Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Zahnraddarstellung im OSD?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zahnraddarstellung im OSD? (2688 mal gelesen)
Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 26. Mrz. 2004 10:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin,
wie stellt ihr Zahnradverbindungen im OSD dar? Wenn man jeden Zahn richtig zeichnet bläht das die Baugruppen ziemlich auf. Wenn man die Zahnräder und Zahnstangen als "Vollmaterial" zeichnet kollidieren sie.
Gibt es eine Möglichkeit um z.B. Zahnstangen und Zahnräder im OSD zu zeichnen ähnlich dem Gewinde-Makro thread_func.lsp?

D.h. ich klicke die Zahnstange an und vergebe die Masse und klicke das Zahnrad an und vergebe die Masse, es gibt keine Kolission und im Annotation werden z.B. Teilkreisdurchmesser und Fußkreisdurchmesser dargestellt.

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 26. Mrz. 2004 10:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich


Schlaeuche.jpg

 
Hallihallo,

wir modellieren die Zahnräder mit vereinfachten Zahnflanken (Kreisbögen) aus, aber wir sind überhaupt ziemliche Spinner, da werden mitunter auch Pneumatikschläuche und Lichtleiterkabel gezogen, wenns mal eng hergeht 

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 26. Mrz. 2004 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hmmmmmmpf, also nochmals....... 

< zaunpfahlwink on >

Wenn man jetzt ein Makro hätte mit welchem man Zahnstangen und Zahnräder definieren könnte (ähnlich thread_func.lsp) dann wäre das ne super Sache. 

< zaunpfahlwink off >

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin.M
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Martin.M an!   Senden Sie eine Private Message an Martin.M  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin.M

Beiträge: 352
Registriert: 05.10.2002

erstellt am: 26. Mrz. 2004 21:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heiko,

hast Du mal ausprobiert was rauskommt wenn Du die Option zur Definition von Presspassungen nutzt ?

Ich sitz gerade nicht vorm OSD daher kann ich Dir nicht die Namen der Menüoptionen auflisten.


Tschuess
Martin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Urs Thali
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Urs Thali an!   Senden Sie eine Private Message an Urs Thali  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Urs Thali

Beiträge: 120
Registriert: 25.03.2004

creo elements/direct modeling 20
creo elements/direct drafting 20
creo elements/ModelManager 20
Klietsch SolidSteel 6.5
Klietsch PartAssistant 6.5

erstellt am: 26. Mrz. 2004 21:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Salü Heiko

Geh mal auf die Webseite www.fs-data.de. Diese Seite ist zwar nicht mehr auf dem allerneusten Stand, aber nimm mal mit dem Stefan Fössel Kontakt auf. Er hat für uns diverseste Makros in ME10 und jetzt auch für OSDD geschrieben. Unter anderen verkauft er auch ein Modul Antriebstechnik, in welchem auch Zahnräder enthalten sind. Die Module sind jeweils ziemlich umfangreich und trotzdem günstig.

Gruss
Urs

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 26. Mrz. 2004 22:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Martin.M:
wenn Du die Option zur Definition von Presspassungen nutzt

Hallo Martin,
danke für den Tipp, aber das Problem dabei ist dass ich z.B. ein Zahnrad mit Presspassung niedrig definiere und dieses Zahnrad in einer anderen Baugruppe aber Presspassung hoch haben sollte.
Die sauberste Lösung denke ich wäre ein Lisp-Makro.
Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clausb
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von clausb an!   Senden Sie eine Private Message an clausb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clausb

Beiträge: 2894
Registriert: 20.12.2000

Ich schreibe das hier in meiner Freizeit und spreche weder für meinen Arbeitgeber noch für andere Firmen. Mehr Unsinn von mir unter clausbrod.de.

erstellt am: 27. Mrz. 2004 12:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heiko Engel:
danke für den Tipp, aber das Problem dabei ist dass ich z.B. ein Zahnrad mit Presspassung niedrig definiere und dieses Zahnrad in einer anderen Baugruppe aber Presspassung hoch haben sollte.

Kein Problem: Man kann den Presspassungs-Typ pro Exemplar eines Teils unterschiedlich festlegen.

Claus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 28. Mrz. 2004 07:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Claus,

vielleicht versteh ich es auch nur falsch:

Beispiel:

Zahnrad mit der Nummer M0815 ist in der Datenbank mit Presspassung hoch. Jetzt brauch ich dieses Zahnrad in einer anderen Verbindung aber mit Presspassung Aus oder niedrig. Geschützte Teile kann man nicht "Presspassungsverändern". Varianten möchte ich nicht machen weil die Verbindung zum "Urrad" verloren geht.

Die Lösung mit Presspassung ist eine verdammt heikle und gefährliche Lösung. Und.....was man nicht vergessen darf.....sieht in der 2D-Ableitung mal richtig doof aus. Also da kauf ich lieber ein Zahnradzusatzprogramm oder sowas.

Aber vielleicht gibts ja noch andere Lösungen, gerne auch käufliche oder eben Makros *walterzuwink* 

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clausb
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von clausb an!   Senden Sie eine Private Message an clausb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clausb

Beiträge: 2894
Registriert: 20.12.2000

Ich schreibe das hier in meiner Freizeit und spreche weder für meinen Arbeitgeber noch für andere Firmen. Mehr Unsinn von mir unter clausbrod.de.

erstellt am: 28. Mrz. 2004 10:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich


presspassung_exemplar.jpg

 
Von einem Gummiring kann man normalerweise sagen, dass er immer einen niedrigen Presspassungstyp haben soll, also bei Kollisionen "angefressen" wird. In diesem Fall kann man dem Presspassungstyp einfach dem Originalteil zuweisen und legt das so in die Datenbank ab.

Beim Zahnrad hingegen haengt der Presspassungstyp von der Einbausituation ab, jedenfalls offenbar bei Dir. Deswegen wuerde ich diese Information grundsaetzlich nicht dem Teil in der Datenbank, sondern nur dem einzelnen, in die jeweilige Baugruppe verbauten Exemplar zuweisen. Ich habe das nicht ausprobiert, wuerde aber hoffen, dass das auch dann geht, wenn das eigentliche Teil in der Datenbank schreibgeschuetzt ist. Das ist ganz aehnlich wie bei den Teilefarben, die man ja auch entweder dem Grund-Teil oder aber einem einzelnen Exemplar zuweisen kann. Siehe den anhaengenden Screenshot.

So ungefaehr haben wir uns das jedenfalls mit den Presspassungen gedacht, und es sollte auch Deine Situation abdecken, soweit ich sie jedenfalls bisher verstanden habe.

Claus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rmcc1980
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rmcc1980 an!   Senden Sie eine Private Message an rmcc1980  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rmcc1980

Beiträge: 355
Registriert: 06.06.2003

Drafting 18.1
Modeling 18.1
MM
Win7 64

erstellt am: 29. Mrz. 2004 08:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von clausb:

So ungefaehr haben wir uns das jedenfalls mit den Presspassungen gedacht, ...

Claus



Hallo,
dieser Satz verleitet mich zum Abschweifen vom Hauptthema mit einer Anregung zum Weiterdenken:

Nicht nur ganze Teile sondern auch nur Flächen/Teilbereiche (z.B. Gewindeflächen) von Teilen müssten als Presspassung markierbar sein. Wird das ganze Teil definiert, fallen echte Kollisionen nicht mehr auf. So kann es nicht sein, das eine 2m lange Welle als Pressteil gilt, weil an einem Ende ein Gewinde ist. Ebesowenig bemerkt man dann z.B. aussermittige Schrauben, falsche Schraubendurchmesser oder dass der Schraubenkopf irgendwo drin hängt. Eigentlich müsste man das Maß der Pressung angeben können damit das Programm bei Gewinden erkennt, wenn die Pressung den Unterschied zwischen Kerndurchmesser und Nenndurchmesser überschreitet.

Shöne Grüße
Bernd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 29. Mrz. 2004 08:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Claus,

Presspassungen lassen sich bei geschützten Teilen mit Schloss weder messen noch vergeben.
Selbst wenn ich das "Zahnradproblem" mit Presspassungen lösen könnte, würden die Zeichnungen nicht schön aussehen bzw. annähernd normgerecht dargestellt werden.

Auf jeden Fall brauche ich definitiv eine saubere Lösung in Form eines Makros oder eines Programmes eines Drittanbieters welches nicht gleich 1000 Euro kostet.

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clausb
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von clausb an!   Senden Sie eine Private Message an clausb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clausb

Beiträge: 2894
Registriert: 20.12.2000

Ich schreibe das hier in meiner Freizeit und spreche weder für meinen Arbeitgeber noch für andere Firmen. Mehr Unsinn von mir unter clausbrod.de.

erstellt am: 29. Mrz. 2004 09:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heiko Engel:
Selbst wenn ich das "Zahnradproblem" mit Presspassungen lösen könnte, würden die Zeichnungen nicht schön aussehen bzw. annähernd normgerecht dargestellt werden.

Was ist denn die normgerechte Darstellung von Teilen, die sich in 3D ueberlappen?

Claus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 29. Mrz. 2004 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Für Teile die sich im 3D überlappen gibts meines Wissens keine Norm, aber für Zahnradpaarungen gibt es die (DIN-ISO 2203).
Hab grad leider kein Bild zur Hand, aber im Hoischen auf Seite 135 sieht man es.
Und so wünsche ich es mir im Annotation, und das Ganze nicht als Kolission. Wäre mit sicherheit so realisierbar wie das thread_func.lsp.

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 29. Mrz. 2004 10:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heiko Engel:
...Wäre mit sicherheit so realisierbar wie das thread_func.lsp.


Dann denk mal dran wie viele Upgrades seit V9 es gedauert hat bis das einigermassen funktioniert hat.
OK, die einfache Draufsicht auf eine Verzahnung mit Kopf- und Teilkreis ist ja wohl noch zu machen, aber wenns dann um die normgerechte Schnittdarstellung geht, wirds echt schwierig. Bevor sich da der CC-Braintrust die Ganglien ausrenkt um das alles inklusive Schnecken-, Kegelgetriebe und Hypoidverzahnung hinzukriegen, wärs besser, die stellen uns ein echtes Verzahnungsmodul zur Verfügung, am Besten natürlich schon im Basispaket  .
Ganz ähnliche Probleme quälen uns übrigens mit Zahnriemen- und Kettengetrieben.

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

P.Ganahl
Mitglied
Masch. Ing


Sehen Sie sich das Profil von P.Ganahl an!   Senden Sie eine Private Message an P.Ganahl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für P.Ganahl

Beiträge: 113
Registriert: 26.09.2001

HP XW8200
XEON 3.2 GHz
Win X64
NVIDIA Quadro FX1400
OSDM 14.50
OSDD 14

erstellt am: 29. Mrz. 2004 21:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Das Modul Partshaft von Partsolutions kann zumindest Verzahnungen DIN867 erstellen (aussen und innen).
Mit Kisssoft kann man ein 2D Profil erstllen (dxf) an kann das auch online von deren Homepage gratis anfordern (wenns nicht zur Gewohnheit wird).

Zahnriemenscheiben nehme ich von web2cad (Mädler) und modifiziere sie dann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clausb
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von clausb an!   Senden Sie eine Private Message an clausb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clausb

Beiträge: 2894
Registriert: 20.12.2000

Ich schreibe das hier in meiner Freizeit und spreche weder für meinen Arbeitgeber noch für andere Firmen. Mehr Unsinn von mir unter clausbrod.de.

erstellt am: 08. Apr. 2004 09:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko Engel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heiko Engel:
Presspassungen lassen sich bei geschützten Teilen mit Schloss weder messen noch vergeben.

Wenn die Zahnraeder erst einmal eingebaut sind, mag das sein. Aber derjenige, der das Zahnrad in die Baugruppe einfuegt (und dabei ja ein neues Exemplar erzeugt und dazu die noetigen Rechte haben muss), sollte in der Lage sein, den Presspassungstyp zu setzen - und muss das auch, denn nur er weiss, wie er die absichtliche Ueberlappung behandelt wissen moechte.

Sprich: Nachtraeglich die Fehler zu korrigieren, mag wegen fehlender Rechte muehsam sein. Mit nur ein wenig Disziplin und Ueberlegung im Vorfeld (also beim Zusammenbau) sollte das aber nicht so haeufig vorkommen. Oder doch?

Claus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz