Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Aussenmasse eines Teiles ausgeben

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Aussenmasse eines Teiles ausgeben (1233 mal gelesen)
RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 18. Mrz. 2004 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo !

Hat schon jemand mal ein LISP geschrieben, welches die Aussenmasse
eines Teiles ueber SD-INQ-EXACT-BOX ausgibt ?
Als Ausgabe sollte dann z.B.: 100x50x20 ausgegeben werden - abgestuft vom groessten zum kleinsten Mass.
Nach Moeglichkeit bei einer Welle das ganze so: ø20x100 - zuerst den Durchmesser und dann die Laenge.

Bin gerade selbst dabei sowas zu "basteln", komme aber nicht so recht weiter !

Danke im Voraus...

Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Klaus Lörincz
Mitglied
Consultant


Sehen Sie sich das Profil von Klaus Lörincz an!   Senden Sie eine Private Message an Klaus Lörincz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Klaus Lörincz

Beiträge: 533
Registriert: 06.08.2003

OSD M = aktuell
OSD D = aktuell
OS M = aktuell
auf WIN und HP-UX

erstellt am: 19. Mrz. 2004 07:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Rainer,

Ich habe nun keine Ahnung mit welcher Funktionalität du in
oli::sd-inq-exact-box nicht klar kommst??

Mit dem Resultat ??

Mit der Eingabe ??


Nun ein Beispiel:
Eine Teil "/T1" - Maße
(setf result
(sd-inq-exact-box
Teil als Objekt in die Anfrage  (sd-pathname-to-obj "/T1")
Die X-Richtung                      0,0,1
Die Y-Richtung                      1,0,0
Wo wird gemessen                    :source-space :global
Wohn wird das Ergebniss geschrieben :dest-space :global)
)
PS: wenn mann an einem Teil operiert kann mann ja auch
(sd-inq-exact-box
Teil als Objekt in die Anfrage  (sd-pathname-to-obj "/T1")
Die X-Richtung                      0,0,1
Die Y-Richtung                      1,0,0
Wo wird gemessen                    :source-space (sd-pathname-to-obj "/T1") 
Wohn wird das Ergebniss geschrieben :dest-space (sd-pathname-to-obj "/T1")
) verwenden.


Abfrage von unten Links und oben Rechts (Abmasse der Box)
(sd-box-points
unten Links                    (first result)
oben Rechts                    (second result)
Die X-Richtung                  0,0,1
Die Y-Richtung                  1,0,0)

Die kann mann nun in eine Ausgabe verwandeln.

Die X und Y Richtungen kann mann am Besten am Teil
festlegen in dem mann einen Dialog aufbaut
(braucht mann ja für die Ausgabe der Werte
und die Ermittlung des Sel_Items).

Happy doing
 


------------------
Klaus Lörincz
0174 3439 428
Sindelfingen
Germany

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 19. Mrz. 2004 08:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Klaus,

erstmal vielen Dank fuer deine ausfuehrliche Erklaerung!
(Klar komme ich schon mit beiden Funktionalitaten)

Das Problem liegt vielmehr darin, wie abfragen kann ob es sich um einen Wuerfel oder eine Welle handelt.
Werde dann mal das LISP hier reinstellen - komme leider heute nicht mehr dazu.

Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Klaus Lörincz
Mitglied
Consultant


Sehen Sie sich das Profil von Klaus Lörincz an!   Senden Sie eine Private Message an Klaus Lörincz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Klaus Lörincz

Beiträge: 533
Registriert: 06.08.2003

OSD M = aktuell
OSD D = aktuell
OS M = aktuell
auf WIN und HP-UX

erstellt am: 19. Mrz. 2004 08:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Rainer,

Die "exacte-box" einer Welle ist auch ein Rechteck.
Daher muss mann die Flächen abfragen. Die Eigenschaften
der Flächen können dan die Auskunft über Eben/Zylinder usw
an diene Funktion liefern.

Grüße

------------------
Klaus Lörincz
0174 3439 428
Sindelfingen
Germany

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 19. Mrz. 2004 08:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Klaus!

So hatte ich es auch vor, dass ich zuerst abfrage ob 2 Werte die selben sind. Wenn ja, dann noch noch pruefen ob der groesste Zylinderdurchmesser des Teiles auch so ist.
So in der Richtung muesste man das herausfinden koennen.

Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

netvista
Mitglied
Konstrukteur Sondermaschinen


Sehen Sie sich das Profil von netvista an!   Senden Sie eine Private Message an netvista  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für netvista

Beiträge: 415
Registriert: 20.11.2003

WIN 7 Prof x64
HP Z230
Xeon-E3-1240 3.40 GHz
32 GB Ram
NVidia Quadro
CCM 19.x
MM 19.x
SolidPower

erstellt am: 19. Mrz. 2004 10:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Klaus!

Ich kenne diese funktion. Es ist nur sehr umständlich wenn man z.B. eine Schweißkonstruktion aus lauter Blechen hat. Man muß bei jedem teil x und y Richtung definieren.

Kann man das Makro nicht so erweitern das es von jedem teil den kleinstmöglichen "Würfel" ermittelt und die Seitenlängen des "Würfels" ausgibt. Wenn ich jetzt keinen Denkfehler habe müßten sich damit sogut wie alle "Bleche" mit deren Rohmaßen in Stückliste übertragen lassen.

Grüße Fred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 19. Mrz. 2004 10:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Fred,

endlich hat noch jemand Interesse, Aussenmasse eines Teiles automatisch ermitteln zu koennen.
Ich habe schon geglaubt, dass ich der einzige bin der
sowas haben moechte.

Soweit habe ich es mal auf die schnelle programmiert:

;; LISP - Anfang

(in-package :examples)
(use-package :oli)

(sd-defdialog 'fertigmasse-anzeigen
:toolbox-button nil
:dialog-control :sequential
:ok-action
'(progn
(setf z-dir 0,0,1)
(setf x-dir 1,0,0)

(setf Ausgangspunkte (nth 0 (sd-inq-exact-box (oli::sd-inq-curr-part) z-dir x-dir :source-space :local :dest-space :local)))
(setf Endpunkte (nth 1 (sd-inq-exact-box (oli::sd-inq-curr-part) z-dir x-dir :source-space :local :dest-space :local)))
(setf Fertigmasse (sd-vec-subtract Endpunkte Ausgangspunkte))

;;(display Fertigmasse)
(setf Fertigmasse (sd-string-split (format nil "~s" Fertigmasse) ","))
;;(display Fertigmasse)

(setf Laenge (nth 0 Fertigmasse))
(setf Breite (nth 1 Fertigmasse))
(setf Hoehe (nth 2 Fertigmasse))

(setf Fertigmasse (format nil "~ax~ax~a" Laenge Breite Hoehe))
(display (format nil "Fertigmass: ~a" Fertigmasse))

)
)

;; LISP - Ende

Ich bekomme dann im Displayfenster manchmal sowas raus:
Fertigmass: 39.999999999964089x80.0x42.0

Wie man die Werte dann auf 2 Stellen runden und die Null weglassen kann, dass es dann so aussieht weiss ich leider auch nicht !!
Fertigmass: 40x80x42

Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

netvista
Mitglied
Konstrukteur Sondermaschinen


Sehen Sie sich das Profil von netvista an!   Senden Sie eine Private Message an netvista  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für netvista

Beiträge: 415
Registriert: 20.11.2003

WIN 7 Prof x64
HP Z230
Xeon-E3-1240 3.40 GHz
32 GB Ram
NVidia Quadro
CCM 19.x
MM 19.x
SolidPower

erstellt am: 19. Mrz. 2004 11:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Rainer!

Ich habe großes Interesse daran, da ich dann endlich eine fix fertige Stückliste haben würde. Zur Zeit muß ich bei Blechen die Rohmaße noch manuel eingeben.

Ich kann dir aber leider bei deinem Lisp nicht helfen da ich keine erfahrung mit Lisp habe. Ich bin nur Anwender :-)

Was hältst du von meinem Vorschlag das die Abmaße ohne angabe von x und y Richtung ermittelt werden?

Grüße Fred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 19. Mrz. 2004 11:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von netvista:

Was hältst du von meinem Vorschlag das die Abmaße ohne angabe von x und y Richtung ermittelt werden?

Hallo Fred,

ich habe mir schon ueberlegt, dass man beim zu ermittelnden Teil eine Laengsflaeche angeben muss. Ueber diese konnte man zum einen dann abfragen, ob es sich um eine Welle oder einen Wuerfel handelt und man auch zugleich die Achsenausrichtung setzen.

Ich bin wie du auch nur Anwender und programmiere LISP nur so nebenbei wenn ich mal Zeit habe.

Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Klaus Lörincz
Mitglied
Consultant


Sehen Sie sich das Profil von Klaus Lörincz an!   Senden Sie eine Private Message an Klaus Lörincz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Klaus Lörincz

Beiträge: 533
Registriert: 06.08.2003

OSD M = aktuell
OSD D = aktuell
OS M = aktuell
auf WIN und HP-UX

erstellt am: 19. Mrz. 2004 11:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

zzzzzzz,


Wenn ich Zhelen aus Longfloat in einen "format" String einbinde
und mich dann darüber aufrege das ich alle Kommawerte in die
Anzeige bekomme - kann daas doch nur an limitierten LISP KnowHow
liegen - oder ??

z.B.:

format nil "~,1Fx~,1Fx~,1F" Zahl1 Zahl2 Zahl3

Damit kann die Augabe auf eine Zahl hinter dem Komma reduziert werden
und gleichzeitig wird gerundet <0.5>

Grüßle

------------------
Klaus Lörincz
0174 3439 428
Sindelfingen
Germany

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 19. Mrz. 2004 12:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Klaus Lörincz:
...
und mich dann darüber aufrege
... kann daas doch nur an limitierten LISP KnowHow
liegen - oder ??

Hallo Klaus !!

1.) Habe ich mich NICHT aufgeregt und
2.) habe ich geschrieben, dass ich LISP nur so nebenbei programmiere !

Trotzdem Danke fuer deine geschaetze Antwort !!


Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der_Wolfgang
Ehrenmitglied
Tastenhauer


Sehen Sie sich das Profil von der_Wolfgang an!   Senden Sie eine Private Message an der_Wolfgang  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der_Wolfgang

Beiträge: 1644
Registriert: 3.20.

● PEnix@home
● W10 Pro Build16299
● Drafting V17~V20.2.0
● Modeling V17~V20.2.0
● @Scirotec201804

erstellt am: 19. Mrz. 2004 23:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich


box_inq.lsp.txt

 
Hallo Ihr,

ich bin in diesem Forum schon oefter ueber verbesserungswuerdige LISP Kenntnisse gestossen. Und mir ist (ebenso wie Klaus) das eine oder andere aufgestossen. Aber egal.. 'Ihr' koennt dafuer in der Mehrheit bestimmt viel besser konstruieren als ich.

Richtig gestolpert bin ich, wie hier ein Vector 3D zerlegt wurde. Das war nun wirklich nicht so das Gelbe vom Ei.

-> <osddir>help/Common/documentation/integration_kit/reference/util_vec.html#gpnt3d

Ich habe dies zum Anlass genommen den oben geposteten Dialog mal LISP maessig ins reine zu bringen. Funktionsaenderung gibt es nur die, das ich nicht das current part nehme.


Hintenraus habe ich dann mal verschieden Moeglichkeiten der Ausgabe genutzt.

Beispiel:
Fertigmasse von /a1/empty_anim
Version A Fertigmass: 2000.0x2161.4159265358981x480.0
Version B Fertigmass: 2000.0x2161.415926535898x480.0
Version C Fertigmass: 2000.000x2161.416x 480.000
Version D Fertigmass: 2000x2161.42x480 mm^3
Version E Fertigmass: 200x216.141593x48 (CM 1.0)^3

Version D ist stark zu empfehlen. Wer wenig Nachkommastellen will, nutzt den optionalen Parameter von sd-num-to-string, wie hier auch.

Version E ist eine weitere gute Alternative. Der deutlichkeit halber habe ich die aktuelle Einheit auch mit ausgegeben (das koente man noch huebscher machen.. aber sei's drum).

zum einfachen diskutieren und lesen:

Code:

(in-package :examples)
(use-package :oli)

(sd-defdialog 'fertigmasse-anzeigen
:toolbox-button T ; oder nil.. das ist geschmacksache. ;-)
:dialog-control :sequential
:variables
'(
(the-part
:value-type :part
:prompt-text (sd-multi-lang-string "Specify the part to get the measurement of."
:german "Teil selektieren um die Fertigmasse anzuzeigen")
:modifies nil
)
) ;; end variables
:ok-action
'(let (the-box z-dir x-dir
ausgangs-punkt
end-punkt
fertig-masse
Laenge Breite Hoehe
)
(setf z-dir 0,0,1)
(setf x-dir 1,0,0)

(setf the-box (sd-inq-exact-box the-part z-dir x-dir
:source-space :local
:dest-space :local))
(setf ausgangs-punkt (nth 0 the-box))
(setf end-punkt (nth 1 the-box))

(setf fertig-masse (sd-vec-subtract end-punkt ausgangs-punkt))

;; fertig masse ist ein 3D vector, den zerlegt man wie folgt:

(setf Laenge (gpnt3d_x fertig-masse))
(setf Breite (gpnt3d_y fertig-masse))
(setf Hoehe (gpnt3d_z fertig-masse))

;; nun gibt es mehrere alternative
(display (format nil "~%~%Fertigmasse von ~A" (sd-inq-obj-pathname the-part)))
(display (format nil "Version A Fertigmass: ~ax~ax~a"
Laenge Breite Hoehe))

(display (format nil "Version B Fertigmass: ~Fx~Fx~F"
Laenge Breite Hoehe))

(display (format nil "Version C Fertigmass: ~6,2Fx~6,2Fx~6,2F"
Laenge Breite Hoehe))

(display (format nil "Version D Fertigmass: ~Ax~Ax~A mm^3"
(sd-num-to-string Laenge 2)
(sd-num-to-string Breite 2)
(sd-num-to-string Hoehe 2)))

(display (format nil "Version E Fertigmass: ~Ax~Ax~A ~A^3"
(sd-num-to-string (sd-sys-to-user-units :length Laenge))
(sd-num-to-string (sd-sys-to-user-units :length Breite))
(sd-num-to-string (sd-sys-to-user-units :length Hoehe ))
(sd-inq-length-units)))

) ;; end let / ok-action
) ;; end dialog



und fuer den download.. als attachment..

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der_Wolfgang
Ehrenmitglied
Tastenhauer


Sehen Sie sich das Profil von der_Wolfgang an!   Senden Sie eine Private Message an der_Wolfgang  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der_Wolfgang

Beiträge: 1644
Registriert: 3.20.

● PEnix@home
● W10 Pro Build16299
● Drafting V17~V20.2.0
● Modeling V17~V20.2.0
● @Scirotec201804

erstellt am: 20. Mrz. 2004 00:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Nachschlag:

um von den Massen her eine Welle zu erkennen wuerde ich folgenden Ansatz wahlen:
von den 3 Massen laenge,breite,hoehe, muessen 2 gleich (oder annaehernd gleich) sein und das dritte Mass muss um einen Faktor X groesser sein als die anderen beiden.

Um nun ein quadratisches Vierkantrohr nicht als Welle zu klassifiezieren koennte man alle Faces abfragen und gucken ob die Anzahl der zylindrischen Flaechen ueberwiegt (?). Ansonsten muesste man wirklich uber deren Achsen gehen und gucken ob sie alle auf einer Achse liegen.


Der "Masse"-Ansatz funktioniert aber nur wenn die welle auch ortogonal in der zur Abfrage der Box gesetzen :X :Y richtungen liegt. Das ist eh ein offener Punkt.


PS: in der Vorschau war das source code listing (s.o.) noch huebsch mit einrueckungen formatiert... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RainerH
Mitglied
Techn. Ang. (Konstruktion)


Sehen Sie sich das Profil von RainerH an!   Senden Sie eine Private Message an RainerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RainerH

Beiträge: 736
Registriert: 22.01.2003

OSDM 14.00A
OSDD 14.00A
MM 14.00A
Windows-XP Professional
---
HP xw4100
3.0 GHz
2GB RAM
Quadro4 980 XGL

erstellt am: 22. Mrz. 2004 13:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Wolfgang !

Um das ganze jetzt noch zu vervollstaendigen, dass noch eine Welle erkannt wird, reichen meine LISP-Kenntnisse
(wie ja festgestellt wurde) bei weitem nicht aus.
Jedenfalls kann ich nun einen Vektor richtig zerlegen - DANKE
(man lernt halt immer was dazu !!)

Vielen Dank nochmals...

Gruss
RainerH.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der_Wolfgang
Ehrenmitglied
Tastenhauer


Sehen Sie sich das Profil von der_Wolfgang an!   Senden Sie eine Private Message an der_Wolfgang  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der_Wolfgang

Beiträge: 1644
Registriert: 3.20.

● PEnix@home
● W10 Pro Build16299
● Drafting V17~V20.2.0
● Modeling V17~V20.2.0
● @Scirotec201804

erstellt am: 23. Mrz. 2004 00:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Rainer,

wenn einer was gelernt hat sich mein Posting doch schon gelohnt. 

Ich hoffe Du kannst von den vorhanden Moeglichkeiten nun was nutzen und schon mal Fertigmasse 'anzeigen'.  Welle hin oder her..

Ich koennte noch ein bischen was erweiteren.. aber mir wuerde (mangels eigener Anwendung) etwas die Hingabe zum ordentlichen Testen fehlen.

Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

friedhelm at work
Mitglied
Techniker Aluminium Profile


Sehen Sie sich das Profil von friedhelm at work an!   Senden Sie eine Private Message an friedhelm at work  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für friedhelm at work

Beiträge: 776
Registriert: 01.04.2003

Creo Elements/Direct
Drafting 17+20
ui klassisch Tablett+Ribbon,
Modeling 16-20
Lizenz auf usb Netzwerkadapter
Win 7 enterprise.64 @work
Win 7 home prem. 64 @home
DraftSight,eDrawings,TracTrix,
Print2Cad,IrfanView,Notepad++,
....

erstellt am: 23. Mrz. 2004 20:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RainerH 10 Unities + Antwort hilfreich

Um das direkt klar zu stellen.
Ich bin total Lisp unkundig. (Beginner)
Die Funktion finde ich super.
Unbescheidene Frage.
Kann man die Sache noch weiter ausbauen damit sie auch noch Baugruppen ausmessen kann?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz