Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk GIS Produkte
  Umschalten Gauß Krüger zu UTM32 ?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Umschalten Gauß Krüger zu UTM32 ? (11868 mal gelesen)
DATAflor
Mitglied
Autodesk ADN und ISV Partner


Sehen Sie sich das Profil von DATAflor an!   Senden Sie eine Private Message an DATAflor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DATAflor

Beiträge: 405
Registriert: 10.11.2004

erstellt am: 19. Jun. 2011 00:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo zusammen.

ein kunde von uns hat eine frage, die ich so nicht beantworten kann. eventuell könnt ihr helfen.

Hier die Frage des Kunden:

Zitat:
Nach einem Vortrag von Mitarbeitern des LVermGeo Rheinland-Pfalz bei einer Veranstaltung der Architektenkammer ist die Umstellung von Gauß-Krüger auf UTM bereits vollzogen, d.h. es gibt nur noch Daten im UTM32-System.

Wenn ich diese Daten in AutoCAD bearbeite, müsste ich wählen können zwischen Gauß-Krüger und UTM. Ansonsten erhalte ich z.B. bei der Streckenmessung (Berechnung aus Koordinaten) Abweichungen von bis zu 4 cm auf 100 m.

Wie geht AutoCAD damit um? Bei modernen Vermessungsgeräten lässt sich das einstellen. Muss ich mit AutoCAD MAP arbeiten, oder gibt es auch für AutoCAD entsprechende Umschaltmöglichkeiten?

Eine präzise Datentransformation ist für unser Bundesland nur nach dem vom LVermGeo Rheinland-Pfalz entwickelten Verfahren möglich. Anderenfalls passen verschiedenen Datengrundlagen nicht mehr richtig zusammen. Wird sich Autodesk darauf einstellen?

Mit freundichen Grüßen
xyz


die frage müßte doch von vielen anwendern kommen. m.e. kann man doch auch in map nichts "einstellen". hier gibt es doch auch nur eine transformationsmöglichkeit. gibt es hierfür irgendeine textliche ausführung? ich habe leider nichts gefunden.

vielen dank

------------------
Mit freundlichen Grüßen aus Göttingen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Huebner
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Verm.- Ing., ATC-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von CAD-Huebner an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Huebner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Huebner

Beiträge: 9554
Registriert: 01.12.2003

AutoCAD 2019, Civil 3D, MAP 3D, MDT, RD, Infraworks
Inventor 2020, Win10Pro

erstellt am: 19. Jun. 2011 16:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DATAflor 10 Unities + Antwort hilfreich

Berechtigte Frage - und ja das ist ein Problem.

Nur weil in Deutschland die Katasterbehörden gerade einen Wechsel zu einer anderen Kartenprojektionsmethode durchgeführen, wird sich an AutoCAD doch nichts ändern - wozu auch?
Es betrifft ja auch nur einen Bruchteil von Anwendern die Zeichnungen mit Geobezug bearbeiten (für Tischler, Heizungsbauer, Mschinenbauer usw. also irrelevant).

Wer allerdings 2D Zeichnungen der annäherden Kugelgestalt der Erde bearbeiten will, arbeitet zwangsläufig mit projezierten Darstellungen. Diese verebneten Darstellungen können nie exakt alle Aspekte der wahren Form berücksichtigen (Längentreue, Winkeltreue, Koordinatentreue)
Dafür kann aber AutoCAD nichts.
Grundsätzlich muss so ein irgendwie gearteter Projektsionsfehler immer berücksichtigt werden, allerdings war der Projektionsfehler in Zeichnungen aus Gauss-Krüger Koordinaten so gering (max 3cm/km), dass er selbst bei (kleinräumigen) Katastermessungen vernachlässigbar war. In der Vergangenheit musste man sich also in aller Regel bei klassischen Bauprojekten nicht um kleine Ungenauigkeiten auf großen Strecken kümmern.

AutoCAD
Anwender aus dem Bau-/Vermessungsereich, die ihre Planungen neuerdings in DWGs mit ETRS89 UTM Projektion einzeichnen wollen, müssen den UTM-Projektions/ Kartenmaßstab dann für zentimetergenaue Planungen mit Geobezug berücksichtigen.
Das gilt aber nicht speziell für AutoCAD, sondern betrifft alle CAD Programme und selbst die klassische Planung auf einem maßstäblichen Blatt Papier.

Etwas anders sieht es mit AutoCAD Map/AutoCAD Civil 3D aus.
AutoCAD MAP Anwender haben den Vorteil, dass sie z.B. mit dem Befehl MAPDIST die wahre Länge auf der Erde in der UTM Projektion direkt herausmessen können (und nicht in eine Tabelle schauen oder rechnen müssen), da AutoCAD MAP nach Zuordnung eines Koordinatensystems die Projektionsverzerrungen bei der Anzeige berücksichtigt.
Hilft aber auch nicht wirklich viel, denn AutoCAD kann nicht ohne weiteres feststellen, ob Koordinaten (Korrekturen berücksichtigt) oder Längen (Korrekturen nicht berücksichtigt) eingegeben werden.
Beispiel: Wenn man in einer AutoCAD DWG die aus UTM Koordinaten gezeichnet wurde z.B. eine Linie parallel um z.B. 100m versetzt und diese Linie dann nach UTM Koordinaten in der Natur absteckt wird man feststellen, dass allein durch den Maßstabsfaktor 0,9996 im ungünstigsten Fall (Lage auf dem Mittelmeridian) die Parallele (nachgemessen mit einem Messband) 100,04 cm entfernt ist.

Hier zu einem CAD.de Beitrag mit Thema MAPDIST

Hier noch ein paar aktuelle Grundlageninfos: http://www.netzwerk-gis.de/files/3_gft_01_grundlagen_etrs89_runne.pdf

------------------
Mit freundlichem Gruß

Udo Hübner
www.CAD-Huebner.de

[Diese Nachricht wurde von CAD-Huebner am 19. Jun. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

AutoCAD LandDesktop R2 bis 2004
Civil 3D 2005 - 2019
Plateia, Canalis
Visual Basic

erstellt am: 20. Jun. 2011 14:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DATAflor 10 Unities + Antwort hilfreich

Zum Glück hat die Vermessungsverwaltung in Bayern das Problem noch auf 2014 verschoben. Jedoch wird, soweit bisher bekannt ist, intern weiterhin das GK-System verwendet werden und nur beim Export auf UTM transformiert.
Entsprechend würde ich hier vorgehen.
Die Planungszeichnung im GK-System vorhalten und externe Zeichnungen als Xref einbinden. Die richtigen Karteneinstellungen vorausgesetzt, könnte der Kunde damit wie gewohnt arbeiten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Karlo
Mitglied
Landschaftsarchitekt

Sehen Sie sich das Profil von Karlo an!   Senden Sie eine Private Message an Karlo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Karlo

Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2005

erstellt am: 21. Jun. 2011 16:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DATAflor 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würde mir einen Programmzusatz wünschen, der - analog zum Entzerren von Bilddateien - anhang von Passpunkten eine Zeichnung von Gauß-Krüger in UTM(32 in Rheinland-Pfalz) oder in die entgegengesetzte Richtung umwandeln kann. Die Passpunkte werden für Rheinland-Pfalz auf der Seite des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation
Rheinland-Pfalz (http://www.lvermgeo.rlp.de/index.php?id=3473) angeboten.

Das dort angebotene Transformationsprogramm kann m.W. nur Punktlisten verarbeiten.

Gibt es dieses Modul in AutoCAD oder eines seiner Derivate?


[Diese Nachricht wurde von Karlo am 21. Jun. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dig15
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. für Markscheidewesen und Geodäsie



Sehen Sie sich das Profil von Dig15 an!   Senden Sie eine Private Message an Dig15  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dig15

Beiträge: 5829
Registriert: 27.02.2003

DWG TrueView 2014

erstellt am: 21. Jun. 2011 16:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DATAflor 10 Unities + Antwort hilfreich

@Karlo: es gibt eine Firma, die solch ein Programm entwickelt. Es ist bereits lauffähig unter Microstation. Für AutoCAD ist es gerade in der Entwicklung. Die ganze mathematische Umsetzung erfolgte mit dem Institut für Markscheidewesen und Geodäsie der TU Bergakademie Freiberg. Das fachliche Know-How kam von der Uni, die Programmtechnische Umsetzung von der Firma. Es steht also nicht nur Kommerz dahinter. Das Programm liest aus der Zeichnungsdatenbank die Koordinaten jedes einzelnen Objektes aus, rechnet sie über Transformationsparameter in UTM um und schreibt eine neue Datenbank zurück. Es wurde entwickelt, um die kompletten Planbestände von Bergbauunternehmen umzusetzen. Die Einstellungen der Transformationsparameter sind dabei sehr offen gehalten. Das ganze soll auch für ACAD umgesetzt werden. Ein Extraprogramm zur "Nur-Punkt-Umrechnung" unter Win soll evtl. auch kommen.
Bei Interesse gebe ich den Firmennamen gerne per PM weiter. Will ja keine Werbung machen. 

------------------
Viele Grüße Lutz

Glück Auf!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 21. Jun. 2011 16:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

herzlich willkommen bei CAD-de! 

>> Gibt es dieses Modul in AutoCAD oder eines seiner Derivate?

Gibt es, in Map 3D und somit auch in Civil 3D. Der Befehl nennt sich ADERSHEET und kann Geometrie mittels affiner Transformation modifizieren.
Dabei kannst Du 3 bis (imho) beliebig viele Passpunkte angeben.

Nur ob Dir damit geholfen ist, ich weiß nicht? Da gibt es schon Kriterien, die so nicht ganz lustig sind:

a) nur eine projektbezogene intelligente Auswahl von Punkten führt zu einem erträglichen Erfolg (Punkte die z.B. sehr weit weg vom Projektgebiet sind, verschlechtern das Ergebnis so richtig)

b) Gewisse Objekte lassen sich nicht vom Typ her umbauen. Es müsste z.B. aus einem Kreisbogen ein elliptischer Bogen werden (oder gar eine Spline) ==> und das tut Map nicht (und das machen auch andere mir bekannten Produkte nicht).

c) kommst Du, so Du Vermessung machst, irgendwann in die Nachweispflicht, wie Du zu dem einen oder anderen Punkt gekommen bist. Und so da nicht 'hab ich mit diesen Passpunkten gemacht' mitprotokolliert hast, kommst Du auch nie wieder zum gleichen Ergebnis.

Mal Gedanken, aber vielleicht helfen diese ja. 

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

CAD-Huebner
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Verm.- Ing., ATC-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von CAD-Huebner an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Huebner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Huebner

Beiträge: 9554
Registriert: 01.12.2003

AutoCAD 2019, Civil 3D, MAP 3D, MDT, RD, Infraworks
Inventor 2020, Win10Pro

erstellt am: 22. Jun. 2011 23:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DATAflor 10 Unities + Antwort hilfreich

Eine Möglichkeit, für die korrekte Abstand/Längen-Beschriftung für UTM-Projektionen in AutoCAD oder AutoCAD MAP/Civil 3D habe ich hier aufgezeigt.

------------------
Mit freundlichem Gruß

Udo Hübner
www.CAD-Huebner.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz