Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk GIS Produkte
  GeoTIFF nicht gleich GeoTIFF?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   GeoTIFF nicht gleich GeoTIFF? (5190 mal gelesen)
RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

Gerade im Zusammenhang mit Punktwolkendaten unter MAP bin ich auf ein paar Ungereimtheiten im Zusammenhang mit GeoTIFF-Dateien gestoßen.

Ich bin bis dato davon ausgegangen das es sich bei GeoTIFF um Rasterdaten handelt analog bspw. bitonalen Topografischen Karten wie TK10 (geliefert vom Landesvermessungsamt), welche mit entsprechendem Worldfile georeferenziert werden können. Das würde sich auch mit der Beschreibung aus http://de.wikipedia.org/wiki/GeoTIFF  decken.
In MAP sind darin scheinbar aber auch weitere Daten enthalten, welche zusätzlich Höhenangaben beinhalten und auch Koordinatenreferenzen. Deshalb stellt sich MAP auch wahrscheinlich so "bescheiden" an beim Verbinden von bitonalen TK10.

Ich hab es trotzdem geschafft eine TK10 über Verbinden und anschließendem Transparent schalten mit darzustellen.

Lange Vorrede jetzt meine Frage:

Kennt jemand eine Möglichkeit, TK10 in AutoDesk konforme GeoTIFF-Dateien umzuwandeln? Mein Ziel ist ist es einfach eine andere Farbe als nur Schwarz den TK10 zuordnen zu können.

mfg Roamn

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dig15
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. für Markscheidewesen und Geodäsie



Sehen Sie sich das Profil von Dig15 an!   Senden Sie eine Private Message an Dig15  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dig15

Beiträge: 5829
Registriert: 27.02.2003

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RL13 10 Unities + Antwort hilfreich

Lange Rede und ich habe trotzdem nichts verstanden.  

Zur Farbe der TK10 Bilder: Du kannst denen nur einen andere Farbe zuweisen, wenn die Tiff Daten bitonale Bilder sind. Sollten die einen anderen Farbraum (Graustufen, RGB,...) belegen, kannst Du die Farben nicht (so einfach) wechseln.

Nachtrag: GeoTiff beinhaltet im allgemeinen schon das Worldfile. Du benötigst dann keine extra tfw Datei. Die GoeTiff Dateien können Bitonale Bilder sein. Müssen aber nicht. Die Bitonalen TK10 sollten dann ja Layergetrennt (Topografie, Wasser, Verkehr,...) sein. Einfach dem Einfügelayer die Wunschfarbe zuordnen.

------------------
Viele Grüße Lutz

    Glück Auf!

[Diese Nachricht wurde von Dig15 am 11. Mrz. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> In MAP sind darin scheinbar aber auch weitere Daten enthalten, welche zusätzlich Höhenangaben beinhalten

Nein, entweder Farbinfo ODER Höheninfo, das sind die zwei Möglichkeiten. Es gibt keine TIFFs mit Farben UND Höheninformation.


>> Mein Ziel ist ist es einfach eine andere Farbe als nur Schwarz den TK10 zuordnen zu können.

Nur zur Sicherheit: machst Du aus bitonal eine Farbversion, ist's mit weiß = durchsichtig vorbei; ich bin nicht sicher, ob Du das so willst (....aus Deinen bisherigen Beiträgen).

Ein Tool für Umwandlung von SW nach Farbe kann eigentlich jedes Bildbearbeitungsprogramm, nimm z.B. IrfanView, da kannst Du's sogar im Batch durchlaufen lassen.

Ein klein wenig Unsicherheit bei mir entsteht aber jetzt durch Deine Aussage: 'In MAP sind darin scheinbar [...] auch Koordinatenreferenzen'. Wenn Du keine TFW-Dateien hast und die Georeferenzierung tatsächlich im TIFF drinsteht, dann wäre das für mich absolut neu, ich hab immer nur mit TFW-Dateien gearbeitet (wenn es sich um TIFF handelt, anders bei ECW o.ä.).
Sollte das tatsächlich so sein (ein TIFF ist auch ohne TFW georeferenziert), dann wär's leider mit den gewöhnlichen Bildbearbeitungssystemen vorbei.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lutz,

eine andere Farbe zu Bitonalen *.tif-Datein zuweisen habe ich ja versucht, ging aber nicht (wohlgemerkt es geht mir um die Verbinden-Funktion unter MAP und nicht um "mapiinsert"!)

Oder wie bekomme ich unter Stileigenschaften die Farbe zugewiesen nachdem ich unter Aufgabenfenster->Mit Daten Verbinden->Rasterbild oder Oberfläche-Verbindung hinzufügen die TK10.tif-Datei eingebunden habe?

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dig15
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. für Markscheidewesen und Geodäsie



Sehen Sie sich das Profil von Dig15 an!   Senden Sie eine Private Message an Dig15  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dig15

Beiträge: 5829
Registriert: 27.02.2003

DWG TrueView 2014

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RL13 10 Unities + Antwort hilfreich

Sorry, da bin ich raus. 

Habe die Farbzuweisung immer nur über die Layereigenschaften gemacht.

------------------
Viele Grüße Lutz

Glück Auf!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

Ok, mit dem entweder Farben oder Höhen hast du wahrscheinlich Recht.
Aber ich bin der Meinung, dass die von MAP im Zusammenhang mit Punktwolken entstandenen *.Tif-Dateien Höheninformationen und auch Georeferenzen enthalten -> Es werden nämlich keine zusätzlichen Worldfiles erzeugt.

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> Es werden nämlich keine zusätzlichen Worldfiles erzeugt.

Ja scheinbar lern ich jetzt grad dazu (an einem Freitag/fast schon abends 

Zum anderen (Farbeinstellung, wenn SW-TIFF mit FDO verbunden wird): ich kann's nicht mal probieren, weil ich kein solches habe.
Gibt's irgendwo eine Seite mit einem Muster?

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 11. Mrz. 2011 15:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


4955-nw.rar

 
Hallo Alfred,

ich glaub ich hatte Dir irgendwann mal eine per PM geschickt. Hier aber nochmal eine Beispieldatei.
Mit Umwandeln in Farbe könnte eine Lösungs sein!
Das Weiß kann man, glaube ich unter MAP-Stileinstellungen transparent schalten.

Habs aber schon mit Paint und Paint.net versucht und bin am fehlenden Speicher gescheitert.
Wobei die Referenzierung, wie Du schon vermutet hast, dann auch weg wäre.

weitere Vorschläge

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Mrz. 2011 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> ich glaub ich hatte Dir irgendwann mal eine per PM geschickt

Kann schon sein, aber nach Erledigung (und da es meist vertrauliche Daten sind) verschwinden diese wieder ganz bewusst von meinem Rechner. 

Und leider, ich hab's auf die schnelle nicht geschafft, per FDO eine Farbänderung zu bewirken. 
Bleibt also doch nur MAPIINSERT, ... oder Du guckst Dir die PNG-Datei an, die MAP als Cache-Datei dafür anlegt (hab aber keine Ahnung, ob mit dieser für Dein Aufgabenbereich dann was anzufangen ist).

Sorry, - alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 14. Mrz. 2011 10:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


geotiff.JPG

 
Hallo Zusammen,

hab jetzt die TK10 (Bitonal als SW) mittels IrfanView in eine 256 Farben-Datei umgewandelt und die Farbe Schwarz durch Blau ersetzt.
Das Einlesen in Map über FDO funktioniert und durch das Transparent schalten der weißen Flächen erscheinen jetzt die Gräben in der gewünschten Farbe blau , wobei das Ergebnis noch verbesserungswürdig ist .

Eine Frage hab ich noch: Wie werden die Höheninformationen im GeoTiff abgespeichert?

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Mrz. 2011 10:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> hab jetzt die TK10 (Bitonal als SW) mittels IrfanView in eine 256 Farben-Datei umgewandelt

Das geht aber nur, wenn Du eine TFW-Datei daneben liegen hast, wenn die Georeferenzierungsinformation im File drinsteckt, dann ist's nicht mit Umwandlung per gewöhnlicher Paint-Software.


>> Wie werden die Höheninformationen im GeoTiff abgespeichert?

Auch wenn ich den Hintergrund der Frage nicht verstehe (ausser Du möchtest jetzt die Dateispezifikationen im Detail): statt RGB- oder Index-Farbwert steht ein Höhenwert bei jedem Pixel.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 14. Mrz. 2011 11:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

das TFW-File liegt vor und wird scheinbar auch über die FDO-Verbinden-Funktion mit ausgewertet, sonst würde mein Ergebnis nicht so aussehen, wie es das im Bild tut

Unter IrfanView werden mir die GeoTiff mit Höheninformation als Graustufenbilder angezeigt, deshalb dachte ich im Dateiheader oder irgendwo anders stehen als Erstes die Georeferenzierungkoordinaten und zusätzlich noch so etwas wie eine Tabelle HöheX = FarbeY?

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Mrz. 2011 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

nun denn, >>>hier<<< die Details. 

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 14. Mrz. 2011 11:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für den Link

noch eine Frage hinterher:
Kann man die Auflösung des aus einer Punktwolke unter MAP enstandenen GeoTiff selber festlegen?

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Mrz. 2011 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

vielleicht bin ich jetzt nicht ganz aktuell, ich kann mich nur erinnern, dass ich fürchterlich geflucht habe, dass eben das nicht ging (aus Map heraus). Letztlich hat damit die Sinnhaftigkeit für mich aufgehört, Map dafür zu verwenden.

Dafür darfst Du's mit Civil, da geht's, denn die Schrittweite ist beim Erzeugen des DEM's anzugeben.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 14. Mrz. 2011 11:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

da steck ich wieder in der Zwickmühle.
Unter Map funktioniert die Festlegung von GK-Koordinatensystemen für GeoTiff aber die Auflösung ist nicht zu beeinflussen und bei Civil ist es genau umgekehrt.

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Mrz. 2011 21:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

ich hätte jetzt mal ein DGM in einer Zeichnung, diese Zeichnung geöffnet, im nachhinein per Befehl ADESETCRDSYS ein Projektionssystem festgelegt (eine GK-Version, allerdings eine österreichische).

Dann DGM==>exportieren (im Dialog war jetzt schon das CoordSys ausgefüllt) und es hat funktioniert.

Interessant ist, dass ich im Dialog (wenn in der Zeichnung zuvor kein CoordSys eingestellt war), ich dieses nicht auswählen kann. Vielleicht ist das der Weg für Dich?

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 15. Mrz. 2011 17:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

ich habe in meiner Zeichnung noch einmal mit ADESETCRDSYS überprüft ob mein Koordinatensystem eingestellt war und ja es war eingestellt.
Jetzt habe ich den Export noch einmal durchgeführt und siehe da er funktioniert

Danke Alfred

Was mir auch noch aufgefallen ist, dass unter CIVIL bei Erstellung eines DGM aus einer Punktwolke die Punktdichte des entstehenden DGM automatisch angepasst wird. Finde ich persönlich nicht schlecht, weil mir dies das manuelle Ausdünnen erspart und ziemlich flott geht.
Wenn eine größere Punktdichte im DGM benötigt wird kann man bei der Erstellung eine kleinere Umgrenzungs-Polylinie wählen und schon wird die Punktdichte größer.

Mein Workaround für die DGM-Erstellung aus Punktwolkendaten steht damit für die Zukunft fest:

1) unter Civil Punktwolkendaten einlesen und *.isd-Datei erstellen lassen
2) Umgrenzungspolylinie erstellen
3) DGM aus Punktwolke mit 2) erstellen

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 22. Mrz. 2011 21:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


CADde_Map3D_PointCloud_ToDEM_2011_AN01.zip

 
Hi,

>> Unter Map funktioniert die Festlegung von GK-Koordinatensystemen für GeoTiff
>> aber die Auflösung ist nicht zu beeinflussen

Ist zwar schon ein wenig her, aber ich hab was für Dich 
Zugegeben, mit _DIM nachher so grob drüberzumessen ist verwegen; Dateigröße bestätigt ebenfalls unterschiedliche Dichte. 

Vielleicht ist's was für Dich, - alfred -

------------------
www.hollaus.at

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 23. Mrz. 2011 08:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

also lässt sich die Punktdichte im GeoTiff unter Map doch selbst bestimmen.
Ich hätte wohl nur mal in die Hilfe schauen müssen
danke für die Rückmeldung

mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz