Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TM - Plant Simulation
  Staplersteuern/ Klassenbibliothek_Flüssigkeiten.

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Staplersteuern/ Klassenbibliothek_Flüssigkeiten. (307 mal gelesen)
Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 22. Apr. 2020 18:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen

Hallo ich bin Anfänger mit der Plant Simulation und habe ein Problem mit Steuerung der Stapler.
ich möchte ein Druckgussbetrieb mit Plant Simulation erstellen. 
In meiner Plant Simulation habe ich einen Netzwerk mit zwei Unternetzwerk(Schmelzofen und Druckgussmaschine (DGM))
Das Unternetzwerk-Schmelzofen besteht aus Schmelzschacht und Ofenwanne und das Unternetzwerk-DGM besteht aus Dosierofen.

1) für Schmelzofen soll ich eine Methode für die Staplersteuerung schreiben und mit der Generator aufrufen. Die Methode soll so sein: "der Stapler muss anhalten, wenn den Füllstand im Schmelzschacht unter einer bestimmten Menge ist"
Die Methode, die ich geschrieben habe ist:

if Schmelzofen.Schmelzschacht.MomentaneMenge > 400

.Benutzerobjekte.So_Stapler.pausieren(1)
else
.Benutzerobjekte.So_Stapler.geschwindigkeit :=1
end   

wenn ich die Simulation starte, funktioniert es nicht.
bitte kann jemanden mir erklären wo liegt das Problem?

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 22. Apr. 2020 20:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Prinsco,

Zitat:
.Benutzerobjekte.So_Stapler.

ist das Objekt in der Klassenbibliothek. Das was anhalten soll; ist das Objekt, welches im Modell fährt.
Beispielsweise nach Erzeugen von Stapler diesen in Variable speichern. Und dann in Methode den gespeicherten Stapler in Variable ansprechen.
Code:
If deineVariable = void //solange kein Transporter in Variable gespeichert ist, Methode verlassen
return;
end;
...
deineVariable.pausieren(Dauer)

vG
Nadin

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 22. Apr. 2020 20:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Nadin,

vielen Dank für dein Feedback   . Das Objekt hier ist ein .BEs.Fördergut. Der Stapler transportier ein .BEs.Fördergut von der puffer zu der Schmelzofen. also Quelle->puffer->Stapler->Schmelzofen. Der Stapler besorgt den Schmelzofen, nur wenn der Füllstand des Schmelzofen unter einer bestimmten Grenze ist.

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 22. Apr. 2020 22:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich

und wie ist die Frage?

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 23. Apr. 2020 00:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

die Frage ist: wie kann ich den Stapler steuern, damit es den Schmelzofen besorgt, nur wenn der Füllstand des Schmelzofen unter einen bestimmten Grenze ist.also Die Staplersteuerung soll vorgeben, dass ein Schmelzofen nur dann beschickt bzw. mit einen Stapler beliefert wird, wenn die Aluminiummenge im Schmelzschacht unter einer bestimmten Menge ist.
Wie ich oben schon erwähnt, der Schmelzofen besteht aus Schmelzschacht und einen Ofenwann.

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 23. Apr. 2020 20:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich


Zitat:
Das was anhalten soll; ist das Objekt, welches im Modell fährt.

Damit meine ich den Stapler nicht das .BEs.Fördergut.

Deine Methode ist soweit ok. Das einzige was - so sieht es zumindest aus - nicht passt, ist das:

.Benutzerobjekte.So_Stapler

Warum passt es nicht:

Dies ist eig. eine Adresse eines Objekt in der Bibliothek (Wie beispielsweise das .BEs.Fördergut das Objekt in Bibliothek ist, aber das im Modell erzeugte BE .BEs.Fördergut:1 ist).

Und wenn .Benutzerobjekte.So_Stapler das Objekt in der Bibliothek ist, dann ist es nicht das Fahrzeug das Fährt. Es ist das etwas mit .Benutzerobjekte.So_Stapler:1.
Und weil die Nummer von der Anzahl der erzeugten So_Stapler abhängig ist; wird der Stapler nach erzeugen in eine Variable gespeichert. Also Quelle erzeugt So_Stapler. Und beispielsweise in Ausgangsstuerung (Heck) der Quelle merkst dir deinen Transporter. (Anfangswert der Variable ist void)
Beispielsweise mit:

Code:
Variable := @;

Jetzt kann es sein, dass beim Aktivieren deiner Methode durch deinen Generator die Variable noch nicht gesetzt wird. Deshalb ist die If-Abfrage davor.

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 23. Apr. 2020 21:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

meine Quelle erzeugt ein BEs.Fördergut(das Aluminium) und diese wird mit einem BEs.Fahrzeuge(SO_Stapler) transportiert und die Steuerung der Fahrzeug hängt von die Füllmenge in Schmelzofen.


------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 23. Apr. 2020 23:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich


Klassenobjekt.png

 
ich probiere es mal mit einem Bild 

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 23. Apr. 2020 23:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich


Klassenobjekt2.png

 
hab noch ein Pfeil zum Transporter im Modell vergessen 

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 24. Apr. 2020 00:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


NE-Schmelzofen.JPG


Unternetzwerk-Schmelzofen.JPG


Methode-SO_Stapler.JPG

 
Hi Nadin vielen Dank Nochmal für deine Hilfe. 

ich lade mal die Bilder meines Modell hoch.

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 24. Apr. 2020 00:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich

In Init-Methode steht irgendwo:

.Benutzerobjekte.So_Stapler.erzeuge

oder

.Benutzerobjekte.So_Stapler.create

mach mal davon ein Bild

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 24. Apr. 2020 01:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Methode_init.JPG

 
ja

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 24. Apr. 2020 01:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

in Init-Methode steht: .Benutzerobjekte.So_Stapler.erzeugen

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 24. Apr. 2020 01:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich habe auch gedacht, die Methode mit Zielort zu schreiben.  also das meine ich:

if Schmelzofen.Schmelzschacht.MomentaneMenge > 300 and Schmelzofen1.Schmelzschacht.MomentaneMenge > 300
.Benutzerobjekte.So_Stapler.pausieren(10)
.Benutzerobjekte.So_Stapler.geschwindigkeit :=1

elseif Schmelzofen.Schmelzschacht.MomentaneMenge > 300
.Benutzerobjekte.So_Stapler.zielort:=Schmelzofen1

elseif Schmelzofen1.Schmelzschacht.MomentaneMenge > 300
.Benutzerobjekte.So_Stapler.zielort:=Schmelzofen
else
.Benutzerobjekte.So_Stapler.geschwindigkeit :=1
end 


------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 24. Apr. 2020 01:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich


In der Klassenbibliothek (das ist bei dir das linke Fenster in Plant Simulation) suchst du "Variable".
Dies müsste unter Informationsfluss zu finden sein.
Das ziehst du mit der Maus in das NE-Schmelzofen-Netzwerk. (Damit hast du eine Variable in das Modell eingefügt.)
Doppelklick auf diese neu angelegte Variable im Netzwerk:
    Vergebe einen Namen (z.B.: "VSo_Stapler").
    wähle Datentyp objekt
    aktiviere Anfangswert
    in dem neu erschienenen Eingabefeld gibst du "void" ein.

jetzt gehst du zu der InitMethode und änderst die zweite Zeile so:

Code:
var _obj : object := .Benuterobjekte.So_Stapler.erzeugen(Weg,2);
VSo_Stapler = _obj;

Damit hast du den Transporter, welcher wirklich auf dem Weg fährt in deiner Variable gespeichert.

Schreibe dies for deiner If-Abfrage in die Methode, die du für Generator angelegt hattest

Code:
If VSo_Stapler = void
return;
end;
if Schmelzofen.Schmelzschacht.MomentaneMenge > 400

VSo_Stapler.pausieren(1)
else
VSo_Stapler.geschwindigkeit :=1
end


in pausieren gibst du die Zeit an, wie lange der Transporter stehen bleibt. Die 1 heißt: der Transporter lausiert eine Sekunde!!


------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 24. Apr. 2020 13:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


NE-Schmelzofen.1JPG.JPG

 
ich habe deine Code eingeben, aber bekomme ich eine Meldung(sieht Bild).
ich denke die Methode funktioniert schon aber das Problem kommt aus der Werte und dem Füllstand . z.B:  Abflussrate vom Schmelzschacht und Ofenwanne und auch den Füllstand

vielen Dank   

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 24. Apr. 2020 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich

ja, Flüssigkeiten in Tanks und co. mögen es nicht, wenn Abfluss und Zufluss nicht zueinander passen.

Aber es gibt ein viel größeres Problem:
Viele Anfänger kommen in Situationen, in denen die Aufgabenstellung den Wissensstand überschreitet. Dies ist normalerweise eine gute Sache, da Anfänger damit ihr Wissen erweitern können.
Aber manchmal gibt es eine Situation, in der die Aufgabe die Anforderungen weit übertrifft!! Es ist wichtig, diese Situation selbst zu erkennen und im ersten Schritt entgegenzuwirken (Tutorial / die Beispielmodelle usw. durcharbeiten, um allgemeines Verständnis des Programms zu haben. Paar wissenschaftliche Arbeiten durchlesen, um Hintergrund zu verstehen. usw.).
Denn: Am Ende muss ein Simulationsmodell die Anforderungen erfüllen. Ist dies nicht der Fall, wird die gesamte Simulation in Frage gestellt (auch in einigen Unternehmen). Und das sollte nicht sein!!!

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Prinsco
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Prinsco an!   Senden Sie eine Private Message an Prinsco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prinsco

Beiträge: 10
Registriert: 22.04.2020

erstellt am: 07. Mai. 2020 21:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bild1.JPG


Bild2.JPG


DGM.JPG

 
Hallo Nadin,
hier sind die Bilder des Modells

------------------
Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Elektrokonstrukteur (m/w/d) / Elektroplaner (m/w/d)
Technische Projekte, die es in sich haben. Das ist FERCHAU. Als Marktführer im Engineering bieten wir unseren mehr als 8.400 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten innovative Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Technik - einfach die ganze Welt des Engineerings. Sind auch Sie bereit, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen? Dann ergreifen Sie Ihre Chance bei FERCHAU und geben Sie Ihrer Zukunft die entscheidende Richtung....
Anzeige ansehenElektrotechnik, Elektronik
nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 09. Mai. 2020 22:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prinsco 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

Fragen werden im Forum gestellt und beantwortet, weil Andere dadurch eine Chance haben nach Beiträgen zu suchen um vorhandene Lösungsansätze auf eigene Probleme zu adaptieren.

Zu den Punkten:
Ich vermute, dies ist die Aufgabenstellung:

Zitat:
DGM-Steuerung: Hier solltest du die Steuerung unterteilen und gegebenenfalls in unterschiedliche Methoden schreiben, wobei die Hauptsteuerungsmethode die einzelnen Untermethoden aufruft. Zur Vereinfachung kannst du auch erstmal einen Stapler weglassen.

Der Rest ist das Vorgehen, welches du dir hierzu vorstellst...

Formuliere als Erstes das Was gegeben ist und das Was du erweitern willst. Verwende hierzu beispielsweise  Pseudocode. Weil programmieren bedeutet: Vorgänge in Prozesse und Events zu zerlegen. Das ist in jeder Programmiersprache gleich.
Event: ist ein Ereignis welcher Auftritt. Dies ist beispielsweise zur Aktivierung einer Methode verwendbar.
z.B.: Transporter.leer kann methodeXY aktivieren.
Prozes: Das was die Methode tut. Also der Arbeitsablauf.
z.B.: methodeXY Pseudocode:
Transporter fahre zu Weg1.


mal eine deiner Methodeninhalte kommentiert...

Code:

var Entportionierergrenze := 300
//wenn Menge in DGM1 und DGM2 größer als Endportionierergrenze ist, dann
if DGM1.Dosierofen.MomentaneMenge > Entportionierergrenze  and DGM2.Dosierofen.MomentaneMenge > Entportionierergrenze
//stoppe den Stapler für 2 Sekunden
DGM_Stapler1.pausieren(2)

else
//sonst setze die Geschwindigkeit auf 1
DGM_Stapler1.geschwindigkeit := 1

end


paar Tipps:
(1) Immer eine Variable!!! Nicht mischen zwischen angehalten, geschwindigkeit und pausieren. Und nochmal: Nach 2 Sekunden warten fährt der Transporter weiter!!!

Und mal ganz am rande: Ich kann mir gut den Lacher von Gabelstapler vorstellen, der in seiner Arbeitsanweisung liest: "Wenn System voll, dann zähle zwei Sekunden und fahre weiter".

(2)Vergebe den Wegen aussagekräftige Namen! Namen wie Weg5, Weg4 usw. helfen dir nicht weiter.

(3) In der Beispielmodellsammlung --> Kategorie: Materialfluss | Thema: Automatische Zielfindung -->
von da oder wo anders am Besten ein für das Problem passendes Beispiel auswählen und im Kleinen auf eigenes Problem adaptieren.

(4) Stell dir vor du bist der Gabelstapler. Deine Arbeitsanweisung wird am Display angezeugt, welches in Abhängigkeit deiner Position und Beladestatus dir verschiedene Anweisungen anzeigt. Wann und welche Informationen musst du bekommen, damit du die geforderte Prozess optimal erledigen kannst...

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz