Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TM - Plant Simulation
  Ansatz Aufbau Reparatur Werkstatt

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ansatz Aufbau Reparatur Werkstatt (278 mal gelesen)
Prigge91
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Prigge91 an!   Senden Sie eine Private Message an Prigge91  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Prigge91

Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2019

erstellt am: 22. Okt. 2019 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

ich versuche aktuell in Plant Simulation eine Reparatur Werkstatt abzubilden (2D), scheitere jedoch an den Ansätzen.
Ich suche hier explizit nicht die Lösung der Aufgabe sondern würde von euch gerne wissen, wie ihr die Werkstatt abbilden würdet.

Struktur:
- Das Produkt wird als Shipset bestehend aus 5 Komponenten angeliefert. Die 5 Komponenten werden getrennt als eigentständige Aufträge bearbeitet und am Ende des Durchlaufs gesammelt wieder an den Kunden versendet
- Es gibt einen Demontageraum, bestehend aus 10 Arbeitsplätzen
- Und einen Montageraum bestehend aus 6 Befundarbeitsplätzen und 6 Montageplätzen
- Eine Fertigung (Blackbox), in welcher die Aufträge für 15 Tage verweilen

Ablauf:
1. Das Shipset bestehend aus 5 einzelnen, aber verknüpften Aufträgen wird angeliefert.
2. Jeder Auftrag wird auf einem eigenen Arbeitsplatz im Demontageraum bearbeitet (Hier muss in der Simulation nicht demontiert werden sondern der Auftrag lediglich für 24 Stunden bearbeitet werden)
3. Jeder Auftrag wird auf einem eigenen Arbeitsplatz im Montageraum befundet (Bearbeitungszeit zwischen 0,5-1,5 Tagen)
4. Die Aufträge gehen für 15 Tage in die Fertigung (--> Ansatz: Pufferung/Lagerung für 15 Tage)
5. Die Aufträge werden auf Montagearbeitsplätzen bearbeitet (Analog zur Demontage reicht hier die abstrakte Betrachtung, dass der Auftrag für x Tage auf einer Einzelstation bearbeitet werden)
6. Die gleichen 5 Aufträge, welche reingekommen sind, werden gesammelt versendet

Besonderheiten:
Auf den Demontagearbeitsplätzen kann ebenfalls montiert werden, allerdings nur, falls alle Montagearbeitsplätze belegt sind.

Fragen an euch:
- Wie schaffe ich es, dass die gleichen 5 Aufträge welche reingekommen sind auch wieder rausgesendet werden? (Ansatz: Demontagestation hinter der Quelle um verknüpfte BE's zu erzeugen)
- Wie bekomme ich die Demontagetische abgebildet, wenn auf ihnen auch montiert werden kann? Verteilt hätte ich sie mit einer entsprechenden Ausgangssteuerung, welche prüft ob Montagetische frei sind und falls nicht Demontagetische verwendet. Woher weis der Arbeitsplatz nun, ob er eine Demontage oder eine Montage Bearbeitungszeit verwenden soll?

Vielen Dank für euren Input.

Noch ein Hinweis: Wenn ich von De- / Montagetischen spreche, meine ich nicht die entsprechenden Objekte in Plant Simulation. Die De- /Montagetische würde ich in Plant Simulation über normale SingleProcs abbilden wollen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Technischer Produktdesigner (m/w/d) Maschinenbau
Technische Projekte, die es in sich haben. Das ist FERCHAU. Als Marktführer in Engineering und IT bieten wir unseren mehr als 8.400 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten innovative Herausforderungen in den unterschiedlichsten Branchen - einfach die ganze Welt des Engineerings. Sind auch Sie bereit, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen? Dann ergreifen Sie Ihre Chance bei FERCHAU und geben Sie Ihrer Zukunft die entscheidende Richtung....
Anzeige ansehenTechnischer Zeichner, Bauzeichner
nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 495
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 22. Okt. 2019 20:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Prigge91 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Prigge,

Zitat:
- Wie schaffe ich es, dass die gleichen 5 Aufträge welche reingekommen sind auch wieder rausgesendet werden? (Ansatz: Demontagestation hinter der Quelle um verknüpfte BE's zu erzeugen)

erst den Montageprozess starten, sobald alle 5 Aufträge fertig sind. Beispielsweise Tabelle in Fertigung, die die fertigen Aufträge zählt und sobald 5 erreicht, diesen für Montage frei gibt.

Zitat:
- Wie bekomme ich die Demontagetische abgebildet, wenn auf ihnen auch montiert werden kann? Verteilt hätte ich sie mit einer entsprechenden Ausgangssteuerung, welche prüft ob Montagetische frei sind und falls nicht Demontagetische verwendet.

Deine Montage- neben Demontage-Abbildung im Netzwerk zusammenpacken. Sobald Montage auszuführen ist, Demontage Eingang gesperrt. Das gleiche mit Montage.

Zitat:
Woher weis der Arbeitsplatz nun, ob er eine Demontage oder eine Montage Bearbeitungszeit verwenden soll?

Steuerung durch Fertigung. Damit ist gemeint: Demontage demontiert, solange Variable XXX = false. Sobald alle Montageplätze belegt und Auftrag bereit für Montage und Demontage frei (hier die Zustände von Demontage, Montage und Fertigung genau beschreiben, sobald Demontage montieren soll); Variable XXX = true. Die Variable XXX für jede Demontage festlegen, wenn andere Demontageplätze weiter demontieren sollen. Und diese Variable global definieren, wenn alle Demontagestation auf Montage gehen.
(hier die Zustände von Demontage, Montage und Fertigung genau beschreiben, sobald Demontage nicht mehr montieren soll).

vG
Nadin

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz