Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ASP
  Einführung in ASP

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Einführung in ASP (2863 mal gelesen)
Martin Kelle
Moderator
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Martin Kelle an!   Senden Sie eine Private Message an Martin Kelle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin Kelle

Beiträge: 24
Registriert: 14.06.2001

erstellt am: 15. Jun. 2001 14:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Was ist ASP ?

Unter Application Service Providing (ASP) versteht man die zur Verfügungstellung von Soft- und Hardware über Netze. Hier ist vor allem das Internet zu nennen. Es können aber auch andere Zugangsmöglichkeiten gewählt werden, wie z.B. direkte Telefoneinwahl oder ENX. Die Netzwahl hängt von den Möglichkeiten und eventuellen Sicherheitsanforderungen des jeweiligen Benutzers ab. Dem Benutzer steht nach dem connect mit dem ASP ein Pool von Software zur Verfügung, die über das Netz fernbedient wird. Die Anwendungen sind auf dem Server des ASP's installiert und werden hier von den Benutzern gestartet. Der Benutzer hat auf seinem lokalen Computer ausser einem Browser (und einer eventuellen Kommunikationssoftware) nichts weiter installiert. Die ferngestartete und fernbediente Software sendet das UserGUI (Bildschirminhalt) über das Netz zu dem jeweiligen User. Ebenso werden Tastatur und Mauseingaben vom Bediencomputer über das Netz an den ASP-Server gesendet und dort von der gestarteten Software verarbeitet. Mit der Browsertechnik werden die Softwareprodukte plattformunabhängig. Die erzeugten Daten liegen auf den Servern beim Provider, können aber jederzeit auch von dort auf die lokale Umgebung gespeichert werden.

Was bietet ASP ?

Durch diese Technik ist es möglich Software zu nutzen, die selbst nicht erworben, administriert und gepflegt werden muß. Diese Tätigkeiten übernimmt der ASP. Damit können die total costs of ownership, die Betriebskosten und Personalkosten gesenkt werden. Es wird im Pay-per-use-Verfahren abgerechnet. Der ASP bietet neben einen grossen Portfolio an Software auch die Möglichkeiten von jedem Ort und mit jedem PC oder Laptop und jedem Betriebssystem auf Daten und Anwendungen zugreifen zu können, die herkömmlich nur im Inhouse Betrieb zugänglich wären. Voraussetzung ist natürlich ein Internet- oder Telefonanschluß. Damit bieten sich natürlich neben der Einzelanwendung auch umfassendere Lösungen wie PDM-Systeme oder andere Datenhaltungsprogramme und integrierte Arbeitsumgebungen an. Der ASP sollte neben der, auf die jeweiligen Softwarepakete abgestimmte Hardware auch Lösungen zur Datensicherheit, Backup und weitergehenden Service und Support liefern. Sind diese Parameter gegeben so erhält der ASP-Kunde eine komplette IT-Lösung. Der Provider stellt die Hardware, die Software und die Administration und sorgt dafür das alles funktionsfähig und auf dem neusten Stand ist.
Ein weiterer Service eines ASP ist das vermieten von Lizenzen. Bei dieser Betriebsart wird die Software auf dem ASP-Kundenrechner installiert und die zum Betrieb der Software nötigen Lizenzen werden ganz oder auch teilweise vom ASP gemietet. Der Vorteil liegt hier bei dem vom Endbenutzer zu steuernden Einsatz von gekauften und zu mietenden Lizenzmodulen.

Noch ein paar Worte zur Sicherheit

Application Service Provider müssen Techniken zur sicheren Übertragung und zum Schutz der Kundendaten anbieten können. Hierzu zählen sichere Übertragungswege von Daten, Zugriffsschutz auf die Daten beim Provider und Backuplösungen. Es gibt hier diverse Techniken, die beim Provider abgefragt und auf den jeweiligen Fall abgestimmt werden können. Diese wichtigen Punkte und deren saubere Abstimmung bilden die Grundlage und damit das Vertrauen in den Provider.

Die Firma work-center GmbH

Die work-center GmbH ist ein Service Provider, der fokussiert ist auf den Bereich der Konstruktion-, Simulations- und Entwicklungssoftware tätig ist. work-center bietet inzwischen alle wichtigen Tools aus dem genannten Bereich bis hin zu webbasierten Projektmanagementtools. Die angeschlossenen Bereiche wie PDM, Elektrotechniktools und Druckdienstleistungen sind bereits implementiert. Ebenso bietet work-center bereits implementierte Softwareumgebungen an. Hier sind auf einander abgestimmte Tools zu finden, die eine komplette Entwicklungsumgebung ergeben. Diese Dienstleistung, als Software on demand bezeichnet, und die Dienstleistungen hardware und experts on demand zeichnen work-center als Full-service Provider aus.

Fragen Sie uns, wenn es um ASP, Sicherheit, Zugangsmöglichkeiten, Experts und alles was sich um dieses Thema rankt.


Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. (FH) Martin Kelle
Engineering Service & Customer Care
work-center GmbH
Gesellschaft fuer netzwerkbasierte Dienstleistungen
Flughafenallee 26
28199 Bremen

Web: www.work-center.de
Email : aspforum@work-center.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

matt01
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von matt01 an!   Senden Sie eine Private Message an matt01  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für matt01

Beiträge: 8
Registriert: 24.06.2001

erstellt am: 27. Jun. 2001 10:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin Kelle 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin!

werde mal versuchen, ganz leise zu antworten, damit ich hier niemanden aufwecke/verscheuche...;-)
Ich habe erst kürzlich das erste Mal von ASP gehört, und dazu folgende fragen:
1) ist es dann möglich, z.B unter Linux mit AutoCAD zu arbeiten?
2) Ist ASP auch für Privatanwender (finanziell) interessant, oder nur für Großfirmen?
3) Werden sich die Softwarefirmen nicht gleich mal was dagegen einfallen lassen, denn ihnen dürfte dadurch ja eine Menge Geld entgehen?

soweit, jetzt bin ich auch schon wieder still!

liebe Grüße
Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin Kelle
Moderator
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Martin Kelle an!   Senden Sie eine Private Message an Martin Kelle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin Kelle

Beiträge: 24
Registriert: 14.06.2001

erstellt am: 27. Jun. 2001 15:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Matthias,

danke für Deine Fragen !

zu 1. Application Service Providing ist erstmal komplett unabhängig von den lokal verwendeten Betriebssystemen, denn es wird hier die Browsertechnologie verwendet um die Übertragung der Daten zu gewährleisten. So ist die Kombination AutoCAD auf einer Linuxmaschine ebenso denkbar wie z.B. von einem ThinClient mit NT aus auf eine FEM-Software unter Unix (z.B. Ansys) in einer Mehrprozessorumgebung zu zugreifen.

zu 2. Es gibt in der ASP-Umgebung verschiedenste Preismodelle. Es ist für den jeweiligen Anwendungsfall abzuschätzen ob sich der Einsatz von ASP oder der Kauf der Software lohnt. Bei dieser Rechung sind diverse Parameter zu berücksichtigen: Softwarekauf und Softwareumfang, benötigte Hardware, Administration, Wartungskosten, Netzzugang und Verfügbarkeit. Es ist sowohl für Privatanwender als auch für Großkunden interessant.

zu 3. Ein Application Service Provider lebt von den Softwareherstellern. Den nur in der Kooperation mit den Softwarelieferanten wird aus der Dienstleistung ASP ein Erfolg für den Lieferanten, den ASP und den Nutzern. Es ist natürlich so, dass umfangreiche Lizensierungsvereinbarungen mit den Softwarhäusern getroffen werden.
Die Softwarehersteller lassen sich somit nichts 'dagegen' einfallen; das Gegenteil ist der Fall. ASP ist bereits soweit im Markt integriert, dass Softwarehersteller Ihr Produkt in inzwischen gut sortierten und abgestimmten Portfolios mit einbringen möchten um so für eine weitere Verbreitung zu sorgen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. (FH) Martin Kelle
Engineering Service & Customer Care
work-center GmbH
Gesellschaft fuer netzwerkbasierte Dienstleistungen
Flughafenallee 26
28199 Bremen

Web: www.work-center.de
Email : aspforum@work-center.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SanC
Mitglied
schwere Frage


Sehen Sie sich das Profil von SanC an!   Senden Sie eine Private Message an SanC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SanC

Beiträge: 97
Registriert: 19.05.2000

proE 2001 und ICAD2

erstellt am: 27. Jun. 2001 20:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin Kelle 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin,
dies klingt erstmal sehr interessant...
aber, was mich dabei interessieren würde:
1. Sicherheit, ist ein wesentlicher Punkt, man würde da Wert darauf legen, daß die eigenen Daten, d.h. nicht nur Konstruktionsunterlagen, auch wirklich vor fremdem Zugriff, auch beim Provider, sicher sind. Und wie sollte das gewährleistet werden?
2. So etwas macht man doch nur dann, wenn man sich dabei Geld sparen kann, bekanntlich wird die Welt nicht von den Technikern sondern von den Kaufleuten regiert.
Was soll so etwas kosten?
Ein ordentlicher Konstrukteuer verbringt die meiste Zeit vor dem Sitzzeichenbrett (Bildschirm) also kommen da am Tag schon mal 10 Stunden und mehr zusammen.

Gruß,
Sander Christian
soluTECH GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

matt01
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von matt01 an!   Senden Sie eine Private Message an matt01  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für matt01

Beiträge: 8
Registriert: 24.06.2001

erstellt am: 27. Jun. 2001 20:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin Kelle 10 Unities + Antwort hilfreich

....und was mich noch interessiert: wie ist die Leistung bzw. die Geschwindigkeit? Kann man damit "normal" arbeiten ohne die Übertragungszeiten abwarten zu müssen und wenn mehrere dieses Service nutzen, schläft dann der Server ein?

Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin Kelle
Moderator
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Martin Kelle an!   Senden Sie eine Private Message an Martin Kelle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin Kelle

Beiträge: 24
Registriert: 14.06.2001

erstellt am: 28. Jun. 2001 09:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Matthias,

die Leistung und Geschwindigkeit der Software ist von der Maschine abhängig auf der diese läuft. Der ASP sollte in der Lage sein, die Maschinenauslastung seines Serverparks ständig zu protokollieren und bewerten zu können. In dem Fall, dass die eine oder andere Maschine an eine Grenze läuft, die nicht mal 100% -Auslastung heisst, kann hier reagiert werden und die Last auf andere oder neue Maschinen verteilt werden.
Die Software läuft in den meisten Fällen auf anderen, besseren Maschinen als bei einer lokalen Installation. Somit steht für die Abarbeitung von Jobs mehr Leistung zur Verfügung, die ein Arbeiten eher beschleunigt.
Ein andere Punkt ist natürlich die zur Verfügung stehende Netzanbindung inklusive der möglichen Komprimierungstechnik. Es wird im ASP-Modell nur der Bildschirminhalt übertragen, der beim ASP durch die laufende Software erzeugt wird. Der Punkt Netzanbindung kann vom Provider am besten eingeschätzt werden und hängt von den gewünschten und betriebenen Softwarepaketen des jeweiligen Einzelkunden ab.


Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. (FH) Martin Kelle
Engineering Service & Customer Care
work-center GmbH
Gesellschaft fuer netzwerkbasierte Dienstleistungen
Flughafenallee 26
28199 Bremen

Web: www.work-center.de
Email : aspforum@work-center.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin Kelle
Moderator
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Martin Kelle an!   Senden Sie eine Private Message an Martin Kelle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin Kelle

Beiträge: 24
Registriert: 14.06.2001

erstellt am: 29. Jun. 2001 10:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Christian,

natürlich ist Sicherheit der wesentliche Punkt. Es gibt diverse Möglichkeiten, die Daten vor Zugriffen zu schützen. Das reicht von einfachen Zugangstechniken bis hin zu eigenen Hoch-Sicherheitsnetzwerken in den die Daten schon bei der Übertragung über das Netz sicher sind. Es ist jeweils zwischen der höchsten Sicherheit und den echten Erfordernissen abzustimmen, welches Verfahren oder welche Kombinationen sinnvoll sind. Die Möglichkeiten sind bei dem ASP nachzufragen und können hier optimal abgestimmt werden.
Mit ASP lässt sich Geld sparen. Im Bereich der reinen Konstruktion, auch bei 10h/d Arbeit am "Sitzzeichenbrett" gibt es Einsparpotentiale. Hier würde sich der Lizenzservice anbieten. Viele Softwareprodukte teilen sich in diverse Lizensierungsoptionen (Grundmodul, Translatoren, Pre- and Postprocessing,...). Es ist zu analysieren welches Modul mit welchen Zeiten belegt wird. Selten genutzte Software kostet trotzdem Wartungsgebühren, Pflege und Administration. In diesem Moment können für solche selten genutzen Module Lizenzen bei einem ASP genutzt werden. Es ist aber auch oft der Fall, dass von vornherein nicht genügend Lizenzen für die vorhandenen Mitarbeiter verfügbar sind. Und es ist nichts schlimmer als wenn ein Konstrukteur nicht arbeiten kann weil die Lizenzen aus sind. Dieses ist nur ein Beispiel und lässt sich auf diverse Vorgänge übertragen. Es ist auf jeden Fall zu analysieren, wann es sich lohnt einen ASP als additionellen oder gar vollen Service zu nutzen.
Der ASP kann hier natürlich auch als Datendrehscheibe fungieren und auch komplette (zertifizierte) Arbeitsumgebungen bieten. Im angesprochenen Bereich Konstruktion bietet dieser Dienst die Möglichkeit, Daten innerhalb eines PDM-Tools sämtliche Daten zu halten und für angeschlossenen Lieferanten und Kunden ständig über das Internet verfügbar zu haben. Ebenso sind hier Bauteilkataloge, Konvertierung und Collaborative Tools zu nennen.


Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. (FH) Martin Kelle
Engineering Service & Customer Care
work-center GmbH
Gesellschaft fuer netzwerkbasierte Dienstleistungen
Flughafenallee 26
28199 Bremen

Web: www.work-center.de
Email : aspforum@work-center.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

robu
Mitglied
Kaufmann

Sehen Sie sich das Profil von robu an!   Senden Sie eine Private Message an robu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für robu

Beiträge: 1
Registriert: 29.03.2004

erstellt am: 29. Mrz. 2004 11:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin Kelle 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo werter Martin Kelle,
würde gerne wissen wollen,ob ASP auch geeignet ist zur Berechnung von
Profilen mit/und ohne FEM-Module.Ferner sollte auch möglich sein ein
neues freigestalltetes Design auch damit zu berechnen,ohne daß man dann abhängig ist von den Anbietern.Ferner sind noch die Kosten zu beachten für ein solches Vorhaben.
MfG Rolf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Axel.Strasser
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Selbstständig im Bereich PLM/CAx



Sehen Sie sich das Profil von Axel.Strasser an!   Senden Sie eine Private Message an Axel.Strasser  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Axel.Strasser

Beiträge: 4107
Registriert: 12.03.2001

Früher war vieles gut, und das wäre es heute immer noch, wenn man die Finger davon gelassen hätte!

erstellt am: 21. Mai. 2004 12:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin Kelle 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Rolf,

Du hast aber einen alten Thread erwischt  und soweit ich weiss ist die Firma Work Center inzwischen plete.

Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz