Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Kraft berechnen bei der Grenzspannung erreicht wird

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Autor Thema:  Kraft berechnen bei der Grenzspannung erreicht wird (185 mal gelesen)
abaw123
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von abaw123 an!   Senden Sie eine Private Message an abaw123  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für abaw123

Beiträge: 2
Registriert: 27.03.2021

erstellt am: 27. Mrz. 2021 14:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

Ich lerne seit einigen Wochen Abaqus kennen und habe mich bisher an Youtube-Tutorials orientiert.
Zu meinem aktuellen Problem kann ich jedoch nichts passendes finden.

Grundsätzlich hab ich an verschiedenen Querschnitten Beulanalysen durchgeführt und wollte nun überprüfen ob denn auch die Oberflächenspannungen (durch die auftretende Biegung) nicht überschritten werden.

Ich habe also eine Last in der Größe des zuvor berechneten Eigenwertes auf das Modell aufgebracht und habe festgestellt, dass die maximal zulässigen Oberflächenspannungen bereits überschritten sind.
Nun zu meiner Frage: Wie kann ich die Kraft ermitteln, bei der ein gewisser Spannungswert (in diesem Fall die S22-Spannung) genau erreicht wird?

Vielen Dank im Voraus!

LG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 425
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 28. Mrz. 2021 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für abaw123 10 Unities + Antwort hilfreich

Hast Du die Last im Rahmen einer nichtlinearen Beulanalyse (z.B. Riks, evtl. plus zusätzlicher Imperfektion) aufgebracht? Treten die exzessiven Oberflächenspannungen im Nachbeulbereich auf?
Ohne Kenntnis Deines Modells: Falls die Struktur noch nicht kollabiert ist, die Verschiebungen eher klein sind und Dein Modell ein linearelastisch isotropes Material verwendet, so verhalten sich die Spannungen annähernd direkt proportional zur angelegten Kraft. Du kannst die fragliche Kraft dann über den Dreisatz abschätzen.

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

abaw123
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von abaw123 an!   Senden Sie eine Private Message an abaw123  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für abaw123

Beiträge: 2
Registriert: 27.03.2021

erstellt am: 28. Mrz. 2021 14:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die Rückmeldung!
Die Knicklast wurde über eine lineare Beulanalyse mit "Buckling" ermittelt. Die verwendeten Materialien wurden linear-elastisch und isotrop modelliert.

LG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz