Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Verständnisfrage zu Coupling Constraints und Symmetrielagerungen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Verständnisfrage zu Coupling Constraints und Symmetrielagerungen (145 mal gelesen)
Seb1132
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Seb1132 an!   Senden Sie eine Private Message an Seb1132  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Seb1132

Beiträge: 5
Registriert: 25.04.2019

erstellt am: 15. Mai. 2019 19:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Modell.zip

 
Hallo,

nachdem mir beim letzten Mal hier sehr gut weitergeholfen wurde, wende ich mich nochmal mit einer kleinen Verständnisfrage zu coupling constraints und Symmetrielagern an euch. Per Suchfunktion konnte ich keine Antwort finden. Ich hoffe also, dass diese Frage so noch nicht gestellt wurde.

Die verschiedenen Constraints werden im manual ausführlich erklärt, allerdings werden mir die Unterschiede nicht ganz bewusst. Da ich mich erstmal nur mit den Coupling constraints beschäftige, ist folgendes, was ich soweit glaube verstanden zu haben:

- kinematic coupling: Koppelt ALLE Knoten der jeweiligen Oberfläche streng an den Referenzknoten. Besagte Oberfläche bleibt eben und die Knoten verschieben sich untereinander nicht. Das Coupling wird also unter allen Umständen aufrechterhalten.

- distributing coupling: Verformungen in der gekoppelten Ebene werden erlaubt. Eine Art "Lockerung" des kinematic couplings. Der Unterschied zwischen continuum und structural coupling ist mir zugegebenermaßen nicht ganz klar geworden. So wie ich das verstanden habe, ist das distributing coupling meist realistischer.

Nun habe ich zum Verständnis folgendes ausprobiert: Ich habe einen simplen Quader erstellt und in 3-Richtung ein Symmetrielager angebracht. Die Lagerungen werden auf Referenzpunkte aufgebracht und per coupling constraint mit den zu lagernden Oberflächen verbunden.
Auf einen Referenzpunkt wird dann eine Verschiebung aufgebracht. Was mir auffiel: Werden die Referenzpunkte NICHT in die Symmetriebedingung einbezogen, wird die Verschiebungsoberfläche nicht gleichmäßig gedrückt, sondern es entsteht eine Art Ausmitte. Vermutlich kommt es zu irgendeiner Art Starrkörperbewegung. Werden die Referenzpunkte in die Symmetriebedingung einbezogen, macht das kinematic coupling constraint das, was ich auch erwarte.

Meine Frage ist: Muss eine Symmetriebedingung immer auch auf den Referenzpunkt aufgebracht werden oder nur wenn dieser in der Symmetrieebene liegt? Wenn ich die Lagerungen und Verschiebungen direkt über normale BCs auf die Oberfläche aufbringen würde, müsste ja nichts weiter beachtet werden. Ich verstehe also nicht ganz, warum dann offenbar die ausmittige Beanspruchung entsteht, nur weil der Referenzpunkt nicht in ZSYMM enthalten ist.

Außerdem: Wann genau ist es sinnvoll "adjust point to lie on surface" zu aktivieren? Habe ich dadurch irgendwelche Vorteile (oder Nachteile, wenn er nicht auf die Oberfläche gelegt wird?) Anhand meines Modells konnte ich auf Anhieb keinen Unterschied feststellen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 404
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 17. Mai. 2019 10:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Seb1132 10 Unities + Antwort hilfreich

Kinematic: Die Freiheitsgrade der Coupling Nodes werden aus dem Gleichungssystem eliminiert und durch die des Reference Nodes ersetzt. Man könnte es als eine starre Verschweißung der Knoten untereinander verstehen. Weggesteuerte Kopplung.
Distributed: Referenzknoten und Coupling Nodes stehen in einem Kraft-/Momentengleichgewicht. Relativbewegungen zwischen den Knoten sind möglich. Kraftgesteuerte Kopplung.

Die Verwendung von Couplings zur Abbildung von Symmetriebedingungen erscheint mir ungewöhnlich, sollte aber funktionieren. Der Refenzknoten ist dann eben geeignet zu behandeln.

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3313
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 17. Mai. 2019 10:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Seb1132 10 Unities + Antwort hilfreich

Du hast an den 2 Kanten (zwischen den 3 Flächen) einen Overconstraint, der von Abaqus aufgelöst wird. D.h. dass die Symmetrierandbedingung an diesen Knoten ignoriert wird, das diese Knoten ihre DOF schon über die Couplings an die Steuerknoten abgegeben haben. Somit können sich diese Knoten mit ihren Coupling-Flächen in z-Richtung bewegen, es sei denn am Steuerknoten ist eine Randbedingung die das verhindert. In einem Modell ist das der Fall, in einem nicht.

Die Overconstraints und die Behandlung von Abaqus werden übrigens im Datacheck in die .dat geschrieben.

Die Unterschiede der Couplings sind im Handbuch ausführlich erklärt.

[Diese Nachricht wurde von Mustaine am 17. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz