Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Fehlerhafte Ausgabe des Spannungs-Dehungs-Verhältnisses

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Fehlerhafte Ausgabe des Spannungs-Dehungs-Verhältnisses (815 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
FreshFlow
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von FreshFlow an!   Senden Sie eine Private Message an FreshFlow  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FreshFlow

Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2017

Abaqus 6.12-3 CAE

erstellt am: 22. Nov. 2017 14:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Test_Blechumformung_Elements.txt

 
Servus zusammen,

ich bin gerade im Rahmen einer Studienarbeit an der Aufgabe eine spezifische Blechgeometrie zu untersuchen. Bei der Simulation mit Abaqus haben sich jedoch bei deutlich zu geringen Dehnungen bereits hohe Spannungen ergeben. Es handelt sich um einen Flachzugversuch, d.h. die eine Seite des Bleches wird eingespannt, die andere wird mit einem Referenzpunkt mit der anderen Seite des Bleches gekoppelt (Coupling) und verschoben. Es soll der Bereich bis zum Kraftmaximum in der Kraft-Weg-Betrachtung analysiert werden. Alles ab der Einschnürung des Bleches interessiert also nicht. Im Vergleich zu realen Zugversuchen ist die Hooksche Gerade deutlich zu steil (fast senkrecht) in der Simulation und das Kraftmaximum liegt bei weniger als der Hälfte der Verschiebung als experimentell gemessen. Der Betrag der Kraft stimmt jedoch von der Größenordnung.

Nun habe ich ein einfaches Blechmodell erstellt, um dem Problem auf den Zahn zu fühlen. Das Blech hat die Abmessungen 10x15x1 [mm] und wird mittels des Referenzpunktes (6 mm Verschiebung in eine Hauptrichtung) verformt. Die Materialwerte entsprechen dem von Stahl:
Dichte: 7.85E-009 Tonnen/mm³
E-Modul: 210000 N/mm²
Poissons Ratio: 0.33
--> Isotropische Elastizität

Die Fließkurve einer einfachen Zugprobe wurde für das plastische Verhalten hergenommen (siehe INP)
Verfestigung ist als isotrop festgelegt.
Zusätzlich wurden noch für die Anisotropie des Bleches die R-Werte unter Potential ausgewählt.

Gerechnet wird mit Abaqus/Explicit in einer Sekunde, NLgeom ist angeschaltet, die Amplitude der Verschiebung ist linear und der Referenzpunkt ist per Coupling mit der oberen Kante des Bleches gekoppelt. Die untere Kante ist mit der BC Encastre fixiert.

Wenn ich mir nun die Ergebnisse anschaue, stelle ich fest, dass die verformten Elemente andere Spannungs-Dehnungs-Verhältnisse aufweisen als ich definiert habe.
Ich habe mir die Spannungs-Dehnungs-Kurve (PEEQ vs MISES) eines Elementes ausgeben lassen und die Hooksche Gerade mittels des Fließbeginns ausgerechnet.
Das E-Modul ergibt nur ca. ein 10tel des eingegebenen Wertes (210000). Dass ein anschließendes plastisches Verhalten dann auch falsch ist, ist verständlich.

Ich habe bereits das Testmodell mit und ohne Massenskalierung laufen lassen, verschiedene Parameter verstellt (Moduli Time Scale in Elastizität, Plane-Stress-Strain-Thickness in Section definition) und die Elemente verschieden definiert (mal reduced integration deaktiviert, distortion control an und abgeschaltet, ...). Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende und ich würde mich über neue Ideen/Ansätze sehr freuen.

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Nov. 2017 17:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FreshFlow 10 Unities + Antwort hilfreich

Ist PEEQ die richtige Variable? Müsste es nicht LE sein um den Verlauf im elastischen Bereich zu prüfen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FreshFlow
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von FreshFlow an!   Senden Sie eine Private Message an FreshFlow  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FreshFlow

Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2017

Abaqus 6.12-3 CAE

erstellt am: 27. Nov. 2017 11:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ja PEEQ sollte als Vergleichsspannung richtig sein. Man könnte auch die Spannung in die jeweilige Richtung hernehmen, das unterscheidet sich jedoch kaum. Ich habe mittlerweile den Fehler gefunden. Die Anzahl der Frames musste erhöht werden, um den linearen Bereich darstellen zu können. Die Zeitschritte waren zu groß, sodass die Hooksche Gerade in den plastischen Bereich gereicht hat, was dann zu einer falschen Steigung geführt hat.
Danke!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 411
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 28. Nov. 2017 07:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FreshFlow 10 Unities + Antwort hilfreich

PEEQ = plastische Vergleichsdehnung

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz