Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Stahl Welle Versagen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Stahl Welle Versagen (519 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
vali94
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von vali94 an!   Senden Sie eine Private Message an vali94  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vali94

Beiträge: 9
Registriert: 20.03.2017

erstellt am: 01. Mai. 2017 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo Leute,

ich simuliere eine Hybrid-Welle aus Cfk und Stahl, ich will wissen ob mein Stahlteil hällt, meine FRage ist wie ich möglichst simple rauskriege? Ich will nur wissen ob er kaputt geht nicht was danach passiert und wie sich der Schaden fortsetzt. Ich probiere die Welle zu optimieren sobald etwas kaputt geht mache ich es einfach dicker bis es hält 

Ich hab gegoogelt und es gibt ja Damage for Ductile Materials als Damage initation criteria Ductile Damage und Shear Damage aber wenn ich die benutze muss ich ja auch immer noch Damage Evolution und Element removal kümmern.

Gibt es einen simpleren weg? Weil wie gesagt mich interessiert wirklich nur ob es kaputt geht nicht was dann passiert

mfg Valentin

schonmal danke für alle Antworten 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Grundiger
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Grundiger an!   Senden Sie eine Private Message an Grundiger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Grundiger

Beiträge: 9
Registriert: 25.04.2017

erstellt am: 01. Mai. 2017 22:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vali94 10 Unities + Antwort hilfreich

Hm, geht das denn so einfach bei einem Hybridmaterial? Cfk verhält sich jetzt nicht 1zu1 wie ein Metall, da es dank dem Kunststoffanteil u. A. viskoelastische Materialeigenschaften hat. Ausserdem gelten streng genommen nicht die Regeln der Kontinuumsmechanik, da Cfk kein kontunierliches Material ist. Wenn du also Berechnungen anstellst, musst du ein paar Worst-Case-Annahmen treffen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vali94
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von vali94 an!   Senden Sie eine Private Message an vali94  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vali94

Beiträge: 9
Registriert: 20.03.2017

erstellt am: 02. Mai. 2017 02:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Um das Versagen der Cfk-Teile habe ich mich bereits gekümmert ich habe die 3 maximal Belastungsfälle: Drehmoment zu beginn der Beschleunigung, umdrehungen bei maximaler Drehzahl, und bei einer Resonanzfrequenz der Welle. Die Frage ist wie ich rauskriege ob mein Stahl sich so weit Verzerrt bzw. Spannungen ausgesetzt ist sodass es kaputt geht und wie ich das am simpelsten rauskriege. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 02. Mai. 2017 12:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vali94 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich glaube nicht, dass Damage Initiation zwingend in Verbindung mit Damage Evolution verwendet werden muss.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz