Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Feder

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Feder (1110 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 13. Feb. 2017 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Liebe Gemeinde,
ich möchte eine Feder simulieren; die Angriffspunkte am Anfang und Ende sollen sich drehen können (2D).
Ich würde das über ein wire machen wollen.
Die Fragen:
1) connector section: ist hier ein translator mit einer geeigneten elasticity geeignet die Feder abzubilden? Welches Vorzeichen hat die Konstante für D11?
2) wie muss ich die BC an den Enden des wires setzen, damit diese an den Endpunkten drehbar ist ?

Herzlichen Dank und viele Grüße!
CandMa

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 411
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 13. Feb. 2017 17:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CandMa 10 Unities + Antwort hilfreich

Warum nimmst Du kein Federelement SPRINGx ?

1) ja / plus
2) 123 festhalten. Sowieso Egal, wenn keine Verdrehsteifigkeit angegeben 

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 14. Feb. 2017 08:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Pam Crash,
besten Dank zunächst für Deine Hilfe.
Ich simuliere keine SPRING, weil es dort keine Massepunkte gibt.
Der Solver gibt die Fehlermeldung raus, dass eine Masse angegeben werden müsste. Da die Feder an der einen Seite an einem gedachten Punkt quasi in der Luft beginnt und am anderen Ende an einem rotatorisch gelagerten Körper befestigt ist, weiß ich nicht, wie ich es regeln soll...
Vielleicht kannst Du mir ja sagen, wie ich das Problem mit dem SPRING beheben kann, dann würde ich auch auf Spring wechseln
Herlzichen Dank,
CandMa

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 411
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 14. Feb. 2017 13:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CandMa 10 Unities + Antwort hilfreich

Der Connector hat aber doch auch erst mal keinen Massepunkt ?!
Skizze Deines Problems wäre hilfreich

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 14. Feb. 2017 14:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
aktuell funktioniert der Upload nicht; warum auch immer.
Vielleicht funktioniert es nachher wieder...
Aber noch eine Frage: benötige ich eine Reference length in der connetcor assignement?
oder reicht hier eine Federkonstante D11?
Beste Grüße!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 14. Feb. 2017 21:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CandMa 10 Unities + Antwort hilfreich

- Man kann Punktmassen auf Knoten platzieren. In A/CAE findet man die Option im Interaction-Modul.
- Eine Reference Length ist optional und erlaubt die Definition einer vorgespannten Feder.
- Elastizität ist auch optional, macht aber Sinn bei einer Feder. Ansonsten hat man bei einem Translator sowas wie eine widerstandslose Linearführung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 15. Feb. 2017 07:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


problem.gif

 
Hallo,
@ Mustaine: ich werde schauen, ob das mit der Punktmasse klappt, aber ich könnte nicht sagen, welche Masse ich dort einsetzen müsste?
Vorspannung habe ich über das Load Modul eingebracht, ist das richtig?
Elastizität habe ich drin, um die Steifigkeit zu simulieren.
Beim Anhängen eines .gifs kommt eine Fehlermeldung (internal error), daher immer noch kein Bild  .
Ich hoffe, ich versteht meine Idee.
Vielleicht habt ihr auch noch Ideen, wie ich das hier mit der Feder lösen kann

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 16. Feb. 2017 20:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CandMa 10 Unities + Antwort hilfreich

- Das mit der Punktmasse musst du selbst wissen, falls das die Frage ist.
- Vorspannung kann man im Connector über die Referenz Length im Connector Behavior definieren. Oder man erstellt im ersten Step eine Connector-Load.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 21. Feb. 2017 09:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,
bislang habe ich eine connector force + reference length; ist die Vorspannung nun doppelt modelliert?
Ich habe zum connector noch eine Frage: gibt es hier auch sowas wie "follow line action" wie bei der modellierten Feder?
Kann ich einer Feder (spring) auch eine Vorspannung geben?
Besten Dank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 21. Feb. 2017 17:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CandMa 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CandMa:
Hallo Zusammen,
bislang habe ich eine connector force + reference length; ist die Vorspannung nun doppelt modelliert?

Vermutlich schon.


Zitat:

Ich habe zum connector noch eine Frage: gibt es hier auch sowas wie "follow line action" wie bei der modellierten Feder?

Ein Connector AXIAL kann das direkt.
Bei anderen Connector-Typen drehen sich die lokalen Orientierungen auch mit, sofern nicht gesperrt.

Zitat:

Kann ich einer Feder (spring) auch eine Vorspannung geben?

Ich glaube nicht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 22. Feb. 2017 08:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine,
besten Dank für die Infos. Ich habe mal die connector force rausgenommen und schaue, ob die Vorspannung erhalten bleibt.
Aktuell habe ich einen selbst zusammengebauten connector (also keinen "translator"), der macht letztlich alles das was ich will, aber die Kraftrichtung zeigt nicht entlang des wires...
Ich würde gerne den connector "translator" nutzen, aber welche DOFs müssen die Endpunkte haben? Da sich bei mir das "wire" nicht nur in der Länge verändert, sondern ebenso um einen Endpunkt dreht kommt es bei mir zu Problemen mit den DOFs an diesen Punkten.
Diese Endpunkte sind über coupling constraints gefesselt.
Besten Dank für die Hilfe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Feb. 2017 16:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CandMa 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du zwischen die Coupling-Steuerknoten eine Feder schalten, welche nur in der direkten Verbindungsrichtung wirkt und eine Vorspannung und Elastizität hat. Ist das korrekt?

Damit wäre man bei dem erwähnten AXIAL Connector.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CandMa
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CandMa an!   Senden Sie eine Private Message an CandMa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CandMa

Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2013

erstellt am: 24. Feb. 2017 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine,
ja genau, das ist meine Modellierung der Feder. Die Zugfeder soll letztlicht nur in die direkte Verbindungsrichtung wirken.
Habe das über AXIAL+ROTATION gelöst. Bisher scheint es auch zu funktionieren. Die Vorspannung scheint auch über REFERNECE LENGTH eindeutig bestimmt zu sein. Dh. man braucht keine connector force.
Wie immer, herzlichen Dank für Eure Hilfe.
Beste Grüße,
CandMa

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz