Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Rissmodellierung via MPC Subroutine?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rissmodellierung via MPC Subroutine? (557 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
DrReinerKlimpke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von DrReinerKlimpke an!   Senden Sie eine Private Message an DrReinerKlimpke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DrReinerKlimpke

Beiträge: 140
Registriert: 09.11.2012

erstellt am: 11. Feb. 2017 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo alle zusammen,

ich möchte gerne das Fortschreiten eines Risses in ABAQUS modellieren. Das ganze soll wie folgt ablaufen: Zunächst werden zwei Körper über einen TIE-Constraint miteinander verbunden. Dann wird im Laufe der Simulation dieser Constraint Stück für Stück (Knoten für Knoten) ausgeschaltet, wodurch der Rissfortschritt abgebildet wird.

Ich habe gesehen, dass eine Subroutine, die für diesen Fall in Frage kommen könnte die MPC-Subroutine ist. Leider habe ich bisher nur die UMAT-Subroutine verwendet.

Könnte mir jemand von euch eventuell eine kleine Einführung in die MPC-Subroutine geben? Eventuell ein Beispiel (.inp + .for Datei) mit entsprechender Erklärung? Bzw. ganz allgemein Antwort auf die Frage: Ist die Subroutine für meinen Anwendungsfall überhaupt geeignet?

Vielen Dank für eure Hilfe!

[Diese Nachricht wurde von DrReinerKlimpke am 28. Feb. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DrReinerKlimpke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von DrReinerKlimpke an!   Senden Sie eine Private Message an DrReinerKlimpke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DrReinerKlimpke

Beiträge: 140
Registriert: 09.11.2012

erstellt am: 28. Feb. 2017 14:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe mittlerweile eine Subroutine erstellt (Interaktion von UMAT und MPC), womit die besagte Rissmodellierung möglich ist. Momentan läuft das ganze noch etwas instabil, aber das bekomme ich sicherlich auch noch in den Griff.

Die MPC-Subroutine für eine direkte Interaktion (TIE-Constraint) zwischen zwei Knoten sieht bei mir jedenfalls wie folgt aus:
    IF (Bedingung für Constraint) THEN

    IF (MDOF.EQ.2) THEN
            A(1,1,1) = 1.D0
        A(2,2,1) = 1.D0
       
        A(1,1,2) = -1.D0
        A(2,2,2) = -1.D0
           
            JDOF(1,1) = 1
        JDOF(2,1) = 2
        JDOF(1,2) = 1
        JDOF(2,2) = 2
 
  ENDIF

  IF (MDOF.EQ.3) THEN
    A(1,1,1) = 1.D0
        A(2,2,1) = 1.D0
  A(3,3,1) = 1.D0
       
        A(1,1,2) = -1.D0
        A(2,2,2) = -1.D0
            A(3,3,2) = -1.D0
           
            JDOF(1,1) = 1
        JDOF(2,1) = 2
  JDOF(3,1) = 6
        JDOF(1,2) = 1
        JDOF(2,2) = 2
  JDOF(3,2) = 6
 
    ENDIF

    ELSE
 
    LMPC = 0

      ENDIF

Nur für den Fall, das jemand da nochmal Bedarf für haben sollte. Nachdem man sich das entsprechende ABAQUS-Beispiel durchgelesen hat kommt man aber auch recht schnell selber drauf.  

Grüße,
C.G.

[Diese Nachricht wurde von DrReinerKlimpke am 28. Feb. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz