Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Transiente Beulanalyse unter Temperatur

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Transiente Beulanalyse unter Temperatur (391 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
schleckschling
Mitglied
M.Eng. - Simulation Engineer


Sehen Sie sich das Profil von schleckschling an!   Senden Sie eine Private Message an schleckschling  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für schleckschling

Beiträge: 52
Registriert: 19.04.2004

erstellt am: 11. Feb. 2016 13:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe ein transientes Temperaturfeld für ein Blechbauteil vorliegen und möchte das Bauteil hinsichtlich Beulen während des Aufheizens untersuchen. Weitere Lasten sind nicht vorhanden. Die Temperaturen lese ich in jedem Step über *TEMPERATURE, FILE=***,... ein. Das funktioniert alles auch prächtig.
Leider habe ich auf Grund der dünnen Bleche, Kontakte und hohen Temperaturgradienten starke Konvergenzprobleme. Teilweise bin ich mit *STEP, STABILIZE bzw. *CONTACT CONTROLS, STABILIZE weitergekommen...ist aber ziemlich mühsam. Auch eine Berechnung mit *DYNAMIC (explizit und implizit) läuft nicht durch.
Es handelt sich um ein Schalenmodell mit S3/S4 bzw. S3R/S4R Elementen. Finite Sliding Kontakte sind ebenfalls vorhanden.

Da die Rechnung ca. 50 Steps umfasst, geht's mir zunächst darum, dass alles wenigstens stabil durchläuft und ich die Gültigkeit der Rechnung über die Kontrolle der dissipierten Energie kontrollieren kann.

Hat jemand eine Ahnung, wie ich die Berechnung stabilisieren und zum Durchlaufen bewegen kann?

Gruß
Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 411
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 13. Feb. 2016 17:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für schleckschling 10 Unities + Antwort hilfreich

Stabilize kann Nebenwirkungen entfalten. Ich verwende es nicht. Folgende Einträge im Inputdeck könnten hilfreich sein (Ohne Erfolgsgarantie, da Modell nicht bekannt):

*Surfacebehav,press=expo
.1,10. (z.B.)

*Step,nlgeom,unsymm=yes

*Static,riks

*Controls,param=time
40,40,,40,,,40,10

*dynamic,explicit sollte eigentlich problemlos laufen. Vielleicht fehlt die massenbelegung...

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz