Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Punktlast im Rotationszentrum einer Welle, Probleme mit Coupling

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Punktlast im Rotationszentrum einer Welle, Probleme mit Coupling (509 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Mono Seb
Mitglied
Berechnungsingenieur (Dipl.-Ing. TU)


Sehen Sie sich das Profil von Mono Seb an!   Senden Sie eine Private Message an Mono Seb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mono Seb

Beiträge: 20
Registriert: 23.12.2014

erstellt am: 10. Jun. 2015 18:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder ein Problemchen und stehe gerade aufm Schlauch. Folgendes Problem möchte ich analysieren: Ich habe eine Welle, auf die eine Druckbelastung, die Gravitation und eine Fliehkraftbelastung einwirkt. Für den "worst-case" Lastfall wurde die räumliche (also in 3D) Druckbelastung auf 2 Punkte reduziert. Diese beiden Punktlasten möchte ich nun als "concentrated forces" auf der Rotationsachse auf mein FEM-Modell packen.

Normalerweise macht man das doch mit reference points und einer coupling. Das Problem ist nun, dass das Preprocessing mir Fehlermeldungen via .DAT-Datei ausspuckt, wie z.B. "maximum number of coupling nodes has been exceeded. Please use influence radius parameter to reduce number of coupling nodes".

OK, ich habe auch alle Nodes meiner Domain zugewiesen. Mein Modell hat aktuell ca. 680.000 Zellen. Leider kann ich das nicht vergröbern, da ich die Spannungsverteilung analysieren muss.

Die Frage ist: Was mache ich falsch oder WO in der ABQ-manual kann ich nachlesen, wie man Punktlasten auf der Rotationsachse einer Welle definiert? Das ist ja immerhin schon eine alltägliche Standard-Aufgabe... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 12. Jun. 2015 11:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mono Seb 10 Unities + Antwort hilfreich

Du hast zu viele Knoten im Dist. Coupling. Das würde im Gleichungssystem Probleme machen, deswegen ist es limitiert.

Probier mal die Knoten über ein Rigid Body oder MPC-Beam zu koppeln. Die entsprechen vom Verhalten nahezu dem Kinematic Coupling.

Ansonsten musst das Coupling aufspalten in Untercouplings oder evtl. die Last als Druck auf der Oberfläche vorgeben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz