Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  DFLUX SNAME spezifizieren?!

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   DFLUX SNAME spezifizieren?! (1093 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 08. Apr. 2015 17:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

habe eine Diffusionsrechnung in Arbeit.

Info zum Ziel & Modelle:
Nutze DFLUX und teste Einstellungen (temperatur- und konzentrationsabhängige Diffusionskoeffizienten in Input, eigene Parameter für Berechnung des FLUX-Wertes) an 2D Modell mit DCAX4 sowie einfache 3D-Geometrie (Tortenstück) mit DC3D8-Elementen. 
Final sollen die Einstellungen in einer Rechnung mit komplexer Geometrie und hoher Elementzahl verwendet werden. Elementgröße in Diffusionsrichtung ist in 2- & 3D annähernd identisch und liegt bei 0,1mm.

Problem und Fragestellung:
In 2D erhalte ich gänzlich andere Werte als in 3D. Kleine Abweichungen habe ich erwartet, aber das sind Abweichungen zwischen 10 und 20%. Kennt jemand den möglichen Hintergrund?
Auch unterscheiden sich in 3D die Werte aus dem Inneren und am Rand/Schnittbereich des Tortenstücks... bin davon ausgegangen, dass die Diffusion nur in das Material hinein, nicht an Randflächen wieder hinausdiffundiert - Fehler?!

Daher war meine Überlegung den FLUX auch auf dem Schnittbereich festzulegen bzw. auf Null zu setzen (SURF-NoFlux). Habe es via IF-Abfrage und SNAME versucht, leider springt es aus der ersten IF-Abfrage nicht raus, sondern bleibt Null. Kann mir hier jemand bitte einen Tipp geben?! …stehe völlig auf dem Schlauch ;(
Überlegung: Muss ich jede Surface-Zuweisung "_SURF-NoFlux_S2" , ... ansprechen?


Hier der relevante Ausschnitte meiner DFLUX:

SUBROUTINE DFLUX(FLUX,SOL,KSTEP,KINC,TIME,NOEL,NPT,COORDS,JLTYP,
      TEMP,PRESS,SNAME)
........
........   
        CALL GETPARTINFO(INTNUM, JTYP, CPNAME, LOCNUM, JRCD)     
        JLTYP=0       

        write(*,*) CPNAME
        IF (SNAME .EQ. 'SURF-NoFlux') THEN
            P = 0.0
            END IF 
        IF (SNAME .EQ. 'SURF-DIFFUSION') THEN   
                IF (TIME(2).LT.14640) THEN
                P = 0.009
                END IF
                IF (TIME(2).GT.14640) THEN
                  P = 0.0075
                END IF 
        END IF
........
........
        STROM = ....

C--- Update H and dH/dT
        FLUX(1) = STROM

C------------------- End of Subroutine FILM ------------------------
        RETURN
        END


Bin für jeden Rat dankbar!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 09. Apr. 2015 09:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Flexi 10 Unities + Antwort hilfreich

Probier mal
ASSEMBLY_SURF-NOFLUX_S2


Erstelle ansonsten eine einfache dummy-Routine und lass dir die Surface-Namen mal in die .dat schreiben.

WRITE(6,*) SNAME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 09. Apr. 2015 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hey Mustaine,

vielen Dank!
Werde ich gleich ausprobieren & Rückmeldung geben...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 09. Apr. 2015 17:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

hat etwas gedauert, da ich zunächst eine LOAD mit NOFLUX hinzugefügt und eine neue Input geschrieben habe. Dabei sind mir leider Daten verloren gegangen, die ich, nachdem ich es endlich gecheckt hatte, noch mal einfügen musste... egal, jedenfalls klappt es immer noch nicht wie gewünscht. 

Habe die SNAME direkt via DFLUX ausschreiben lassen; Zielverzeichnis ist mir jedoch unbekannt… dachte Write (6,*) würde in die .dat schreiben. Hier habe ich die Namen auf gefunden, sind aber standardmäßig hinterlegt…
Erhalte so folgende Surfaces: 
  *surface, type=ELEMENT, name=ASSEMBLY_DISTFLUX-1
  *surface, type=ELEMENT, name=ASSEMBLY_DISTFLUX-2
  *surface, type=ELEMENT, name=ASSEMBLY_DISTFLUX-3
  *surface, type=ELEMENT, name=ASSEMBLY_SURF-DIFFUSION
  *surface, type=ELEMENT, name=ASSEMBLY_SURF-NOFLUX

In der Input wird die Diffusion via LOAD (Userdefinied) aufgebracht:
** LOADS
**
** Name: DISTFLUX-1  Type: Surface concentration flux
*Dflux
_DISTFLUX-1_S4, S4NU, 0.
** Name: DISTFLUX-2  Type: Surface concentration flux
*Dflux
_DISTFLUX-2_S3, S3NU, 0.
** Name: DISTFLUX-3  Type: Surface concentration flux
*Dflux
_DISTFLUX-3_S2, S2NU, 0.
** Name: NOFLUX  Type: Surface concentration flux
*Dflux
_SURF-NOFLUX_S2, S2NU, 0.
*Dflux
_SURF-NOFLUX_S3, S3NU, 0.
*Dflux
_SURF-NOFLUX_S4, S4NU, 0.

Folgende Tests für Diffusion / DISTFLUX waren nicht zielführend:
'ASSEMBLY_PROBE-1_DISTFLUX-1'
'ASSEMBLY_PROBE-1__DISTFLUX-1'
'ASSEMBLY__DISTFLUX-1'
'ASSEMBLY_DISTFLUX-1'
‘ASSEMBLY_DISTFLUX-1_S4'
'ASSEMBLY_PROBE-1_DISTFLUX-1_S4'


Ausschnitt aus der Test-DFLUX.f:
IF  (TIME(2).GT. 0.0) THEN   
            IF (SNAME .EQ. 'ASSEMBLY_***Testvarianten’) THEN
                P = 0.009
            END IF
            IF (SNAME .EQ. 'ASSEMBLY_PROBE-1__SURF-NOFLUX_S2')  THEN
                P = 0.0
            END IF
  END IF     

Ist es überhaupt möglich die SNAME in eine einfache IF-Abfrage zu integrieren oder benötige ich ggf. einen Platzhalter? Weiß jedenfalls nicht wo SNAME reingeschrieben wird; Log-Datei ist riesengroß, aber fast nur mit Leerzeichen besetzt...
Habe zunächst negative Diffusion gehabt, sprich sinkender Elementgehalt im Bauteil - ausgehend von initial concentration = 0,002.
Daher umgeschrieben in:
P=-1.0
write(6,*) SNAME       
          IF (SNAME .EQ. 'ASSEMBLY_DISTFLUX-1_S4') THE
              P = 0.009 
          END IF
          IF (SNAME .EQ. 'ASSEMBLY_DISTFLUX-1_S3') THEN
              P = 0.009
          END IF
          IF (SNAME .EQ. 'ASSEMBLY_DISTFLUX-1_S2') THEN
                P = 0.009
          END IF
  CR =  P
  C0 =  …..
  STROM = 0.0
        IF CR .LE. 0 THEN
            STROM = 0.0
            CALL XIT
        END IF
      IF CR .GT. 0 THEN
          STROM=-beta * (C0 - CR)
        END IF
        FLUX(1) = CSTROM
RETURN
END


Erhalte folgende Fehlermeldung:
DFLUX.f:101.8:
        IF CR . LE. 0 THEN
        1
Error: Unclassifiable statement at (1)
DFLUX.f:104.11:
        END IF
          1
Error: Expecting END SUBROUTINE statement at (1)
DFLUX.f:105.7:
      IF CR .GT. 0 THEN
      1
Error: Unclassifiable statement at (1)
DFLUX.f:107.10:
      END IF
          1
Error: Expecting END SUBROUTINE statement at (1)
Abaqus Error: Problem during compilation - DFLUX.f
Abaqus/Analysis exited with errors

--> also folgende Fragen:
      Wo wird SNAME reingeschrieben?
      Worauf ist die Fehlermeldung voraussichtlich zurückzuführen?


Viele Grüße und einen schönen Feierabend
Flexi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 09. Apr. 2015 17:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Flexi 10 Unities + Antwort hilfreich


block.txt

 
Du solltest den Namen nicht in der Eingabedatei anpassen, sondern in der Unterroutine.

Anbei ein einfaches Beispiel für eine DLOAD. Das Prinzip ist dasselbe.
Nimm die angehangene Eingabedatei und lasse ihn mit diesem Code laufen:

Code:

      SUBROUTINE DLOAD(F,KSTEP,KINC,TIME,NOEL,NPT,LAYER,KSPT,COORDS,
    1                JLTYP,SNAME)
C
C    SIMPLE PRESSURE LOAD
C
      INCLUDE 'ABA_PARAM.INC'
C
      DIMENSION COORDS(3),TIME(2)
      CHARACTER*80 SNAME
      DATA P_OBEN /5./
      DATA P_SEITE /30./
C
      IF(SNAME.EQ.'ASSEMBLY_SURF-OBEN') F=P_OBEN*TIME(1)
      IF(SNAME.EQ.'ASSEMBLY_SURF-SEITE') F=P_SEITE*TIME(1)
C

      IF(TIME(1).EQ.1 .AND. NPT.EQ.1) WRITE(6,*) ' LOAD APPLIED',F,'AT TIME=',TIME(1),' at element ',NOEL,' at ',SNAME
C
      RETURN
      END


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 10. Apr. 2015 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Test1CadForum_DSLOAD.txt


Test2CadForum_DLOAD.txt

 
Guten Morgen,

ich habe keine Namen in der Eingabedatei angepasst... das muss ein Missverständnis sein. Die Testversionen stellen Versuche dar die korrekte Eingabe der SNAME in der DFLUX.f zu treffen, so dass die lokale Zuweisung der Diffusion / des Fluxes funktioniert.

Habe deine Variante getestet. Da du in der Input (block) eine DSLOAD zuweist, was verständlich ist, da wir ja SNAME in der Subroutine brauchen, habe ich DLOAD in DSLOAD umbenannt.
Erhalte jedoch bei beiden Varianten Fehlermeldungen - siehe Anhang.

So langsam fühle ich mich leicht begriffsstutzig... was mache ich falsch?!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 10. Apr. 2015 11:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Flexi 10 Unities + Antwort hilfreich


usub_druck_block.txt


block.txt

 
Ich habe nochmal beide Dateien hochgeladen, falls bei einfügen des Codes hier die Formatierung Fehler bekommen hat.

Deine Änderung zu DSLOAD kann ich nicht verstehen. Es gibt keine Unterroutine DSLOAD. Die Routine DLOAD kann auch mit Flächen arbeiten, so wie es mein Beispiel zeigt. Genauso ist es auch mit DFLUX.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 10. Apr. 2015 11:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hm, dachte, dass DSLOAD ne Subr. wäre - wer lesen kann... Sry.

Mit exakt deiner Routine, umbenannt in DLOAD.f und dem Input block.inp erhalte ich folgende Fehlermeldung in der log-Datei:

Begin Compiling Abaqus/Standard User Subroutines
Fri 10 Apr 2015 11:41:00 AM CEST
ABA_PARAM.INC:1.21:
    Included at DLOAD.f:6:

      implicit real*8(a-h,o-z)
                    1
Error: Nonstandard type declaration REAL*8 at (1)
DLOAD.f:9.18:

      CHARACTER*80 SNAME
                  1
Warning: Obsolescent feature: Old-style character length at (1)
Abaqus Error: Problem during compilation - DLOAD.f
Abaqus/Analysis exited with errors.

Bei dir läuft das fehlerfrei durch?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 10. Apr. 2015 12:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Flexi 10 Unities + Antwort hilfreich

Nenne sie einfach test.f und ruf sie auf.

abaqus j=block user=test.f

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 10. Apr. 2015 12:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für den Hinweis, hatte ehrlich gesagt ne anlaysis gestartet.

Ergebnis weiterhin Fehlermeldung in Log-Datei:

Abaqus JOB block
Abaqus 6.14-2
Abaqus License Manager checked out the following licenses:
**
**
Begin Compiling Abaqus/Standard User Subroutines
Fri 10 Apr 2015 12:33:25 PM CEST
ABA_PARAM.INC:1.21:
    Included at test.f:6:

      implicit real*8(a-h,o-z)
                    1
Error: Nonstandard type declaration REAL*8 at (1)
test.f:9.18:

      CHARACTER*80 SNAME
                  1
Warning: Obsolescent feature: Old-style character length at (1)
Abaqus Error: Problem during compilation - test.f
Abaqus/Analysis exited with errors

Liegt das an meiner ABAQUS-Version oder Env.-Einstellungen?!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 10. Apr. 2015 14:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Flexi 10 Unities + Antwort hilfreich

Probier' mal ein fertiges Beispiel aus dem Verification Manual. Dann wüsstest du, ob es an der Routine selbst oder an deinem System liegt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 10. Apr. 2015 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja, die Fehlermeldung tritt auch bei den im Verification Modul vorhandenen Beispielen auf. Danke für den Hinweis! Werde dem nachgehen müssen. Kennt jemand den Fehler?! Arbeite mit 6.14-2.

Abaqus JOB eca3sfp5
Abaqus 6.14-2
Abaqus License Manager checked out the following licenses:
**
**
Begin Compiling Abaqus/Standard User Subroutines
Fri 10 Apr 2015 03:17:45 PM CEST
ABA_PARAM.INC:1.21:
    Included at eca3sfp5.f:4:

      implicit real*8(a-h,o-z)
                    1
Error: Nonstandard type declaration REAL*8 at (1)
eca3sfp5.f:7.18:

      CHARACTER*80 SNAME
                  1
Warning: Obsolescent feature: Old-style character length at (1)
Abaqus Error: Problem during compilation - eca3sfp5.f
Abaqus/Analysis exited with errors

Zum DFLUX allgemein: habe mir den 3D Körper im Schnitt angesehen:
an den Schnittflächen "entweicht" der eindiffundierte Werkstoff doch nicht. Die Diskrepanz zwischen 2- & 3D hat sich auch erledigt, da ich in den Input-Dateien unterschiedliche Temp.-Amplituden vorgegeben hatte. 
Damit benötige ich diese Surface mit NoFlux nicht mehr; dennoch wurmt mich, dass die Zuweisung oder If-Abfrage nicht funktioniert. Für weitere Hilfe bin ich also dankbar!

Euch ein schönes Wochenende!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Flexi an!   Senden Sie eine Private Message an Flexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flexi

Beiträge: 23
Registriert: 25.09.2014

erstellt am: 10. Apr. 2015 15:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nachtrag

Habe nur einen Beitrag - ohne direkten Zusammenhang zu Abaqus - im Netz dazu gefunden:
https://gcc.gnu.org/bugzilla/show_bug.cgi?id=52101

Wird wohl der FortranCompiler auf dem Linuxserver sein... Kann dies über die Env. angepasst werden?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz