Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Knotenkoordinaten Transformation Python

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Knotenkoordinaten Transformation Python (1674 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
AbaPyth
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von AbaPyth an!   Senden Sie eine Private Message an AbaPyth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AbaPyth

Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2013

Workstation:
Windows Server 2008 R2
Intel Xeon X5355 @ 2,66 GHz
RAM: 16 GB

erstellt am: 07. Aug. 2013 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich sitze gerade über folgendem Problem:

ich habe eine Eigenfrequenzanalyse eines Bauteils mit dem Step *FREQUENCY durchgeführt. Nun möchte ich gerne die Knotenkoordinaten im verformten Zustand auslesen, um diese anschließend vom globalen Koordinatensystem in das lokale (also Elementweise) zu transformieren.

Es geht bei meiner Frage weniger darum, wie das alles mathematisch abläuft, sondern vielmehr darum, wie ich die Knotenkoordinaten aus dem verformten Zustand aus dem odb auslese. Bisher ist es mir nur gelungen die Koordinaten des unverformten Zustands auszulesen mit:

node = myodb.mystep.frames[1].fieldOutputs['U'].values[0].instance.nodes[elnum].coordinates

beim Ändern des Wertes nach frames, ändern sich jedoch nicht die Koordinaten. Wie komme ich dann an die Koordinaten im verformten Zustand? Gibt es in Abaqus evtl. direkt eine Möglichkeit sich die Koordinaten in den lokalen Koordinaten ausgeben zu lassen? Achso, Abaqus Version ist 6.12-1

Viele Grüße und Danke schonmal für Eure Hilfe!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 08. Aug. 2013 09:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für AbaPyth 10 Unities + Antwort hilfreich

In nichtlinearen Prozeduren werden die Koordinaten aktualisiert. Wenn du COORD als Output angefordert hast, kannst du das abfragen.
In linearen Prozeduren müsstest du einfach die Verschiebungen zu den Anfangskoordinaten addieren.

Dir ist aber schon klar, dass die Verschiebungen in Eigenfrequenzanalysen nur normierte Werte sind?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AbaPyth
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von AbaPyth an!   Senden Sie eine Private Message an AbaPyth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AbaPyth

Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2013

Workstation:
Windows Server 2008 R2
Intel Xeon X5355 @ 2,66 GHz
RAM: 16 GB

erstellt am: 08. Aug. 2013 10:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Antwort!

Das mit den normierten Werten wusste ich, tut aber in diesem Fall nichts zur Sache. Danke trotzdem für den Hinweis.

COORD habe ich als Output angefordert.

Handelt es sich bei mir um eine lineare oder nichtlineare Prozedur?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stoli
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Stoli an!   Senden Sie eine Private Message an Stoli  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stoli

Beiträge: 81
Registriert: 10.06.2011

erstellt am: 08. Aug. 2013 12:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für AbaPyth 10 Unities + Antwort hilfreich

Also wie Mustaine geschrieben hat, einfach die Verschiebungen aufaddieren.
Du sagst, du weißt dass die Werte normiert sind bei der Modalanalyse, dann solltest du auch wissen, dass es sich dabei um ein lineares Problem handelt.

Viele Grüße
Patrick

PS: was mir noch einfallen würde um den verformten Zustand zu bekommen bzw. die Verschiebungen wäre über den Umweg:
*NODE FILE
U

So bekommst du eine .fil -Datei, die du in .fin umwandeln kannst (ASCII Format). Dann mit einem kleinen Script die Verschiebungen aufaddieren auf die Knotenkoordinaten.

Evtl. gibt es noch einen anderen Weg, der ist mir allerdings nicht bekannt

[Diese Nachricht wurde von Stoli am 08. Aug. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz