Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Interaction Properties - cohesive behavior

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Interaction Properties - cohesive behavior (1513 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
ppoelchen
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von ppoelchen an!   Senden Sie eine Private Message an ppoelchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ppoelchen

Beiträge: 42
Registriert: 25.10.2012

Abaqus CAE 6.10-2 1

erstellt am: 14. Mai. 2013 14:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Allerseits,

Zur Modellierung von Faserverbundstrukturen möchte ich mit Kohäsiven Elementen arbeiten, um eine lösbare VErbindung zwischen FAser und Matrix abzubilden.

Frage: In den Contact Propertys (Interaction Propertys) im Abaqus CAE ist für die Option "Cohesive Bahvior" die Einstellung der "Traction-Separation Bahavior" möglich. Wofür stehen die Variablen Knn, Kss und Ktt?

Hilfe habe ich bereits benutzt - jedoch ohne Erfolg.

Danke für Eure Hilfe!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stoli
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Stoli an!   Senden Sie eine Private Message an Stoli  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stoli

Beiträge: 81
Registriert: 10.06.2011

erstellt am: 14. Mai. 2013 15:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ppoelchen 10 Unities + Antwort hilfreich

35.1.10 Surface-based cohesive behavior in der Abaqus-Doku
dann in "Linear elastic traction-separation behavior"

Sprich handelt es sich dabei um Schersteifigkeiten Kss & Ktt und Normalsteifigkeiten Knn.

Gruß
Patrick

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ppoelchen
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von ppoelchen an!   Senden Sie eine Private Message an ppoelchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ppoelchen

Beiträge: 42
Registriert: 25.10.2012

Abaqus CAE 6.10-2 1

erstellt am: 14. Mai. 2013 16:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ein dickes Dankeschön von Patrick an Patrick  Ich schau sofort rein...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ppoelchen
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von ppoelchen an!   Senden Sie eine Private Message an ppoelchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ppoelchen

Beiträge: 42
Registriert: 25.10.2012

Abaqus CAE 6.10-2 1

erstellt am: 15. Mai. 2013 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Helft mir doch bitte nochmal auf die Sprünge:

-Die "K"´s sind sozusgaen die Steifigkeiten der kohäsiven "Bindeschicht" ?

-Ich habe jetzte "Cohesive Behavior" und "Damage" in einer Contact property zusammengefasst, damit ich einerseits dehnbares Element habe was sich ablösen kann (kohäsives Element) und andererseits mit "damage" einen Schadensinitiierungspunkt definieren kann, bei welchem die kohäsive Schicht versagt. Richtig soweit?

- ich bekomme nur modelliert, dass die gesamte Kohäsivschicht versagt. Hierzu stelle ich in den Contact Propertys den "maximum nominal stress" wert ein. Hängt dies eventuell damit zusammen, dass bei Versagen der tragenden Shcichtelemente (Überschreitung des Spannunsgwertes einiger Elemente) die annderen Elemente weitertragen müssten, jedoch durch den erniedrigten Querschnitt auch sofort versagen?

Mfg Patrick

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz