Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Frequency Response - Problem mit der Ausgabe von U

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Frequency Response - Problem mit der Ausgabe von U (1703 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Zippo48
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Zippo48 an!   Senden Sie eine Private Message an Zippo48  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zippo48

Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2013

erstellt am: 17. Apr. 2013 12:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Liebe Leute,

Ich will Grade eine Frequency-Response Analyse von einem simplen Zwei-Massen-Schwinger durchführen.
Das Modell hat zwei Massepunkte, eine feste Einspannung  und 2 Federn: 

Einspannung|--c2--|m2|--c1--|m1|

Über die BCs darf sich das System nur nach rechts oder links bewegen (zumindest ist das oben auf der skizze rechts und links, in meinem modell ist es oben und unten)
Wobei das eigentlich eine nebensächliche Rolle bei meinem Problem spielt.
Ich habe die Moden berechnen lassen und dann in einem Steady-state dynamics Step die Frequency Response Analyse machen wollen.
Zunächst hab ich die Frequenzen von 0-20 Hz betrachtet in 60 Schritten.
Die Anregungskraft (Load für den Step) hab ich auf 10i gesetzt ( denke das hat nur einfluss auf die amplitude und nichts mit meinem problem zutun oder?)
Nun lasse ich alles durchrechnen und bekomme keine fehler

Zunächst hatte ich das Problem dass ich mir gar keinen graphen ausgeben lassen konnte, doch nun habe ich im History Output des steps noch GU ergänzt sodass mir immerhin die amplitude bei den eigenfrequenzen angezeigt wird ( ich habe das nur gemacht weil es funktioniert, ich kann nicht begründen warum)

Nun das problem: ich möchte mir statt GU das normale U ausgeben lassen wie auf diesem Bild aus einem anderem Thema zu sehen ist.
http://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/Joreg/simulation.png

ich habe momentan nur 2 peaks bei den 2 eigenfrequenzen des systems und nichts mehr weier. bei jeder anderen frequenz liegt GU auf 0. daher will ich U haben.
doch U kann ich nicht so ohne weiteres in dem history output des steps ausgeben lassen. wie schaffe ich das? ich hab schon versucht per hand das inp zu ändern aber das reicht nicht. unten seht ihr meinen auszug aus dem INP.
wenn ich das richtig sehe müsste ich unter history output noch einen punkt mit "node output" haben in dem dann noch U,V und A stehen. aber die bekomm ich da nicht rein und wenn ich dasm it hand mache akzeptiert er das nicht.

bitte helft mir 


** STEP: Frequency Response
**
*Step, name="Frequency Response", perturbation
Frequency Response 0-20 Hz in 80 Schritten
*Steady State Dynamics
0., 20., 80, 3.
**
** LOADS
**
** Name: Anregungskraft  Type: Concentrated force
*Cload, imaginary
Set-10, 2, 10.
**
** OUTPUT REQUESTS
**
**
** FIELD OUTPUT: F-Output-2
**
*Output, field, variable=PRESELECT
**
** HISTORY OUTPUT: H-Output-1
**
*Output, history
*Modal Output
BM, GA, GPA, GPU, GPV, GU, GV
*Energy Output
ALLKE, ALLSE, ALLWK
*End Step

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 18. Apr. 2013 11:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zippo48 10 Unities + Antwort hilfreich

Wichtig ist, dass Du vor dem SteadyState Step einen Frequency Step machst, um die Eigenfrequenzen zu bestimmen.

Lass Die zur Sicherheit die Größen TU und U als Nodal Output ausgeben

Ansonsten scheinst Du alles richtig gemacht zu haben

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zippo48
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Zippo48 an!   Senden Sie eine Private Message an Zippo48  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zippo48

Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2013

erstellt am: 18. Apr. 2013 12:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Den Frequency Step davor habe ich, sonst könnte ich den Steady State Step garnicht anlegen.

Das Problem ist ja dass ich es nicht schaffe ohne weiteres mir TU und U ausgeben zu lassen.
Ich habe einen Workaround gefunden. Und zwar kann ich meine 3 Masse-Punkte in einem Set zusammenfassen und dann im STEADY STATE Step im History Output TU und U ausgeben lassen wenn ich als Domain nicht "whole model" sondern "Step" wähle und dann den neunen Step in dem alle Punkte sind auswähle.

geht das nicht auch anders/schöner?

PS: über den Workaround hat sich das node in de INP ergänzt... mir scheint daher das geht garnicht anders...
(ALL=das Set in dem alle drei Punkte liegen)

** HISTORY OUTPUT: H-Output-1
**
*Output, history
*Node Output, nset=ALL
TU1, TU2, TU3, TUR1, TUR2, TUR3, U1, U2
U3, UR1, UR2, UR3
*Modal Output
GU,
*End Step

[Diese Nachricht wurde von Zippo48 am 18. Apr. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 18. Apr. 2013 13:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zippo48 10 Unities + Antwort hilfreich

Kannst Du inp-Datei hochladen ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 18. Apr. 2013 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zippo48 10 Unities + Antwort hilfreich

Hier mal ein Beispiel, das ich gerade gerechnet habe

:
:
*STEP,NAME=FREQ
*FREQUENCY,EIGENSOLVER=LANCZOS
5,
*OUTPUT,FIELD,VARIABLE=PRESELECT
*ELEMENTOUTPUT,VARIABLE=PRESELECT
S,
*ENDSTEP
**
**
*STEP,NAME=ACC
*STEADY STATE DYNAMICS, INTERVAL=EIGENFREQUENCY
20.0,500.,20,3
*MODAL DAMPING,MODAL=DIRECT
1,5,0.04
*SELECT EIGENMODES,GENERATE
1,5,1
*BASE MOTION,DOF=1,AMP=EINS,SCALE=7000.
*BASE MOTION,DOF=2,AMP=EINS,SCALE=7000.
*OUTPUT,HISTORY,VAR=PRESEL
*NODE OUTPUT,NSET=POST,VAR=PRESEL
TA,
*END STEP
:
:
:

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zippo48
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Zippo48 an!   Senden Sie eine Private Message an Zippo48  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zippo48

Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2013

erstellt am: 18. Apr. 2013 13:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hier die komplette INP... mir war auch aufgefallen dass ich die hätte hochladen sollen und hatte die noch rein editiert... aber war zu spät^^

Was hat es bei dir mit der vorletzten Zeile "NSET=POST,VAR=PRESEL" auf sich?
Und woher kommt diese Zeile?
*SELECT EIGENMODES,GENERATE
1,5,1

Diese Zeile mit der Base Motion kommt weil du keine Kraft als Anregung hast sondern weil du eine Positionsänderung machst und dann die Reaktionskraft misst oder? Das ist mein nächster Schritt.
*BASE MOTION,DOF=1,AMP=EINS,SCALE=7000.

Und zusätzlich trotz dem workaround habe ich jetzt noch ein problem. ich schaffe es die reaktion von masse 1 bzw masse 2 auf die frequency response analyse zu bekommen... ich hätte aber gerne das kombinierte ergebniss... also sozusagen die "Magnitude" von U (in meinem fall U2) ... wie geht das in der ausgabe oder muss da auch was besonderes ins history output?

INP FILE:


*Heading
** Job name: FR-Anregungskraft Model name: Frequency Response
** Generated by: Abaqus/CAE 6.12-1
*Preprint, echo=NO, model=NO, history=NO, contact=NO
**
** PARTS
**
*Part, name=Einspannung
*Node
      1,           0.,          20.,           0.
*Nset, nset=Einspannung-RefPt_, internal
1,
*End Part
** 
*Part, name="Masse 1"
*Node
      1,           0.,           0.,           0.
*Nset, nset="Masse 1-RefPt_", internal
1,
*End Part
** 
*Part, name="Masse 2"
*Node
      1,           0.,          10.,           0.
*Nset, nset="Masse 2-RefPt_", internal
1,
*End Part
** 
**
** ASSEMBLY
**
*Assembly, name=Assembly
** 
*Instance, name=Einspannung-1, part=Einspannung
*End Instance
** 
*Instance, name="Masse 1-1", part="Masse 1"
*End Instance
** 
*Instance, name="Masse 2-1", part="Masse 2"
*End Instance
** 
*Nset, nset=Set-1, instance="Masse 1-1"
1,
*Nset, nset=Set-2, instance="Masse 2-1"
1,
*Nset, nset=Set-7, instance=Einspannung-1
1,
*Nset, nset=Set-8, instance="Masse 2-1"
1,
*Nset, nset=Set-9, instance="Masse 1-1"
1,
*Nset, nset=Set-10, instance="Masse 1-1"
1,
*Nset, nset=ALL, instance=Einspannung-1
1,
*Nset, nset=ALL, instance="Masse 1-1"
1,
*Nset, nset=ALL, instance="Masse 2-1"
1,
*Element, type=MASS, elset="Set-1_Masse 1_"
1, "Masse 1-1".1
*Mass, elset="Set-1_Masse 1_"
1.,
*Element, type=MASS, elset="Set-2_Masse 2_"
2, "Masse 2-1".1
*Mass, elset="Set-2_Masse 2_"
5.,
*Spring, elset="Feder 1-spring"

100.
*Element, type=SpringA, elset="Feder 1-spring"
3, "Masse 2-1".1, "Masse 1-1".1
*Spring, elset="Feder 2-spring"

500.
*Element, type=SpringA, elset="Feder 2-spring"
4, Einspannung-1.1, "Masse 2-1".1
*End Assembly
**
** BOUNDARY CONDITIONS
**
** Name: BC-m1 Type: Displacement/Rotation
*Boundary
Set-9, 1, 1
Set-9, 6, 6
** Name: BC-m2 Type: Displacement/Rotation
*Boundary
Set-8, 1, 1
Set-8, 6, 6
** Name: Einspannung Type: Symmetry/Antisymmetry/Encastre
*Boundary
Set-7, ENCASTRE
** ----------------------------------------------------------------
**
** STEP: Modenbestimmung
**
*Step, name=Modenbestimmung, perturbation
Berechnung der Moden
*Frequency, eigensolver=Lanczos, acoustic coupling=on, normalization=displacement
5, , , , ,
**
** OUTPUT REQUESTS
**
*Restart, write, frequency=0
**
** FIELD OUTPUT: F-Output-1
**
*Output, field, variable=PRESELECT
*End Step
** ----------------------------------------------------------------
**
** STEP: Frequency Response
**
*Step, name="Frequency Response", perturbation
Frequency Response 0-20 Hz in 150 Schritten
*Steady State Dynamics, frequency scale=LINEAR, interval=RANGE
0., 20., 150, 3.
**
** LOADS
**
** Name: Anregungskraft   Type: Concentrated force
*Cload, real
Set-10, 2, 12.
**
** OUTPUT REQUESTS
**
**
** FIELD OUTPUT: F-Output-2
**
*Output, field, variable=PRESELECT
**
** HISTORY OUTPUT: H-Output-1
**
*Output, history
*Node Output, nset=ALL
TU1, TU2, TU3, TUR1, TUR2, TUR3, U1, U2
U3, UR1, UR2, UR3
*Modal Output
GU,
*End Step


[Diese Nachricht wurde von Zippo48 am 18. Apr. 2013 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Zippo48 am 18. Apr. 2013 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Zippo48 am 18. Apr. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 18. Apr. 2013 14:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zippo48 10 Unities + Antwort hilfreich

Dein inp läuft problemlos durch

Auffällig:

Zwei Nulleigenwerte  --> ggf. Lagerung überprüfen
Zwei ungedämpfte Eigenfrequenzen bei 1.3 Hz und 2 Hz erzeugen bei Anregung riesige Ausschläge. Die übrigen Frequenzen verschwinden dagegen.

Spektral-Plot der Größen U ist möglich. Für die Ordinate sollte man aber logarithmische Darstellung wählen.

(BTW, TU ist hier sinnlos, da keine fußpunktanregung)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zippo48
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Zippo48 an!   Senden Sie eine Private Message an Zippo48  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zippo48

Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2013

erstellt am: 18. Apr. 2013 14:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Was es mit den Nulleigenwerten auf sic hhat habe ich schonmal nachgefragt und das sollen "Starrkörperbewegungen" sein...

die dämpfung spielt keine rolle bei meinem problem, aber als ich deinen inp auszug gesehn habe habe ich da auch eine ergänzt.

ausgegeben bekomm ich jetzt die bewegungen der einzelnen massen, aber eben mit diesem workaround über das zusammengeführte set. geht das nicht schöner anders?? du hast ja was anderes nach dem NODE OUTPUT für NSET=... stehen...

danke für den tipp mit der logarithmischen darstellung, doch ich möchte mir ja U von beiden massen gegenüber der frequenz darstellen lassen... leider schaff ich das aber immer nur für ein U. wenn ich beide U habe, habe ich 2 graphen... wie kann ich daraus einen machen (sowas wie magnitude eben)?

aktuelles INP:

** ----------------------------------------------------------------
**
** STEP: Frequency Response
**
*Step, name="Frequency Response", perturbation
Frequency Response 0-20 Hz in 80 Schritten
*Steady State Dynamics
0., 20., 80, 3.
*Modal Damping
1, 5, 0.01
**
** LOADS
**
** Name: Anregungskraft  Type: Concentrated force
*Cload, real
Set-10, 2, 12.
**
** OUTPUT REQUESTS
**
**
** FIELD OUTPUT: F-Output-2
**
*Output, field, variable=PRESELECT
**
** HISTORY OUTPUT: H-Output-1
**
*Output, history
*Node Output, nset=ALL
U2
*Modal Output
GU,
*End Step

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 18. Apr. 2013 16:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zippo48 10 Unities + Antwort hilfreich


screenshot_194.jpg

 
Verstehe Dein Problem nicht ganz. Ich habe Dein Inputfile vereinfacht und schreibe nur U raus. Im Postprozessing kann man alle Kurven in einem Chart darstellen (s.Anlage)


:
:
:
:
**
**
*STEP,NAME=MODENBESTIMMUNG
BERECHNUNGDERMODEN
*FREQUENCY
5,
*ENDSTEP
**
**
*STEP,NAME="FREQUENCYRESPONSE"
FREQUENCYRESPONSE0-20HZIN150SCHRITTEN
*STEADYSTATEDYNAMICS,FREQUENCYSCALE=LINEAR,INTERVAL=RANGE
0.,20.,150,3.
*CLOAD,REAL
SET-10,2,12.
*OUTPUT,HISTORY
*NODEOUTPUT,NSET=ALL
U,
*ENDSTEP

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zippo48
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Zippo48 an!   Senden Sie eine Private Message an Zippo48  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zippo48

Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2013

erstellt am: 19. Apr. 2013 09:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ein Teil meines Problems wurde behoben un die gleiche ausgabe wie du habe ich auch, doch nun ist noch folgendes offen:

In meinem ersten Beitrag verweise ich auf ein Bild : http://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/Joreg/simulation.png
In diesem Bild hat der ersteller U Magnitude ausgegeben. Wenn ich das Richtig verstehe ist dieses U Magnitude die Maximalauslenkung von U1,2, und 3 und davon dann der Betrag.
Damit meine ich, ich möchte eine Ausgabe haben, bei der ist mir egal ob die Maximalauslenkung von m1 oder m2 ist, und mir ist auch egal ob sie positiev oder negatiev ist, ich möchte nur den Betrag der Maximalauslenkung (unabhängig von der frage ob m1 oder m2) gegenüber der Frequenz aufgetragen haben.
Dass ich mir den Betrag ausgeben lasse, kann ich mit einer abs() rechnung von dem Graphen erreichen und habe ich für U2-Mass1 bzw U2-Masse2 auch schon gemacht, aber nun möchte ich diesen Graphen von U2-Masse 1 und 2 als einen Graphen.

ich hoffe ich hab es so besser beschrieben.


PS: Ich hab meins nochmal durchgerechnet und bei dem gleichen INP Code habe ich trotzdem ein anderes ergebnis :/

INP
** STEP: Frequency Response
**
*Step, name="Frequency Response", perturbation
Frequency Response 0-20 Hz in 150 Schritten
*Steady State Dynamics, frequency scale=LINEAR, interval=RANGE
0., 20., 150, 3.
**
** LOADS
**
** Name: Anregungskraft  Type: Concentrated force
*Cload, real
Set-10, 2, 12.
**
** OUTPUT REQUESTS
**
**
** FIELD OUTPUT: F-Output-2
**
*Output, field, variable=PRESELECT
**
** HISTORY OUTPUT: H-Output-1
**
*Output, history
*Node Output, nset=ALL
U2,
*End Step


Ergebnissbild:

[Diese Nachricht wurde von Zippo48 am 19. Apr. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 19. Apr. 2013 19:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zippo48 10 Unities + Antwort hilfreich

Ok, Du willst also die Amplitude darstellen. Default ist, glaube ich, der Realteil. Das musst Du unter den Results Options umstellen. Dort kannst Du wählen zw. Phasenwinkel, Img.-teil, realteil und Amplitude

Wenn du den abs() Wert nimmst wirds übrigens falsch, sobald der Imaginaerteil nichtverschwindend wird.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zippo48
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Zippo48 an!   Senden Sie eine Private Message an Zippo48  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zippo48

Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2013

erstellt am: 22. Apr. 2013 10:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

e# hab die einstellung gefunden und nun sieht alles prima aus   dafür vielen dank  

nun stehe ich vor dem problem dass ich die anregung nichtmehr durch eine kraft sondern eine verschiebung einleiten will... da probiere ich auch schon was länger dran rum... das gehört nicht mehr wirklich hier zum thema, daher vermute ich dass ich dazu die tage nochma en thread öffnen muss 

also dieses thema ist beantwortet und kann geschlossen werden. danke sehr 

[Diese Nachricht wurde von Zippo48 am 22. Apr. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz