Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Sensor-outputs für mehrere Punkte auf analytical rigid surface

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Sensor-outputs für mehrere Punkte auf analytical rigid surface (777 mal gelesen)
xaero22
Mitglied
Maschinenbauing.


Sehen Sie sich das Profil von xaero22 an!   Senden Sie eine Private Message an xaero22  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für xaero22

Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2010

erstellt am: 02. Mrz. 2012 10:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

folgendes Problem: Ich habe 2 Körper, einen Deformable solid und ein Analytical Rigid. Der Solid-Körper bewegt sich über den Rigid-Körper, der aber keine ebene Fläche hat. Ich möchte in jedem Inkrement die Entfernung (senkrechter Abstand) zwischen einem Node auf dem Solid und der Rigid-Fläche, um dann eine Kraft abhängig vom Vertikalabstand aufzubringen (UAMP). Mein Versuch, an den markanten Stellen des Rigids Referenzpunkte zu setzen und je nach Relativlage der beiden Körper die richtige Entfernung 'aktiv' zu schalten, scheiterte, da anscheinend nur 1 RP pro analytical rigid erlaubt ist.

Gibt es noch andere Möglichkeiten hierfür? Gibt es vielleicht schon einen output der mir die minimale Entfernung zwischen 2 Körpern ausgibt? Oder muss ich statt dem Rigid einen Solid nehmen?

Danke schonmal.
LG
xaero22

[Diese Nachricht wurde von xaero22 am 02. Mrz. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3318
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 02. Mrz. 2012 11:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für xaero22 10 Unities + Antwort hilfreich

Mhhh, interessantes Problem...

Das mit mehreren Referenzpunkten wird nicht funktionieren. Ein Starrkörper kann immer nur genau einen haben.

Ich würde überlegen ob nicht ein Connector das leisten kann was du möchtest. Das hängt aber davon ab, ob die Stellen zwischen denen du messen möchtest sich an keinem, an einem oder an beiden Körpern verändern während der Simulation.

Letzter Fall, wenn du also immer den kleinsten Abstand haben möchtest, kannst du ohne Connector und einfach mit COPEN als Kontaktoutput erledigen. Das musstest du halt als History Output anfordern und von allen Ausgaben den kleinsten Wert suchen.

Ist die Position auf beiden Körper fest, kannst du dort einfach je einen Knoten verwenden (oder einen extra draufkleben) und einen Connector ohne Zwängung (Cartesian) zu messen verwenden. Die Ausgaben können hierbei auch nur einzelne Richtungen sein.

Ist z.B. die Position auf dem Rigid fest und auf dem Solid variabel, wobei die Messrichtung konstant sein müsste, kannst du folgendes tun: Klebe einen extra Knoten auf den Rigid. Lege auch einen extra Knoten auf den Solid. Definiere Kontakt zwischen diesem Knoten und der Solidoberfläche und verwende als Kontakteigenschaft keine Reibung+No Separation. Somit kann der Knoten frei auf der Oberfläche gleiten ohne diese verlassen zu dürfen. Zwischen diesen beiden Knoten hängst du einen Connector, der sich nur axial (Axial) verschieben kann. Diesen axialen Abstand kannst du als History Output anforden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3318
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 02. Mrz. 2012 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für xaero22 10 Unities + Antwort hilfreich

Nachtrag: Was natürlich auch geht und simpel ist: Klebe separate Knoten auf den Rigid (oder knapp unter die Oberfläche) und definiere je einen extra Kontakt zwischen Knoten und Solidoberfläche. Auch wenn die nie in Kontakt kommen, könntest du dir COPEN ausgeben lassen.

Achtung: COPEN wird ab einem default Abstand größer X nicht mehr ausgegeben (spart Rechenzeit). Du kannst das übersteuern mit
*SURFACE INTERACTION, TRACKING THICKNESS

[Diese Nachricht wurde von Mustaine am 02. Mrz. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

xaero22
Mitglied
Maschinenbauing.


Sehen Sie sich das Profil von xaero22 an!   Senden Sie eine Private Message an xaero22  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für xaero22

Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2010

erstellt am: 02. Mrz. 2012 13:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine, danke für deine Tipps. Leider klappt es mit COPEN jedoch nicht, "output request cdisp cannot be used to define a sensor", somit kann ich diesen Wert dann auch nicht in meiner Subroutine verwenden.

Aber könntest du das mit dem kleben der Knoten noch näher erläutern? Ist das ein "Attachment Point"? Und dann mit Tie? Wenn ich nämlich statt der reference points einfach solche Knoten platzieren und dann in der Subroutine nach dem kleinsten Wert für den Abstand suche müsste es funktionieren. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3318
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 02. Mrz. 2012 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für xaero22 10 Unities + Antwort hilfreich

In CAE nimmst du einfach ganz normale Reference Points die du an gewünschten Stellen platzierst. Bei der Definition des Rigids gibst du diese in dem Menü zusätzlich als Tie (nodes) mit an. Diese separaten Knoten sind dann an den Starrkörper fest angebunden.
Mit Pin (nodes) würdest du die rotatorischen DOF der Knoten nicht mit anbinden (falls gewünscht).

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

xaero22
Mitglied
Maschinenbauing.


Sehen Sie sich das Profil von xaero22 an!   Senden Sie eine Private Message an xaero22  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für xaero22

Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2010

erstellt am: 02. Mrz. 2012 18:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank, so hats geklappt 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz