Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Stop bei Anschlag definieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Stop bei Anschlag definieren (1461 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
christophus
Mitglied
Fahrzeugtechnikstudent


Sehen Sie sich das Profil von christophus an!   Senden Sie eine Private Message an christophus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für christophus

Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2011

CATIA V5 R19
ANSYS 13.0.0 SP2
ABAQUS/CAE 6.11-3

erstellt am: 23. Feb. 2012 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


StopbeiAnschlag.JPG

 
Hallo zusammen,

ich versuche derzeit einen quasi-statischen Umformprozess in Explicit zu simulieren (siehe Bild im Anhang). Das Werkzeug (Rigid Body) soll so weit in das Werkstück hineinfahren, bis sich die beiden Stirnflächen berühren. Das Werkstück ist nur auf der linken Seite fest eingespannt.

Ich habe versucht einen „Lock Connector“ zu definieren um die Verschiebung bei Anschlag der Stirnflächen zu blockieren. Als "Position Locking Criteria" hab ich "Lower Bound: 0" definiert. Der Referenzpunkt-1 ist mit dem Werkzeug als Rigid Body verbunden.
Ich weiß jedoch noch nicht wie ich den Referenzpunkt-2 mit dem Werkstück verbinden soll?

Ich will also erreichen, dass der Referenzpunkt-2 sich mit der Werkstückstirnfläche mitbewegt. Wenn der Abstand zwischen den beiden Referenzpunkten 0 ist, soll die Bewegung stoppen.

Ist die Verwendung eines Lock Connectors hier überhaupt sinnvoll, oder gibt es andere Möglichkeiten die vorgegebene Verschiebung bei Anschlag zu stoppen?

Ich hoffe Ihr könnt helfen. Danke und viele Grüße!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Feb. 2012 11:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für christophus 10 Unities + Antwort hilfreich

Du kannst über ein Coupling den RP an dein Bauteil hängen. Ansonsten klingt das Vorgehen korrekt.

Dem Bild nach würde evtl. auch ein ganz normaler Kontakt zwischen Bauteilen möglich zu sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

christophus
Mitglied
Fahrzeugtechnikstudent


Sehen Sie sich das Profil von christophus an!   Senden Sie eine Private Message an christophus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für christophus

Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2011

CATIA V5 R19
ANSYS 13.0.0 SP2
ABAQUS/CAE 6.11-3

erstellt am: 23. Feb. 2012 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


StopbeiAnschlag2.JPG

 
Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort.

Also einen ganz normalen Kontakt habe ich bereits definiert. Das Problem liegt darin, dass das Werkstück nachgibt und ich dadurch nicht genau vorhersagen kann, wie weit ich das Werkzeug hineinfahren muss, damit die Stirnflächen sich berühren.

Ich habe nun ein Coupling zwischen dem Referenzpunkt-2 und einer partitionierten Fläche auf der Stirnseite des Werkstücks definiert (siehe Anhang). Ich habe erstmal zum Ausprobieren das Lock-Kriterium so definiert, dass nach 3 mm Verschiebung des Werkzeugs, "gelockt" wird. Man sieht nun, dass nach 3 mm der Connector steif wird und die Verschiebung des Werkzeugs direkt auf die partionierte Stirnfläche des Werkstücks weitergeleitet. Ich will aber nach 3mm eine weitere Verschiebung des Werkzeugs stoppen. Hast du dazu noch eine Idee? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Feb. 2012 15:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für christophus 10 Unities + Antwort hilfreich

Das kommt auf dein Problem an. Falls sinnvoll, kannst du dem Connector die Verkürzung vorgeben und ohne weitere Randbedingung arbeiten. Dann hast du genau die gewünschte Verkürzung.

Ansonsten kannst du so eine Regelung nur über die User Subroutine UAMP machen. Dort kannst du History Output wie die Connecturverschiebung durchschleifen und in Abhängigkeiten von den Werten eine Rechnung abbrechen oder andere Lasten und Randbedingungen steuern.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

christophus
Mitglied
Fahrzeugtechnikstudent


Sehen Sie sich das Profil von christophus an!   Senden Sie eine Private Message an christophus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für christophus

Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2011

CATIA V5 R19
ANSYS 13.0.0 SP2
ABAQUS/CAE 6.11-3

erstellt am: 24. Feb. 2012 12:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Die Definition der Verschiebung über "Connector Displacement" funktioniert auch nicht so wie es soll.

Ich werde mich dann mal tiefer mit der User Subroutine VUAMP beschäftigen. Danke für den Hinweis.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz