Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  BC: Amplitude on Displacement BC

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   BC: Amplitude on Displacement BC (2563 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Anglihart
Mitglied
PhD Student


Sehen Sie sich das Profil von Anglihart an!   Senden Sie eine Private Message an Anglihart  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Anglihart

Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2012

Ubuntu
Abaqus 6.11
Catia V5R18

erstellt am: 21. Feb. 2012 16:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


With_Amplitude.txt


No_Amplitude.txt

 
Hallo Forum,

habe ein Problem zum Thema Amplituden gesteuerte Displacements.

In meinem Modell wird ein Rigid Body zweimal im Laufe der Sim bewegt (Displacement BC auf den RP). Funktioniert solange ich keine Amplitude angebe, sprich die beiden Bewegungen werden schön aneinander gereiht.

Da bei den Bewegungen Kontakte hergestellt bzw. aufgelöst werden, möchte ich die Bewegung mit einer Smooth Amplitude versehen. Und danach werden die Bewegungen nicht mehr aneinander gereiht sondern zu Beginn der 2. springt er auf die Ausgangsposition zurück.

Wie kann man Abaqus sagen, dass er die Endposition des vorherigen Steps als Ausgangspunkt nehmen soll? So wie es eigentich auch in der Doku (29.1.2 Amplitude curves Continuation of an amplitude reference in subsequent steps ) beschrieben ist?

Zum Verständnis hab ich ein minimal Beispiel mit einem Truss Element gebastelt. No_Amplitude.inp zeigt eine lineare Bewegung, die ich in With_Amplitude.inp mit einer Amplitude versehe und den beschriebenen Fehler zeigt.

Weiss jemand weiter?

Gruss
Chris

Hab im Anhang ein minimal Beispiel. Weiss jemand weiter?

Gruss
Chris

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 21. Feb. 2012 17:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Anglihart 10 Unities + Antwort hilfreich

1) Deine Amplitude endet bei der Zeit 0.9, Du rechnest aber bis 1. (Stepzeit)

2) Wenn Du mit Amplitude arbeitest wird die Magnitude (4 Wert unter Boundarykarte) ignoriert. Es gilt ja der Amp-Wert.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anglihart
Mitglied
PhD Student


Sehen Sie sich das Profil von Anglihart an!   Senden Sie eine Private Message an Anglihart  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Anglihart

Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2012

Ubuntu
Abaqus 6.11
Catia V5R18

erstellt am: 21. Feb. 2012 17:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zu 1)

Genau, so werden Smooth Step Amplituden definiert wie es in der Doku steht. Für t<t1 gilt der 1. Wert und für t>tn gilt der letzte.

Zu 2)

Richtig, deswegen ja auch die Frage nach einer Lösung...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 21. Feb. 2012 17:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Anglihart 10 Unities + Antwort hilfreich

Sorry, SmoothStep habe ich übersehen. Scheint korrekt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Feb. 2012 10:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Anglihart 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Goldstein:

2) Wenn Du mit Amplitude arbeitest wird die Magnitude (4 Wert unter Boundarykarte) ignoriert. Es gilt ja der Amp-Wert.


Nein. Per default (Value=Relative) wirkt immer das Produkt aus Magnitude und Amplitude zu aktueller Zeit.

Zitat:
Original erstellt von Goldstein:
1) Deine Amplitude endet bei der Zeit 0.9, Du rechnest aber bis 1. (Stepzeit)

In dieser Antwort steckt die Ursache für das Problem. Die Amplitude bezieht sich per default auf die Steptime (Time=Step Time). Wenn also bei einem späteren Step die Steptime wieder bei null anfängt, ist somit auch das Produkt aus Magnitude und Amplitude am Anfang immer null. Und wenn die Boundary einen Wert von null hat, werden die Knoten nunmal auf die Ausgangslage gesetzt. Die Lösung ist somit, dass man sich bei solchen Aufgaben besser auf die Total Time bezieht (Time=Total Time).

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anglihart
Mitglied
PhD Student


Sehen Sie sich das Profil von Anglihart an!   Senden Sie eine Private Message an Anglihart  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Anglihart

Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2012

Ubuntu
Abaqus 6.11
Catia V5R18

erstellt am: 23. Feb. 2012 10:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine,

Danke für Deinen Beitrag.

>> Die Lösung ist somit, dass man sich bei solchen Aufgaben besser die Total Time bezieht (Time=Total Time).

In meinem Fall ist die Definition der Amplitude in der Total Time keine Lösung. Wie in den geposteten Beispielen zu sehen, gehen die beiden Bewegungen in unterschiedliche Richtungen.

Wie gesagt ich hab den Total Time Ansatz ausprobiert und es nicht hinbekommen, wenn Du weisst wies funktioniert wäre ein Beispiel super.

Gruss
Chris

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Feb. 2012 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Anglihart 10 Unities + Antwort hilfreich

Einfache Lösung: Mach für jede Richtung eine eigene Boundary und verweise hierbei jeweils auf unterschiedliche Amplitudes.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anglihart
Mitglied
PhD Student


Sehen Sie sich das Profil von Anglihart an!   Senden Sie eine Private Message an Anglihart  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Anglihart

Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2012

Ubuntu
Abaqus 6.11
Catia V5R18

erstellt am: 24. Feb. 2012 11:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

So einfach ist es leider nicht. Die Bewegungen sind dreidimensional, sprich Komponenten in x,y, und z, d.h. die Komponenten einzeln anzusteuern fällt weg. Wenn ich die Bewegungs Boundary Condition Step weise definier, springt er zu Anfang des Steps wieder auf die Ausgangsposition zurück, eben weil die Amplitude null vorgibt. Oder meinst Du was anderes?

Gruss Chris

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 24. Feb. 2012 13:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Anglihart 10 Unities + Antwort hilfreich

Bisher gibst du die BC doch auch komponentenweise vor. Wo ist der Unterschied? Ob du in einer BC nun x, y und z vorgibst oder für jede Richtung eine eigene BC verwendest ist doch dahingehend egal. Wenn du separate BCs verwendest, kannst du nun aber auf verschiedene Amplitudes referenzieren. Jede Richtung kann somit eine eigene haben.


Bei der Verwendung der Total Time ist nur am Anfang der Analyse die Zeit null und somit nur am Anfang des 1. Steps. Deswegen hatte ich den Hinweis ja gegeben. Du brauchst die BC somit nur im 1. Step zu erstellen. Jede weitere Änderung in den folgenden Steps machst du über die Amplitude und nicht über neue BCs. Ausnahme: du willst eine BC komplett deaktivieren.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 24. Feb. 2012 14:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Anglihart 10 Unities + Antwort hilfreich

Eine weitere Lösung für dein Problem wäre die Arbeit mit Geschwindigkeitsrandbedingungen anstatt Verschiebungen/Positionen.

[Diese Nachricht wurde von Mustaine am 24. Feb. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anglihart
Mitglied
PhD Student


Sehen Sie sich das Profil von Anglihart an!   Senden Sie eine Private Message an Anglihart  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Anglihart

Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2012

Ubuntu
Abaqus 6.11
Catia V5R18

erstellt am: 25. Feb. 2012 13:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine,

so hab ichs mittlerweile auch gemacht. War aber nicht ganz einfach die richtige Verschiebungsdistanz einzustellen. Solange man mit konstanten Geschwindikeiten arbeitet, ist das kein Problem, bei Amplituden behafteten Geschwindikeiten ist die Entfernungsberechnung nicht mehr so trivial, vorallem wenn man die Smooth Step Amplitude nimmt.

Grüsse
Christoph

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz