Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  uinter + Plastizität

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   uinter + Plastizität (942 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
DDsDDe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von DDsDDe an!   Senden Sie eine Private Message an DDsDDe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DDsDDe

Beiträge: 101
Registriert: 04.02.2009

erstellt am: 06. Dez. 2011 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Liebes Forum,

ich habe mir ein nichtlineares Kontaktverhalten in einer uinter geschrieben, das bislang so lief wie erwartet.

Nun möchte ich aber den Kontakt mit plastischem Materialverhalten in den dahinter liegenden Elementen koppeln. Dazu habe ich ein einfaches Beispiel kreiert, 1 lin. Element das (verschiebungsgesteuert) auf ein rigid gedrückt wird (alles eben). Das Materialverhalten ist vMises, ideal plastisch.
Leider konvergiert Abaqus nun nicht mehr global.

Ich vermute, dass die Kontaktbedingung so etwas wie "lastgesteuert" auf das Element wirkt wodurch natürlich bei erstmaligem Erreichen der Fließgrenze Schluss ist, d.h. ich kann nicht in den plastischen Bereich "hinein".


Leider kenne ich nicht alle Möglichkeiten von Kontakt allgemein und Abaqus im besonderen. Vielleicht kann mir aber jemand ein paar Tips geben:

1) Stimmt meine Überlegung von wegen "lastgesteuerte Antwort" der Kontaktformulierung?
2) Gibt es Möglichkeiten, dies innerhalb der uinter in den Griff zu bekommen?
3) Wieso schafft es Abaqus mit dem eingebautem Kontakt ("Tabular", der meine Kurve nachfährt), in den plastischen Bereich zu kommen?
4) ... weiteres ...


Vielen Dank und liebe Grüsse,
DDsDDe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sherman123
Mitglied
Kunststofftechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sherman123 an!   Senden Sie eine Private Message an Sherman123  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sherman123

Beiträge: 181
Registriert: 22.02.2011

erstellt am: 07. Dez. 2011 17:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DDsDDe 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei der Kontaktidealisierung kann man schon recht viel falsch machen. Stell vielleicht die betreffenden Zeilen im Input File hier rein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DDsDDe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von DDsDDe an!   Senden Sie eine Private Message an DDsDDe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DDsDDe

Beiträge: 101
Registriert: 04.02.2009

erstellt am: 10. Dez. 2011 16:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


uinter.zip

 
Hallo,

ich habe es mit dem uinter-Beispiel aus dem Verification-Handbuch versucht und dabei *plastic 2000,0 hinzugefügt. Es rechnet zwar, aber nur in seeehr kleinen Inkrementen. Wenn ich die Fließspannnung höher ansetzte, läufts besser.

Nun ist es so, dass ich auf Basis dieses Beispiel meine eigene pressure-overclosure Kurve eingegeben habe. Mit dieser läuft nun gar nichts mehr, sobald Fließen erreicht wird.

Soweit ich das sehe, kann ich da aber nicht viel machen. Ich hänge jedenfalls noch das input-file an (das leicht verändert wurde) bzw. auch das verwendete uinter.f an (das das Original ist).

Liebe Grüsse!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DDsDDe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von DDsDDe an!   Senden Sie eine Private Message an DDsDDe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DDsDDe

Beiträge: 101
Registriert: 04.02.2009

erstellt am: 10. Dez. 2011 17:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ach ja,

und sobald ich von plain strain (CPE4) auf plain stress (CPS4) ändere, geht sowieso nix mehr.

lg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz