Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Druck in Kraft umwandeln

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Druck in Kraft umwandeln (2463 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
phil0001
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von phil0001 an!   Senden Sie eine Private Message an phil0001  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für phil0001

Beiträge: 19
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 06. Nov. 2011 08:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe ein eigentlich einfaches Problem: Ich gebe einen Druck auf eine bestimmte Fläche eines 3D-Model auf. Kann ich den Druck in eine äquivalente Kraft umwandeln, beispielsweise über Befehle wie TF? Das scheint nur an Knoten mit BC zu gehen...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sherman123
Mitglied
Kunststofftechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sherman123 an!   Senden Sie eine Private Message an Sherman123  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sherman123

Beiträge: 181
Registriert: 22.02.2011

erstellt am: 06. Nov. 2011 17:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für phil0001 10 Unities + Antwort hilfreich

Meinst du eine Flächenlast?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KubaG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von KubaG an!   Senden Sie eine Private Message an KubaG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KubaG

Beiträge: 165
Registriert: 18.11.2002

erstellt am: 10. Nov. 2011 14:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für phil0001 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo phil,

das hast Du doch schon erledigt.

Druck auf der Fläche mal der Fläche ergibt die Kraft (Flächenlast).

Die Kraftrichtung ergibt sich aus den Einzelbeträgen der beteiligten
Elementflächen (Normalenrichtung der Elementfläche, Größe der Elementfläche).

Worin liegt Dein Problem ?

Gruß KubaG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

phil0001
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von phil0001 an!   Senden Sie eine Private Message an phil0001  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für phil0001

Beiträge: 19
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 20. Nov. 2011 08:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ok, falsch beschrieben. Ich bringe einen Druck auf eine Fläche auf, soweit ok. Nun will ich im Postprocessor mir durch einen Befehl (wie z.B. RF oder S) anzeigen lassen, wie hoch die daraus resultierende Kraft ist, und zwar direkt auf der Fläche, in der ich den Druck aufbringe. Kann ich das?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sherman123
Mitglied
Kunststofftechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sherman123 an!   Senden Sie eine Private Message an Sherman123  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sherman123

Beiträge: 181
Registriert: 22.02.2011

erstellt am: 20. Nov. 2011 17:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für phil0001 10 Unities + Antwort hilfreich

Im Visualization Modul --> Creat XY Data --> ODB field Output --> RF Data (gewünschte Richtung oder Magnitude auswählen) --> Reiter Elements/Nodes --> Alle betroffenen Knoten händisch auswählen oder über ein Internal Set die gewünschte Fläche auswählen --> Save klicken

--> Creaty XY Datan --> Operate on XY Data --> SUM auswählen und alle Knoten einfügen.

Voila die aufsummierten Knotenkräfte (Drücke).

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 21. Nov. 2011 11:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für phil0001 10 Unities + Antwort hilfreich

Aus Drucklasten gibt es erstmal kein RF.


Zitat:
Original erstellt von phil0001:
Ok, falsch beschrieben. Ich bringe einen Druck auf eine Fläche auf, soweit ok. Nun will ich im Postprocessor mir durch einen Befehl (wie z.B. RF oder S) anzeigen lassen, wie hoch die daraus resultierende Kraft ist, und zwar direkt auf der Fläche, in der ich den Druck aufbringe. Kann ich das?

Nicht direkt, da diese Info kaum wichtig ist.

Workaround:
Dummy-Analyse machen und die Region auf der die Drucklast ist noch mit einer Einspannung festhalten. Dann gibt es RF (aus der Einspannung), welches deine Knotenkraft aus dem Druck widerspiegeln sollte.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

phil0001
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von phil0001 an!   Senden Sie eine Private Message an phil0001  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für phil0001

Beiträge: 19
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 22. Nov. 2011 21:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Schon gemacht... Dann auf Kraft umgewandelt...
Passt ungefähr. Nur schade dass ich mir die Druckbelastung direkt im Postprocessing als eine Kraftgröße angezeigt wird.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz