Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  richtige Kontaktdefinition

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   richtige Kontaktdefinition (1792 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Damir S.
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Damir S. an!   Senden Sie eine Private Message an Damir S.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Damir S.

Beiträge: 6
Registriert: 28.10.2011

Abaqus/CAE 6.12-EF1

erstellt am: 28. Okt. 2011 14:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


25N_ueber_rigids_neuer_Stempel_sts_adjust_small_sliding_increment_20.rar

 
Hallo Alle zusammen!

Ich bin seit heute ebenfalls Mitglied dieses Forums und hoffe, dass ich auf eure Erfahrung und Wissen zurückgreifen kann (beruht natürlich auf Gegenseitigkeit).
Ich bin Neuling in Hypermesh und Abaqus, drum entschuldigt evtl. Beschreibungsprobleme/Ausdrucksweise etc.

Kurzfassung Ausgangszustand:

Ich untersuche die Durchbiegung U einer Stahlplatte, die auf Item-Profilen aufliegt. Auf diese wird mit einem Stempel eine Kraft aufgebracht und es soll die Durchbiegung ermittelt werden.
Die Vernetzung der Bauteile erfolgt mit Hypermesh 10, sowie das Aufbringen der Lasten, Einspannungen, etc. für den verwendeten Solver Abaqus/CAE 6.10.
Das Problem ist nun die Kontaktdefintion zwischen Stahlblech und Stempelunterseite. Zwar berechnet Abaqus meine exportierte .inp-Datei und ich erhalte ein "vernünftiges" Ergebnis, jedoch bei der Betrachtung des Jobs nach der Berechnung im Modul Vizualization gibt es große Verschiebungen in U1/U2/U3. Die Kraft wird jedoch nur in die U3-Richtung (z-Achse) aufgebracht. Ist nun die Kontaktdefinition falsch? Was würdet ihr annehmen? Beide Bauteile sind aus Stahl. Inp-Datei lade ich mit hoch für weitere Infos.

Weiteres Problem: Ich möchte das ganze nicht-linear berechnen, sprich mehr als nur ein Iterationsschritt machen. Wo kann ich dies im Contact-Manager oder Step-Mananger einstellen?

Hoffe ihr seht meine Problematik und könnt mir weiterhelfen!

Vorab, Dank allen, die mir Helfen und sich die Zeit hierfür nehmen!

Damir S.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 28. Okt. 2011 15:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Damir S. 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn nichtlinear, dann andere Prozedur verwenden: General Static Step
Hier NLGeom einschalten und beim Tab=Incrementation entsprechende Einstellungen wählen. Z.B. Initial Increment Size=0.1.

Bei den Kontakteinstellungen solltest du den Wert des Adjust-Parameters überdenken.

Du hast außerdem freie Körperbewegungen im Modell. Linear gerechnet (wie moemntan) mag das noch ok sein. Nichtlinear wird die Rechnung aber abbrechen. Schau dir also deine Randbedingungen und Lasten an.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Damir S.
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Damir S. an!   Senden Sie eine Private Message an Damir S.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Damir S.

Beiträge: 6
Registriert: 28.10.2011

Abaqus/CAE 6.12-EF1

erstellt am: 28. Okt. 2011 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die schnelle Antwort erstmal!

Deine beschriebe Definition des Steps kann ich in Abaqus umsetzen soweit ich dich verstanden habe. Nun ist die Frage, wie ich diesen neuen Step in die bereits importierte inp-Datei implimentiere? Wie gesagt, bin noch relativ neu bei der FE-Methodiken. Habe versucht den Step nach deinen Konfigurationen über den Step Manager Reiter Parameter von Hypermesh umzusetzen, jedoch kann ich hier zwar NLGEOM und die Anzahl der Increment eingeben, aber die Increment size meines Wissens nach nicht.
Wo genau stelle ich die nicht-lineare Berechnung ein?
Zu den Freiheitsgraden der Bauteile: Meintest du damit die Einspannung der Blechplatte nur in dof3? Falls ja, habe ich dafür entschieden, da es bestmöglich die Realität, einer Blechplatte auf zwei Profilen, abbildet.

Wie würdest du diese für die jeweiligen Parts definieren?

Beste Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 02. Nov. 2011 14:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Damir S. 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich empfehle dir erstmal einige Kapitel des Getting Started in der Abaqus Dokumentation durchzuarbeiten. Deine Fragen betreffen Grundlagenwissen, welches hier nicht vermittelt werden kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KubaG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von KubaG an!   Senden Sie eine Private Message an KubaG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KubaG

Beiträge: 165
Registriert: 18.11.2002

erstellt am: 10. Nov. 2011 15:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Damir S. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Damir,

für die nichtlineare Rechnung müßten Deine Loadsteps
mit folgenden Zeilen anfangen :

*Step, name=dies_ist_ein_Test, nlgeom=YES
*Static

Dies kannst Du auch noch nachträglich mit einem Texteditor eintragen,
ansonsten wie ich sehe verwendest Du Hypermesh.
Dort gibt es einen Step-Manager indem Du nlgeom=yes setzen kannst.

Ich hoffe es war hilfreich.

Gruß KubaG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Damir S.
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Damir S. an!   Senden Sie eine Private Message an Damir S.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Damir S.

Beiträge: 6
Registriert: 28.10.2011

Abaqus/CAE 6.12-EF1

erstellt am: 11. Nov. 2011 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die Antwort KubaG.

Dies habe ich im Stepmanager vorab schon umgesetzt. Ich war jedoch der Auffassung, dass das Setzen von nlgeom=yes das nicht-lineare Verhalten der Bauteilgeometrie berücksichtigt.
Rechner der Solver mit "nlgeom=yes" tatsächlich nicht linear?

Gruß,

Damir

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KubaG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von KubaG an!   Senden Sie eine Private Message an KubaG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KubaG

Beiträge: 165
Registriert: 18.11.2002

erstellt am: 11. Nov. 2011 14:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Damir S. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Damir,

mit nlgeom=yes werden nicht nur Nichtlinearitäten bei der Geometrie
berücksichtigt, es werden z.B. auch die Lastrichtungen bei großer
Deformation korrigiert.

Gruß KubaG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Goldstein
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Goldstein an!   Senden Sie eine Private Message an Goldstein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Goldstein

Beiträge: 970
Registriert: 21.01.2005

erstellt am: 11. Nov. 2011 15:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Damir S. 10 Unities + Antwort hilfreich

Stimmt nur für DLOADs. Concentrated Loads sind per Default keine Follower Lasten und werden nicht mitgedreht

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz