Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  eine Sinuskurve in Sketcher zeichnen, aber wie?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   eine Sinuskurve in Sketcher zeichnen, aber wie? (508 mal gelesen)
s8r6
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von s8r6 an!   Senden Sie eine Private Message an s8r6  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für s8r6

Beiträge: 16
Registriert: 08.02.2010

erstellt am: 18. Feb. 2010 22:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo alle zusammen,

habe versucht eine sinus oder cosinuskurve mit sketcher zu zeichnen. Aber weiß nicht wie 
hab versucht mit "arc tangent to adjacent curve" zu zeichnen. leider das Ergebnis nicht optimal.
was für welche unterschiede zwischen spline und sinuskurv? (oda sie sind überhaupt nicht zu vergleichen?=
danke im voraus,
gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

B.N.
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von B.N. an!   Senden Sie eine Private Message an B.N.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für B.N.

Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2010

erstellt am: 18. Feb. 2010 23:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für s8r6 10 Unities + Antwort hilfreich

Hej! Also ob man direkt eine Funktion eingeben kann weiß ich nicht. Ich würde es etwas improvisieren und in Exel schnell ne Wertetabelle machen die aus äquidistanten Werten entsprechende Sinus Werte errechnet. Damit kannst Du Dir dann Splinepunkte ausrechnen und diese manuel einfügen. Ist ein bisschen umständlich, sollte aber gehen. Die Dimensionierung musst Du natürlich vorher in Exel machen. Also die Punkte so berechnen, dass die Dimensionen der Kurve bereits passen. Na ja weiß nicht ob Dir das hilft 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

s8r6
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von s8r6 an!   Senden Sie eine Private Message an s8r6  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für s8r6

Beiträge: 16
Registriert: 08.02.2010

erstellt am: 19. Feb. 2010 11:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die Antwort
es klappt sehr gut! Bei der variierung der Spline-Kurven sind natürlich viele Pkte anzugeben. Daher ist die Methode für einmalige Modellierung geeignet. Ich versuche jetzt direkt unter python zu machen. Aber dann muss man halt sogar vektor definieren und anschließend die vektorrechnung usw... Oder kann man welche packete benutzen?? hat man welche Erfahrung damit?

lg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

B.N.
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von B.N. an!   Senden Sie eine Private Message an B.N.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für B.N.

Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2010

erstellt am: 19. Feb. 2010 13:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für s8r6 10 Unities + Antwort hilfreich

Bitte bitte  Nun Du könntest in Phyton evtl. das ganze aus Arrays zusammensetzen und mit Skalier-Faktoren multiplizieren. Dann hättest Du eine gewisse vordefinierte Anzahl an Stützstellen für den Sinus und könntest die Amplitude und den Abstand der Stützstellen auf der X-Achse varrieren. Aber genau sagen wie es von der Umsetzung her geht kann ich Dir nicht. Ist nur eine Idee. Vielleicht nimmt man auch statt Arrays besser was anderes - schau mal im Scripting-Manual unter 4.5 bzw. 4.6.

Vielleicht weiß ja noch jemand anderes Rat?

Viele Grüße
Nils

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz