Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  fortführende Berechnung in mehreren Steps

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   fortführende Berechnung in mehreren Steps (2713 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
CAD-Tommi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Tommi an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Tommi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Tommi

Beiträge: 9
Registriert: 12.08.2009

erstellt am: 18. Aug. 2009 16:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
hätte mal eine Frage zum Thema "mit mehrere Steps arbeiten".

Wie kann ich zum Beispiel mit Zwangsverschiebungen den Balken im ersten Step auslenken, und dann im 2. Step weiterverwenden (nochmal auslenken oder eine Kraft ansetzen)?

Bei mir wird die Berechnung in jedem Step vom Ausgangszustand durchgeführt.
Hab schon bei "Restart Request" Intervall auf 1 gesetzt, aber das ändert nichts.
(Irgendwie werd ich aus der Benutzeranleitung nicht so ganz schlau...) 

Danke schon mal vorab.

Grüße,
Tommi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 18. Aug. 2009 17:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD-Tommi 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Stichwort lautet hier NLGEOM=YES. Habe bisher keinen anderen Weg entdeckt, dass ABAQUS im zweiten Schritt den verformten Zustand von STEP 1 nimmt. Wenn du z.B. im ersten STEP NLGEOM=YES schaltest, verwendet ABAQUS im zweiten STEP die verformte Konfiguration des STEPS 1.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Tommi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Tommi an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Tommi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Tommi

Beiträge: 9
Registriert: 12.08.2009

erstellt am: 18. Aug. 2009 17:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also da ich mit großen Verformungen arbeite hab ich immer NLGEOM eingeschaltet (bei allen Steps). Trotzdem wird bei jedem Step vom Ausgangszustand berechnet.

Muss man vielleicht noch irgend einen Schalter setzen?
Ich arbeite mit Abaqus/CAE.

[Diese Nachricht wurde von CAD-Tommi am 18. Aug. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 18. Aug. 2009 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD-Tommi 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CAD-Tommi:
Also da ich mit großen Verformungen arbeite hab ich immer NLGEOM eingeschaltet (bei allen Steps). Trotzdem wird bei jedem Step vom Ausgangszustand berechnet.

Muss man vielleicht noch irgend einen Schalter setzen?
Ich arbeite mit Abaqus/CAE.

[Diese Nachricht wurde von CAD-Tommi am 18. Aug. 2009 editiert.]


Eigentlich nicht. Bist du dir ganz sicher, dass immer die initiale Konfiguration als Ausgang verwendet wird??

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 18. Aug. 2009 17:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD-Tommi 10 Unities + Antwort hilfreich


Beam.txt

 
Hier mal ein ganz einfaches Beispiel. 2 STEPS: im zweiten wird die Endkonfiguration des ersten verwendet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Tommi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Tommi an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Tommi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Tommi

Beiträge: 9
Registriert: 12.08.2009

erstellt am: 18. Aug. 2009 19:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke schon mal für die Mühe.

Hab mir mal dein Beispiel angesehen. Dabei wird die Kraft aus Step 1 im 2. Step auf "propagated" gesetzt und mit berücksichtigt.

Wenn man aber mit Zwangsverschiebung (BC auf einen Wert setzen) die Auslenkung macht, kann man im 2. Step damit nicht weiterarbeiten. Zumindest hab ich noch nicht herausgefunden wie.
Man sieht bei den Zwangsverschiebungen deutlich, dass diese immer von der Ausgangsposition berechnet werden, auch wenn die Animation zwischen den Steps flüssig verläuft.

Wenn die Zwangsverschiebungen nicht relativ zur Verformung sind, wären sie allerdings nur im 1. Step anwendbar.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zool81
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Zool81 an!   Senden Sie eine Private Message an Zool81  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zool81

Beiträge: 47
Registriert: 31.10.2007

Pre- und Posprocessor: Hyperworks, Abaqus CAE
Solver Abaqus 6.7

erstellt am: 19. Aug. 2009 09:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD-Tommi 10 Unities + Antwort hilfreich


Ist das beim Balken anders wie bei anderen Bauteilen?

Was soll denn passieren nachdem du das Bauteil ausgelenkt hast- Auslenkung in andere Richtung?- Krafteinleitung?

Wenn  du im 2. Step mit der Auslenkung weiterarbeiten willst kannst du doch in den BC des 2. Steps die selbe Auslenkung von Step 1 eintragen und die Berechnung startet von da. (oder hab ich da was nicht verstanden?).

Wenn du relativ von dort arbeiten willst würde mit von der Umweg mit Geschwindigkeiten einfallen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 19. Aug. 2009 09:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD-Tommi 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CAD-Tommi:

Hab mir mal dein Beispiel angesehen. Dabei wird die Kraft aus Step 1 im 2. Step auf "propagated" gesetzt und mit berücksichtigt.

Wenn man aber mit Zwangsverschiebung (BC auf einen Wert setzen) die Auslenkung macht, kann man im 2. Step damit nicht weiterarbeiten. Zumindest hab ich noch nicht herausgefunden wie.
Man sieht bei den Zwangsverschiebungen deutlich, dass diese immer von der Ausgangsposition berechnet werden, auch wenn die Animation zwischen den Steps flüssig verläuft.



Naja wenn du deine Struktur im 1. STEP auslenkst, so bilden sich Spannungen, die dann im zweiten STEP zu einem Recoil Effekt führen. Ist doch auch sinnvoll, denn wenn du die Zwangsverschiebung bzw Last vom ersten STEP im zweiten deaktivierst, ist das System nicht mehr im GGW.
Es kommt drauf an, was genau du willst. Soll die Struktur ausgelenkt werden und dann im nächsten STEP diese ausgelenkte Konfiguration als Ausgangszustand verwendet werden? Sollen die Spannungen des 1. STEPS im zweiten bestehen bleiben? Oder willst du einfach nur die verformte spannungsfreie Konfiguration verwenden?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Tommi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Tommi an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Tommi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Tommi

Beiträge: 9
Registriert: 12.08.2009

erstellt am: 19. Aug. 2009 10:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ok, einfaches Beispiel:

2 Balkenelemente, bei denen das untere eingespannt ist und das obere fest am unteren verbunden:

F
|==========
|================// Einspannung

Ich will nun eine Verformung durchführen, die Spannungen interessieren erstmal nicht, da es sich bei der ganzen Geschichte um eine Rückverformung handelt.
Dabei soll das rechte Ende des oberen Balkens nach der Verformung am unteren anliegen (wie auch im Ausgangszustand).
Wenn ich nun durch die Kraft eine Auslenkung nach unten schaffe, wird sich der obere Balken nicht verbiegen.
Ich hätte nun einfach den Abstand gemessen und über eine Zwangsverschiebung den oberen Balken ebenfalls verformt.
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich dazu eine Kraft zu nutzen, wobei man sich nach und nach herantasten muss bis der Abstand Null wird.

Hat jemand eine Idee das ganze etwas eleganter zu lösen?
Ich hab es bisher noch nicht hinbekommen den Kontakt über einen Surface-to-surface-contact zu erzwingen, dabei lösen sich die Balken immer voneinander ab.


Grüße,
Tommi

[Diese Nachricht wurde von CAD-Tommi am 19. Aug. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zool81
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Zool81 an!   Senden Sie eine Private Message an Zool81  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zool81

Beiträge: 47
Registriert: 31.10.2007

Pre- und Posprocessor: Hyperworks, Abaqus CAE
Solver Abaqus 6.7

erstellt am: 20. Aug. 2009 09:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD-Tommi 10 Unities + Antwort hilfreich


Wenn sich die beiden nach dem kontakt nicht lösen sollen

NO SEPARATION bei SURFACE BEHAVIOR angeben

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz