Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Ausgabe von Frequenz - Reaktion ??? Wie???

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ausgabe von Frequenz - Reaktion ??? Wie??? (774 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Sperrholz
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Sperrholz an!   Senden Sie eine Private Message an Sperrholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sperrholz

Beiträge: 26
Registriert: 13.03.2009

Ansys 15.0

erstellt am: 23. Mrz. 2009 12:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich möchte mich noch mal beim Forum und besonders bei milasan bedanken für die ausführliche Hilfestellung die ihr mir zu meiner Fragestellung "Kein Versagen" gegeben habt!
Ihr habt mir sehr damit geholfen und es funktioniert    

Aber hier hoffentlich eine letzte Frage! Habe ein neues Thema aufgemacht, da es nichts speziell mit meiner alten Frage zu tun hat.

Es geht um die Ausgabe! Mein bisheriges Vorgehen:

1. xy Data Manager
2. ODB field output
3. unique Nodal
4. Reaction force

wenn ich mir jetzt ein Punkt ausgewählt habe, bekomme ich als Y Wert meine Reaction und als X Wert meine Zeit Steps.

Jetzt habe ich zwei Fragen:

1. Die Zeit ist nicht gleich die Frequenz... das ist mir klar! Also kann ich aus den 20 Time Schritten auch nichts über die Verschiebung zu dieser Zeit aussagen oder? D.h. ich brauche die Frequenz als X Wert!
2. Wie geht das? Wenn ich mit Static gerechnet habe, habe ich mir diesen Wert immer aus dem sta File ausgelesen! Nur bei Explicit geht das ja nicht! Also wie kann ich die Reaction der vorgegebenen Verschiebung (die über die Frequenz gesteuert ist) zuordnen??? Oder steigert ABAQUS die Frequenz linear genau wie die Zeit?

DANKE DANKE DANKE!!!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sperrholz
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Sperrholz an!   Senden Sie eine Private Message an Sperrholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sperrholz

Beiträge: 26
Registriert: 13.03.2009

erstellt am: 23. Mrz. 2009 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Um es mal einfach auszudrücken :
1. Ich gebe im Step eine Zeit an: t
2. Ich gebe eine Verschiebung vor: x
3. Ich gebe eine Frequenz an: Mit Tabular
Time/Frequenz; Amplitude
0; 0
t; 1
4. Ich bekomme als Ergebnis Reaktionskräfte: y in bezug zu einer Zeit t(i), die sich immer um 0,5 erhöhen also linear!

ist der Weg zur Zweit konstant?

also ist x(t)=t(i)*x/t ?

Versteht man das jetzt?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 25. Mrz. 2009 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sperrholz 10 Unities + Antwort hilfreich

Mir ist nicht ganz klar wo das Problem ist. Wenn du Explicit oder statisch rechnest hast du eine Zeit die verwendet wird. Insofern wird auch die Amplitude und die Ausgabe auf die Zeit bezogen. Deine Verschiebung wird bei dir somit linear mit der Zeit hochgefahren. Aus der Verschiebung ergebt sich die Rektionskraft, welche aber nicht unbedingt auch linear mit der Zeit ansteigt. Das hängt schließlich vom Widerstand deines System gegen die Verschiebung ab.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz