Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Was ist Element type=S3

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Was ist Element type=S3 (1801 mal gelesen)
Matthaei
Mitglied
B. Eng.


Sehen Sie sich das Profil von Matthaei an!   Senden Sie eine Private Message an Matthaei  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Matthaei

Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2009

erstellt am: 12. Feb. 2009 14:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ihr,

ich frage mich gerade was denn bitteschön *Element, type S=3 bedeutet.

Ich hab in der Abaqus hilfe leider irgendwie nichts gefunden.

Die Sache ist die: Bei der Berechnung eines Schiffsrumpfes spuckt Abaqus mir im "Data File" ein Fehlermeldung aus:

***Note: Element TYPES S3 AND S3R ARE IDENTICAL. ELEMENT TYPE S3 WILL BE REFERRED TO AS S3R FROM HERE ON

Das Kuriose, ich habe S3 nie definiert, aber beim Meshen packt es Abaqus automatisch in die Input Datei.

Der Grund wieso ich frage: Ich habe den Rumpf, der aus Shells besteht, vorher linear gemeshed und wollte diesen nun mit quadratic meshen, allerdings bricht der Job ab, d.h. er fängt nichtmal an zu rechnen und bricht mit "too many attemps made for this increment" ab.

Wenn ich S=3 per edit keywords entferne, rechnet er zwar mit quadratic, aber verzerrt das netz total und der körper verdreht sich.

Irgendwo muss da noch ein grundsätzlicher Fehler sein, denn nach Rücksprache mit meinem Prof habe ich erfahren, dass der job auch mit quadraic gehen muss. Er konnte sich leider auch keinen Reim drauf machen und meinte lediglich irgendwo wäre evtl. was falsch definiert.

:-/

Hat jemand von euch vielleicht ne Idee?

Bei Bedarf kann ich gerne die CAE, input, etc. hier reinstellen.

Lieben Gruß und danke schon mal im voraus


------------------
Das Leben ist wie eine Sinuskurve. Nach jedem Tief folgt ein Hoch. Think Positive!

[Diese Nachricht wurde von Matthaei am 12. Feb. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 12. Feb. 2009 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Matthaei 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie die Meldung sagt, S3 und S3R sind identisch. Steht auch im Manual.

Wenn du einfach nur ein Netz generierst und das dann verwendest, kann es gut sein dass dann S3-Elemente benutzt werden. Aber das kannst du ja im Mesh-Modul umstellen (falls das die Frage war).

Warum die quadratischen nicht konvergieren kann viele Ursachen haben. Ohne Modell ist das schwer zu sagen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Matthaei
Mitglied
B. Eng.


Sehen Sie sich das Profil von Matthaei an!   Senden Sie eine Private Message an Matthaei  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Matthaei

Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2009

erstellt am: 14. Feb. 2009 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ihr,

also ich stelle mal die cae datei (Abaqus 6.8.1) rein und hoffe das mir jemand helfen kann.

Die Datei: http://uploaded.to/?id=fjhp1h

Das Problem ist folgendes:

Der Schiffsrumpf wurde mit hydrostatischen Druck und Gravitation beaufschlagt.
Der Rumpf treibt erwartungsgemäß nach oben, fängt aber dann an sich in der Z Achse schräg aufzustellen. Also der Bug steigt langsam nach oben.
Diese Beweggung nach oben, wird anscheinend irgendwann so klein, dass der Solver es nicht mehr lösen kann, bzw. irgendwann ist die Steptime einfach beendet und so erreiche ich nie ein statisches Gleichgewicht, dass ich aber benötige um eine exakte Schwimmlage des Gesamten Bootes (Es kommen noch Solarpanels und Gewichtsbelastungen hinzu) zu berechnen.
Mein nächster Gedanke war dann, dem Rumpf, welcher ja nur sehr wenig Gewicht hat, eine Punktmasse aufzugeben, sodass er mehr nach unten gedrückt wird, allerdings kommt man zu dem gleichem Problem.

Meine Vermutungen sind, dass die Rumpfgeometrie ungeeignet scheint um ein rechnerisches Gleichgewicht zu erhalten, oder dass dies ein Problem mit der Vernetzung/Part sein könnte. Was denkt ihr?

Der nächste Schritt, denn ich machen wollte, war einmal ein anderes Netz auszuprobieren und da trat eben das oben beschriebene Problem auf, dass Quadratic nicht konvergiert, was darauf schließen lässt, dass irgendetwas an dem Part nicht stimmt.

Jetzt habe ich die befürchtung das dieser Fehler auch meine Ergebnisse mit "linear" beeinflussen könnte und somit auch meine Gesamte Bachelorarbeit.
Leider weiß ich absolut nicht mehr, wo das Problem sein könnte und wie Mustaine schon sagte, kann es ja an vielen Dingen liegen.

Eine beschissene Situation in einer Bachelorarbeit, wie ihr euch sicher vorstellen könnt. Ich bin also für jeden Tipp dankbar, denn es ist mir wichtig 1. die Aufgabe zu erfüllen und 2. auch ein verständnis dafür zu entwickeln, da ich mir beruflich später sehr gut einen Job der mit FEM zu tun hat vorstellen könnte und da vorwissen sicherlich nicht schlecht ist.

Für eure Hilfe möchte ich euch schon mal danken!

Gruß

------------------
Das Leben ist wie eine Sinuskurve. Nach jedem Tief folgt ein Hoch. Think Positive!

[Diese Nachricht wurde von Matthaei am 14. Feb. 2009 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Matthaei am 15. Feb. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Maccias
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Maccias an!   Senden Sie eine Private Message an Maccias  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Maccias

Beiträge: 588
Registriert: 22.08.2006

MECHANICA-Version: WF2, M190
ABAQUS-Version: 6.6-1
Grafikkarte: NVIDIA Quadro FX 1300
HP xw8200
Windows2000

erstellt am: 16. Feb. 2009 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Matthaei 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Datei kann ich leider nicht hochladen.
Was aber bei Gleichgewichtsprobelmen immer ein recht guter Tipp ist: Federn gegen die Belastungen einbauen und die Federkräfte auswerten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Matthaei
Mitglied
B. Eng.


Sehen Sie sich das Profil von Matthaei an!   Senden Sie eine Private Message an Matthaei  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Matthaei

Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2009

erstellt am: 16. Feb. 2009 13:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

du meinst über Dashpots?!

Ich habe das bis jetzt über einen Dämpfungsfaktor von 1E-8, welcher im Step definiert werden kann, kompensiert.

Ohne die Dämpfung rechnet das Modell nämlich gar nicht zueende, da die Zeitinkrementierung irgendwann zu klein wird und er nach 5 "Attempt versuchen" abbricht.

Lieben Gruß

------------------
Das Leben ist wie eine Sinuskurve. Nach jedem Tief folgt ein Hoch. Think Positive!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz