Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Inhomogene Modell

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Inhomogene Modell (579 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
stephan22
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von stephan22 an!   Senden Sie eine Private Message an stephan22  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stephan22

Beiträge: 108
Registriert: 17.11.2004

erstellt am: 15. Jan. 2009 13:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


BspInputFile.txt


ElementTemp.txt

 
Hallo Abaqus Freunde !

Ich habe eine Frage zu nichtlinearen Materialgesetzen und ihre Umsetzung in Abaqus. Ich möchte ein Modell mit inhomogener Dichteverteilung simulieren und jedem Element entsprechend einer Exponentialfunktion Werte zuweisen. Von ANsys her weiß ich, dass dies über die Aufbringung von Knotentemperaturen und der Umrechnung der Temperaturen über Polynome in die Dichte möglich ist. Kann man in Abaqus genauso die Temperaturrandbedingung nutzen um daraus inhomogene Dichte- und Steifigkeitsverteilungen zu modellieren und wenn ja ist dies numerisch stabil? Zur Veranschaulichung habe ich einen beispielhaften Inputfile angehängt.
Vorab vielen Dank für die Hinsweise.

MfG stephan22

------------------
SR

[Diese Nachricht wurde von stephan22 am 15. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 15. Jan. 2009 18:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stephan22 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe mir aus Zeitmangel dein Beispiel leider nicht anschauen können. Deine Fragen kann ich aber mit "Ja, das geht" beantworten.

Du kannst die Dichte und andere Materialdaten temperaturabhängig machen und die Temperatur dann gezielt vorgeben. In CAE gibt es sogar eine Funktion "Analytical Field", in der du die math. Formel für die temp-verteilung eingeben kannst und CAE berechnet dann beim schreiben der Input-Datei eine Temperatur pro Element.

Ab das dann stabil läuft kann ich dir nicht sagen. Das kommt auf deine Definitionen an. Prinzipiell geht es aber.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz