Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Konvergenzproblem

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Konvergenzproblem (1308 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 08. Dez. 2008 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen.

Wie schon in vorigen Posts von mir erwähnt, beschäftige ich mich mit dem Vergleich von Solid- und Schalenelementen hinsichtlich ihrer Verwendung bei dünnwandigen Strukturen. Ich habe eine Platte (1m x 1,5m x 0,02m) modelliert, die ich mit einer konstanten Flächenlast beaufschlage. Wähle ich nun als RB für die beiden kurzen Seiten (1m Länge) "encastre" so konvergieren meine Verschiebungen senkrecht zur Platte sehr schnell. Wähle ich jedoch "pinned", so werden die Verschiebungen bei Vernetzung mit C3D20R-Elementen immer größer je feiner das Netz ist. Ich habe das Gefühl, dass ich etwas bei der Definition der RB falsch mache, nur leider weiß ich nicht genau was...

Mal ne Info zu meinem Vorgehen:
Wenn ich als RB "encastre" wähle, so gebe ich die RB auf den jeweiligen Stirnfläche des Volumens vor.
Verwende ich jedoch "pinned", so gebe ich die RB nur auf der entsprechenden Linie vor. Ich vermute, dass ich in diesem Fall bei Verwendung von Solids mit einem Coupling arbeiten muss, da Solids ja keine rot-FHG besitzen. Ich bin mir aber wirklich nicht sicher.
Daher würde ich mich über Ratschläge sehr freuen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Maccias
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Maccias an!   Senden Sie eine Private Message an Maccias  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Maccias

Beiträge: 588
Registriert: 22.08.2006

MECHANICA-Version: WF2, M190
ABAQUS-Version: 6.6-1
Grafikkarte: NVIDIA Quadro FX 1300
HP xw8200
Windows2000

erstellt am: 08. Dez. 2008 11:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Warum gibst Du die RB nur auf den Linien vor? Hast Du etwa nur ein Volumenelement über der Dicke???

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 08. Dez. 2008 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wenn ich die RB auf der Stirnfläche vorgebe, kommt es ja einer festen Einspannung gleich oder??
Ich habe zunächst ein Element über die Dicke, später aber zwei.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 08. Dez. 2008 11:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Pinned oder Encastre macht an Solids keinen Unterschied, da es an den Knoten eh keine rotatorischen DOF gibt. Der Unterschied wird sein, dass du einmal nur eine Knotenreihe verwendest und einmal mehrere.

Falls du eine Rotation der Stirnfläche zulassen willst, musst du mit Coupling arbeiten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 08. Dez. 2008 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Konvergenz.PNG

 
Das Problem ist halt, warum konvergieren meine Ergebnisse nicht, wenn ich bei den Solids nur eine Knotenreihe mit RBs versehe??

Anbei mal ein Bild meiner Datenreihen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 08. Dez. 2008 15:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Genau sagen kann ich es nicht, aber wenn du bei Solids nur eine Knotenreihe nimmst, hast du eine andere Situation als bei Schalen, wo die Querschnitte eben bleiben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Maccias
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Maccias an!   Senden Sie eine Private Message an Maccias  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Maccias

Beiträge: 588
Registriert: 22.08.2006

MECHANICA-Version: WF2, M190
ABAQUS-Version: 6.6-1
Grafikkarte: NVIDIA Quadro FX 1300
HP xw8200
Windows2000

erstellt am: 09. Dez. 2008 13:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von vw-student:
Das Problem ist halt, warum konvergieren meine Ergebnisse nicht, wenn ich bei den Solids nur eine Knotenreihe mit RBs versehe??

Anbei mal ein Bild meiner Datenreihen.


Na das is ja wohl klar, wenn Du innerhalb der Stirnfläche einmal eine Verwölbung zulässt und einmal nicht, dass Du dann auch keine kongruenten Ergebnisse erzielst, oder?!? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KubaG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von KubaG an!   Senden Sie eine Private Message an KubaG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KubaG

Beiträge: 165
Registriert: 18.11.2002

erstellt am: 10. Dez. 2008 10:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo student,

wie schon in vorigen Threads erwähnt wirst Du mit Deiner Diskretisierung Probleme bekommen.

Mit nur 2 Elementen in Dickenrichtung wirst Du m.E. kein
konvergentes Ergebnis erzielen.

Meine damalige Schätzung von ca. 30 Mio. benötigten
linearen Elementen erhalte ich aufrecht.

Gruß KubaG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 10. Dez. 2008 15:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Na das is ja wohl klar, wenn Du innerhalb der Stirnfläche einmal eine Verwölbung zulässt und einmal nicht, dass Du dann auch keine kongruenten Ergebnisse erzielst, oder?!?

Ich verstehe diese Aussage nicht! Ich habe die Platte als Volumen modelliert und mit C3D20R vernetzt. Verfeinere ich das Netz sukzessiv, so stellt sich keine Konvergenz ein. Das hat nichts mit Verwölbung oder sonstigem zu tun. Da ich zunächst nicht mit anderen Elementen oder sonstigem vergleiche. Spanne ich jedoch die gesamte Stirnfläche fest ein, so konvergieren die Ergebnisse. Warum nicht bei den RB auf einer Knotenreihe?? Ich erwarte nicht, dass sich die Ergebnisse beider RB-Varianten ähneln. Ich erwarte lediglich eine Konvergenz der Verschiebungen.

@KubaG: ich bin mittlerweile auf quadratische Hexaeder umgestiegen, da die linearen Tets viel zu steif sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz