Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Knicken

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Knicken (2413 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Julia543
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Julia543 an!   Senden Sie eine Private Message an Julia543  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Julia543

Beiträge: 1
Registriert: 07.11.2008

erstellt am: 07. Nov. 2008 13:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe die Beiträge zur Buckling-Analyse gelesen, allerdings hilft mir das bis jetzt kein Stuck weiter. Ich habe folgendes einfache Problem. Ich habe einen Stab, der auf der einen Seite mit nem Festlager und auf der anderen Seite mit nem Loslager gelagert ist. Auf der Seite des Loslagers wird in Stabachse eine Druckkraft aufgebracht. Ich habe analytisch die entsprechende Kraft fürs Knicken berechnet. Nun möchte ich den Knickfall mit Abaqus simulieren. Mein Problem ist, dass ich schon gar nicht weiß, wie ich anfangen soll. Habe zwar die Abschnitte "Eigenvalue Buckling Prediction" und "RIKS-Method" gelesen, aber das war mir schon fast zu detailliert und fortgeschritten. Meine Fragen:

1. Muss man vorher einen general-static step machen um die Kraft auf zubringen? Oder reicht ein Step "Buckle"
2. Was ist immer mit kraftgesteuert und verschiebungsgesteuert gemeint?
3. Wie kann ich an den Berechnungsergebnissen erkennen, ob es bei dieser Kraft zum Knicken kommt?
4. Kann ich die ausgeknickte Form nur mit "RIKS" berechnen?
5. usw.

Also ich bräuchte ne generelle Anweisung, wie ich das Problem angehe? Danke für eventuelle Hilfe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 07. Nov. 2008 16:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Julia543 10 Unities + Antwort hilfreich

Bin selbst grad erst dabei mich in ABQUS einzuarbeiten,aber ich versuch mal etwas zu helfen.
zu 1)meines Erachtens nach reicht ein Step "buckle" in dem du die Kraft vorgibst
zu 2)naja...du kannst entweder eine bestimmte Verschiebung vorgeben oder halt eine Kraft als Belastung
zu 3)im Visualizer wird der Eigenwert lambda ausgegeben.Dieser gibt das Verhältnis aus tatsächlichem und Grundspannungszustand an. Demzufolge bedeutet ein Eigenwert > 1 das die kritische Last erreicht bzw überschritten wurde -->Die Struktur ist instabil.
zu 4) kann ich leider nicht ssagen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 07. Nov. 2008 17:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Julia543 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich ergänze mal noch ein paar Dinge.

3. Schau nach einer Beulanalyse mal in die .dat-Datei. Dort steht:
BUCKLING LOAD ESTIMATE = ("DEAD" LOADS) + EIGENVALUE * ("LIVE" LOADS).
          "DEAD" LOADS = TOTAL LOAD BEFORE  *BUCKLE STEP.
          "LIVE" LOADS = INCREMENTAL LOAD IN *BUCKLE STEP

4. Nein. Riks (Statik mit Bogenlängenverfahren) musst du nur anwenden, wenn du kraftgesteuert in den Bereich der abfallenden Last-Verschiebungskurve rechnen möchtest. Alternativ könnte man aber auch verschiebungsgesteuert oder dynamisch in diesen Bereich rechnen. Wenn du verschiebungsgesteuert rechnest, wird dir per default die dafür benötigte Kraft via RF (Reaction Force) als Field Output ausgegeben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz