Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Inertia relief

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Inertia relief (2528 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
kraudi87
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von kraudi87 an!   Senden Sie eine Private Message an kraudi87  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kraudi87

Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2006

erstellt am: 03. Nov. 2008 09:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Habe folgendes Problem:

Will eine Berechnung einer Fahrzeugkarosserie mit Einheitslasten durchführen.
Verwende dabei die Funktion "Inertia relief", da die Karosserie nicht eingespannt werden sollte.
An verschiedenen Schnittpunkten werden dann Einheitslasten aufgebracht.

In Abaqus habe ich nun das Problem dass folgende Verbindungen nicht unterstützt werden:

tie - Verbindung von zweier Flächen, kann mit dem Befehl merge aber kompensiert werden
shell to solid coupling - Verbindung von einer Schale mit einem Volumen, kann ebenfalls durch ein merge kompensiert werden
couling - Verbindung eines Referenzknoten mit einer Fläche

Verwendung von Randbedingungen verfälscht mein Ergebnis.

Nun habe ich mehrere Fragen:
Die Anwendung der Inertia relief-Methode ist nichts neues, Stand der Technik
Werden diese Constraints in anderen Programmen unterstützt?
Welche Verbindungsart ist anstelle des Couplings noch praktikabel?
Gibt es einen Workaround?

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Grüße Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

m3
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von m3 an!   Senden Sie eine Private Message an m3  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für m3

Beiträge: 1
Registriert: 23.08.2007

erstellt am: 07. Nov. 2008 14:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kraudi87 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Kraudi,
die erste Frage wäre: was willst du berechnen?
Couplings werden in Nastran als RBE2/RBE3 Elemente abgebildet. Im Bereich dieser Anbidungen können natürlich keine
Spannungsbewertungen durchgeführt werden. Jedoch das Strukturverhalten, global gesehen, kann sehr gut abgebildet werden.
Weiter muss man sich immer vor Augen halten, eine FEM-Simulation ist immer nur eine Abschätzung (die Genauigkeit hängt
von der Modellgüte ab) eines vereinfachten Problems. Du wirst ja schliesslich nicht die versteifende Wirkung des Lack im
Flanschbereich dargestellt haben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz