Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Unterschiede in Reaktionskraft bei 3D- und axialsymm. Modell ?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Autor Thema:  Unterschiede in Reaktionskraft bei 3D- und axialsymm. Modell ? (1815 mal gelesen)
HerrHansen
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von HerrHansen an!   Senden Sie eine Private Message an HerrHansen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HerrHansen

Beiträge: 257
Registriert: 03.12.2005

Abaqus/CAE 6.3 bis 6.12

erstellt am: 25. Apr. 2008 14:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


axi_Coupling.jpg


axi_Verschiebung.jpg


Diagramm_VGL_RF1_3D_vs_AXI.jpg

 
Liebe Gemeinde,

ich brauche mal Eure Hilfe, scheinbar habe ich hier ein grundlegendes Verständnisproblem.
Ich möchte die Reaktionskraft auf einen Referenzpunkt mittels eines axialsymmetrischen Modells und eins 3D-Modells vergleichen. Den Referenzpunkt habe ich in beiden Modellen mittels kinematic coupling gekoppelt (siehe Bild). An der äußeren Fläche gebe ich jeweils eine radiale Verschiebung in Richtung Kreismittelpunkt vor (der Ring wird also in seinem Durchmesser verkleinert) (siehe Bild).
Wenn ich nun die Reaktionskraft RF1 des gekoppelten Referenzpunkts aus 3D- und axialsymmetrischem Modell in einem karthesischem Koordinatensystems vergleiche, erwarte ich eigentlich zumindest annähernd gleiche Größenordnungen. Jedoch ist im angehängten Diagramm zu sehen, dass, entweder die "axialsymmetrische Kraft" viel zu hoch, oder die "3D-Kraft" viel zu niedrig ist. Wo liegt hier mein Fehler? Vergleiche ich etwa Äpfel mit Birnen? Ich bin für jeden Hinweis hierzu dankbar.

Grüße
HerrHansen


Das CAE-File ist übrigens aus Version 6.7.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HerrHansen
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von HerrHansen an!   Senden Sie eine Private Message an HerrHansen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HerrHansen

Beiträge: 257
Registriert: 03.12.2005

Abaqus/CAE 6.3 bis 6.12

erstellt am: 25. Apr. 2008 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3554
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 25. Apr. 2008 16:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HerrHansen 10 Unities + Antwort hilfreich

1. Du musst bei 3D RF-Magnitude auswerten. RF1 ist nur eine Richtung. Oder transformierst das Ergebnis ein zyl. Koordinatensystem, dann kannst du RF1 nehmen.

2. Du musst bei 3D aufgrund der Symmetrie deinen Wert mit 4 multiplizieren.

Einige andere kleine Unstimmigkeiten sind noch 'drin. Aber mit den beiden Änderungen sollte der Unterschied erstmal drastisch abnehmen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HerrHansen
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von HerrHansen an!   Senden Sie eine Private Message an HerrHansen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HerrHansen

Beiträge: 257
Registriert: 03.12.2005

Abaqus/CAE 6.3 bis 6.12

erstellt am: 28. Apr. 2008 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


vgl_3D-axi_magnitude_karth.jpg


vgl_3D-axi_Mises.jpg

 
Hallo Mustaine,

gemäß deinen Vorschlägen habe ich nun RF:Magnitude des 3D-Modells ausgewertet und mit 4 multipliziert, ein Diagramm ist hierzu im Anhang zu sehen. Jedoch sind mir die Unterschiede ehrlich gesagt immernoch zu groß. Die Spannungsverteilungen von Axialsymmetrischem und 3D-Modell sind dementgegen sehr gut vergleichbar (siehe Bild). Irgendwie ist hier scheinbar der Wurm drin.

MfG
HerrHansen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3554
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 29. Apr. 2008 10:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HerrHansen 10 Unities + Antwort hilfreich

Hast du mal für 3D ein Vollmodell gerechnet? Es wäre mal interessant zu sehen was da für Ergebnisse entstehen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HerrHansen
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von HerrHansen an!   Senden Sie eine Private Message an HerrHansen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HerrHansen

Beiträge: 257
Registriert: 03.12.2005

Abaqus/CAE 6.3 bis 6.12

erstellt am: 29. Apr. 2008 11:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Diagramm_3D-360.jpg


Radialkraft_3D-360.jpg

 
Ja, erwartungsgemäß addieren sich Radial- und Umfangskraft im 3D-Modell zu (nahe) null.

Edit: Die Reaktionskraft errechnet sich bei beiden Modellen aus CAREA*CPRESS. Da ich im 3D-Modell jedoch nur einen 1/4-Ring modelliert habe, ist natürlich auch die Kontaktfläche nur 1/4 so groß wie die der (aufintegrierten) Fläche des Axialsymmetrischen Modells. Daher auch der Unterschied in der Reaktionskraft.
Frage geklärt.

MfG
HerrHansen

[Diese Nachricht wurde von HerrHansen am 29. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2023 CAD.de | Impressum | Datenschutz