Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Belasteter Balken

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Belasteter Balken (1053 mal gelesen)
der Maddin
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von der Maddin an!   Senden Sie eine Private Message an der Maddin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der Maddin

Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008

erstellt am: 18. Feb. 2008 13:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Balken.JPG


msg-File.txt


Input-File.txt

 
Hallo zusammen,

ich wollte eigentlich zur Übung mal ein ganz einfaches Beispiel modellieren, aber jetzt werd ich langsam verrückt mit dem Teil. Kann mir jemand sagen wieso das partout nicht laufen will? Das Input-File habe ich gekürzt, weil es sonst zu groß gewesen wäre. Hab aber die relevanten Sachen stehen lassen (hoffe ich) ;-)

Es handelt sich um 1/4 eines Balkens, der über einen Stempel belastet wird (siehe .jpg-File). Über Symmetriebedingungen soll dann die Durchbiegung des kompletten Balkens sowie die maximalen Spannungen sichtbar werden. Ist eigentlich nicht schwer, aber aus irgendwelchen Gründen will der nicht :-(

Wäre cool wenn mir einer helfen würde.

MfG,
      der Maddin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

M.Seidler
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von M.Seidler an!   Senden Sie eine Private Message an M.Seidler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für M.Seidler

Beiträge: 600
Registriert: 08.01.2007

ABAQUS CAE 6.7-1
Ansys 12.1
Hyper Works 11

erstellt am: 18. Feb. 2008 14:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für der Maddin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Maddin,

dein Problem ist folgendes:

Du rechnest statisch. Statisch heißt, dass Du deinem Gesamtsystem alle Freiheitsgrade entziehen musst. Das ist bei Dir nicht der Fall. Daher auch die Meldung mit dem negativen Eigenwert in der Matrix.

------------------
***********************
Gruß

Der Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der Maddin
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von der Maddin an!   Senden Sie eine Private Message an der Maddin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der Maddin

Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008

erstellt am: 18. Feb. 2008 14:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

mh, ich dachte eigentlich das hätte ich getan.

Hast du schon gesehen wo ich einen Freiheitsgrad vergessen hab? Ansonsten spiele ich nochmal ein wenig mit den BC's rum.

Danke schonmal für den Tipp.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

M.Seidler
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von M.Seidler an!   Senden Sie eine Private Message an M.Seidler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für M.Seidler

Beiträge: 600
Registriert: 08.01.2007

ABAQUS CAE 6.7-1
Ansys 12.1
Hyper Works 11

erstellt am: 18. Feb. 2008 15:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für der Maddin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Maddin,

dein IPB Traeger ist in y frei

------------------
***********************
Gruß

Der Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der Maddin
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von der Maddin an!   Senden Sie eine Private Message an der Maddin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der Maddin

Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008

erstellt am: 19. Feb. 2008 11:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Versuch_1.rar


Versuch_1-zweiterTeil-.rar

 
Hallo,

also ich hab jetzt nochmal einiges durchprobiert. Hab alle Freiheitsgrade überprüft, aber das blöde Teil will aus irgendwelchen Gründen nicht.

Ich habe das Input-File mal in zwei Hälften aufgeteilt. Evtl. hat ja jemand kurz Zeit das in eine Datei zusammenzufügen und mal drüber zu schauen. Würde mich echt interessieren, wo da der Wurm drin ist. Das ist ja eigentlich ein ganz einfaches Problem... 

Naja, Danke auf jeden Fall schonmal bis hierher.

Gruß,
        der Maddin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der Maddin
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von der Maddin an!   Senden Sie eine Private Message an der Maddin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der Maddin

Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008

erstellt am: 20. Feb. 2008 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ahhhhh, jetzt läufts ;-)

Ich musste aus irgendwelchen Gründen von Surface-Surface Kontakt auf Node-Surface umstellen. Auf jeden Fall funktionierts jetzt.  ENDLICH!!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 20. Feb. 2008 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für der Maddin 10 Unities + Antwort hilfreich

Mein Tipp wäre dass du den adjust-Parameter mit einer kleinen Distanz einschaltest um die Kontakte von Anfang an sauber zu schließen. Das ist nämlich wichtig da du gleich kraftgesteuert rechnest.

Außerdem:
Warum benutzt du keine Strarkörper (Rigids) für deine Lager? Hier würden sogar analytische Starrkörper funktionieren.

Warum benutzt du nicht die noch verblieben Symmetrie aus?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der Maddin
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von der Maddin an!   Senden Sie eine Private Message an der Maddin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der Maddin

Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008

erstellt am: 20. Feb. 2008 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine,

die verbliebene Symmetrie hatte ich ganz am Anfang ausgenutzt, aber als es nicht funktionierte hab ich sie erstmal vernachlässigt. Inzwischen nutze ich sie aber wieder aus.

Einen Adjust-Parameter habe ich eingegeben und es funzt. Aber ich versteh nicht so ganz, wieso das mit dem Surface to Surface so ein Problem ist.
Im Manual habe ich gelesen, dass man den "Matrix Storage" auf "unsymmetric" stellen sollte, weil meine Kontaktflächen nicht parallel sind. Das probiere ich gerade mal aus.

Außerdem hatte ich "Adjust only to remove overclosures" eingestellt. Dann hatte ich aber trotzdem Probleme mit vielen Overclosures. Diese Probleme wurden durch den Adjust-Parameter beseitigt. Aber wie können overclosures auftauchen, obwohl ich "Adjust only to remove overclosures" eingestellt habe?

Gruß,
        der Maddin

Gruß,
      der Maddin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 21. Feb. 2008 12:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für der Maddin 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von der Maddin:

Außerdem hatte ich "Adjust only to remove overclosures" eingestellt. Dann hatte ich aber trotzdem Probleme mit vielen Overclosures. Diese Probleme wurden durch den Adjust-Parameter beseitigt. Aber wie können overclosures auftauchen, obwohl ich "Adjust only to remove overclosures" eingestellt habe?

Der Punkt auf den ich hinaus wollte ist folgener: Mit deiner aktuellen Einstellung für adjust werden eben nur die Knoten korrigiert die hinter der Masterfläche sind. Die die aber einen numerisch kleinen Wert vor der Master-Fläche sind bleiben unverändert. Um diese auch sauber auf die Master-Fläche zu legen ist es eben ratsam den adjust-Parameter mit einer Such-Distanz von z.B. 0.01 einzuschalten. So werden auch die Knoten korrigiert die z.B. 1e-6 vor der Masterfläche liegen.

Dieser adjust wirkt ansonsten natürlich nur auf den anfänglichen Zustand. Während der Analyse können in Kontaktiterationen natürlich overclosures gemeldet werden. Diese muss der Solver dann mit entsprechenden Maßnahmen beheben.

Generell: Warum rechnest du gleich ein so fein vernetztes Modell wenn du noch mit den Einstellungen spielst?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

der Maddin
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von der Maddin an!   Senden Sie eine Private Message an der Maddin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für der Maddin

Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008

erstellt am: 21. Feb. 2008 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Ansicht_der_Symmetrieebene.JPG


Ansicht_Auflager.JPG

 
Also seit ich den Adjust-Parameter gesetzt habe läuft auch alles. Allerdings war 0,01 scheinbar zu klein. Zumindest hat er da nicht gerechnet. Ich habe jetzt 0,05 eingestellt und das funzt.

Die feine Vernetzung ist das Ergebnis meiner Bemühungen, die Spannungsspitzen zu glätten. Ich hatte leider nur mäßigen Erfolg (siehe Bild). Mein Primäres Ziel war es, die Verformung des Balkens in vertikaler Richtung zu ermitteln. Das hat auch funktioniert. Die Spannungen interessieren mich nur zweitrangig, allerdings würde ich natürlich schon für die Zukunft gerne wissen, wie ich bei Kontakt entstehende Spannungsspitzen minimieren kann. Gibt es da eine zu bevorzugende Einstellung?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 21. Feb. 2008 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für der Maddin 10 Unities + Antwort hilfreich

- surface-to-surface Formulierung verwenden
- wenn möglich analytische Starrkörper als Lager verwenden
- fein vernetzen im Kontaktbereich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz