Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Modellierung eines Spat

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Modellierung eines Spat (922 mal gelesen)
Nicksen
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Nicksen an!   Senden Sie eine Private Message an Nicksen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nicksen

Beiträge: 239
Registriert: 04.05.2007

erstellt am: 11. Feb. 2008 15:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebe Nutzergemeinde,

nach laengerer Zeit habe ich mal wieder eine Frage und hoffe, dass diesmal wenigstens eine einzige Antwort kommt. Das soll jetzt nicht so klingen als ob ich veraergert waere, aber manchmal wuenscht man sich einfach, dass zumindest eine Bemerkung wie "...Ich habs gelesen, aber leider keine Ahnung!" kommt.

Naja, diesmal gehts weniger in die Tiefe sondern beschraenkt sich rein auf ein Modellierungsproblem.

Ich moechte ein "relativ" einfaches geometrisches Gebilde modellieren. Es handelt sich um ein Spat. Spate werden durch drei beliebige Vektoren aufgespannt und ich habe bereits eine Routine, welche mir die Koordianten der Eckpunkte berechnet und dabei das Spat in eine guenstigere Basis transformiert. Die neue Basis liegt im Volumenmittelpunkt.
Da ich mir ein Skript aufbauen moechte, welches mit Hilfe dieser Koordinaten die komplette Geometrieerstellung bis hin zum Assembly inkl. Materialien uebernimmt, dachte ich mir, dass ich das einmal per Hand mache und dann das *.rpy abspeichere.

Dies scheitert zunaechst einmal an den Parterstellungsmoeglichkeiten. Man kann ja nur waehlen zwischen: Extrude, Revolution und Sweep. Revolution scheidet gleich ganz aus und die anderen beiden setzen voraus, dass die entstehende Skizze stets senkrecht ausgetragen wird. Auch beim Sweep wird die zu zeichnende Skizze senkrecht zum erstellten Pfad orientiert. Hoffnung hatte ich, dass man beim "normalen" Extrudieren evtl. einen Vektor oder einen Winkel angeben koennte, aber dem ist nicht so.

Als weitere Moeglichkeit habe ich das feature "Solid from Shell" ausprobiert. Mit genuegend temporaeren Ebenen klappt das auch. Ich konnte also mein Spat erstellen.
Aber nun der große Haken: Wenn ich das *.rpy ueberarbeiten moechte, dann scheitert eine Verallgemeinerung der Geometrie (also die Parametrisierung) an der Tatsache, dass die notwendigen Sketches stets eigene Koordinatensysteme haben. Ich kann also nicht einfach die globalen Koordinaten der Eckpunkte angeben und daraus die planare Shell erstellen lassen.

Eine erstmal aussichtslose Sache. Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung von dem, was ich gerne haben moechte:

Ich moechte ein Skript schreiben, welches mit Hilfe der xyz- Koordinaten von 8 Knoten (bekannt) ein Solid aufbaut, welches sowohl partitioniert als auch mit sections belegt werden kann.
In dieses Gebilde sollen spaeter noch Heterogenitaeten eingesetzt werden. Somit sollte es auch meoglich sein, entsprechende cut- features auszufuehren.

Hat denn schon einmal irgendjemand ein Modell erstellt, welches KEIN Wuerfel, Quader oder Prisma darstellt? Sowas muss doch gehen, oder nicht?!?

Ich bin fuer jeden Hinweis dankbar.

beste Grueße
der Nicksen

------------------
==========
==  Dingsen  ==
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 11. Feb. 2008 17:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Nicksen 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich kenne ein Spat nur als math. Operation und weiß nicht wie ich mir deine Geometrie vorzustellen habe. Deswegen kann ich dir auch keinen Tipp zur Modellierung geben.

Hast du ein Bild oder eine cae-Datei als Beispiel?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Nicksen
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Nicksen an!   Senden Sie eine Private Message an Nicksen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nicksen

Beiträge: 239
Registriert: 04.05.2007

erstellt am: 12. Feb. 2008 08:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ein Spat ist ein schiefer Quader, bei dem saemtliche Seitenflaechen parallel sind und Parallelogramme darstellen. Die mathematische Operation, welche hier gemeint ist, wird das Spatprodukt sein, mit dessen Hilfe das Volumen des durch die Spatvektoren aufgespannten Spates berechnet wird.

Leider kann ich keine cae anhaengen, aber ich bemuehe mich mal um ein oder zwei Bildchen.

Danke erstmal.

Gruß Nick

------------------
==========
==  Dingsen  ==
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Nicksen
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Nicksen an!   Senden Sie eine Private Message an Nicksen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nicksen

Beiträge: 239
Registriert: 04.05.2007

erstellt am: 12. Feb. 2008 08:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


SpatBilder.pdf

 
So hier mal drei kleine Bilder.

Die roten Linien sind die Spatvektoren und die blauen sind die Normalenvektoren auf den Seitenflaechen. Diese sollten nicht weiter von Bedeutung sein, aber ich brauche sie demnaechst.

Ich hoffe, dass man sich damit das Gebilde vorstellen kann.

Gruß vom Nick

------------------
==========
==  Dingsen  ==
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas79
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Andreas79 an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas79  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas79

Beiträge: 134
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 12. Feb. 2008 09:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Nicksen 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie siehts denn mit einem Loft mit Pfad aus. Damit kann man Querschnitte beliebig 3D extrudieren; also auch in einem bestimmten Winkel zum Querschnitt, um damit einen Spat zu erzeugen. Habe es eben ausprobiert, funktioniert wunderbar...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Nicksen
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Nicksen an!   Senden Sie eine Private Message an Nicksen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nicksen

Beiträge: 239
Registriert: 04.05.2007

erstellt am: 12. Feb. 2008 09:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Und als ersten Part einfach einen Block erstellen?
Fuer Loft brauch man ja bereits einen Part.

Versteh ich das so richtig:
Ich erstelle irgendeinen Part. Skizziere dann meine neue Skizze und erstelle den/das (was auch immer) Loft? Anschließend loesche ich das Part vom Anfang wieder.

Oder lieg ich falsch? Wenn ich einen Part erstelle, gibt es die Option Loft noch nicht. Will ich es als Icon anklicken erhalte ich die Meldung: "A part must be displayed..."

Der Nachteil mit den einzelnen Skizzen bleibt jedoch auch hier bestehen. Das heißt, dass ich das nicht so guenstig in ein Skript verpackt kriege.
Aber vielen Dank fuer die Hinweise.

Grueße

------------------
==========
==  Dingsen  ==
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 12. Feb. 2008 10:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Nicksen 10 Unities + Antwort hilfreich

Da du die Koordinaten der 8 Eckpunkte hast, würde es so machen:

- Create Part -> 3D ->Shape=Point
- wo du den RP jetzt hinlegst ist egal
- erstelle jetzt 8 Datum Points indem du jeweils die Koordinaten der Eckpunkte deines Spats eingibst
- erstelle über Tools->Repair->Face->Create Face die äußeren Flächen von deinem Spat
- erstelle über Tools->Repair->Part->Solid from shell den Solid
- überprüfe ob der Solid ok ist (Query) oder du eventuell auf eine Reihenfolge der Selektion beim erstellen der Flächen achten musst
- lösche den RP der am Anfang erstellt wurde


Du brauchst dir nun in der Mitschrift nur die 8 Koordinaten suchen und kannst diese leicht parametrisieren.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Nicksen
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Nicksen an!   Senden Sie eine Private Message an Nicksen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nicksen

Beiträge: 239
Registriert: 04.05.2007

erstellt am: 12. Feb. 2008 10:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sauber!

Das klingt super. Ich probier das direkt aus.

Mein bisheriger Weg:
Einen großen Quader erstellen. Mit den Eckpunkten (datum points) temp. Ebenen erzeugen. Den Part durch die Ebenen partitionieren und nur die interessante Partition vernetzen. Klappt auch soweit.
Allerdings ist das zugehoerige Skript nicht uneingeschraenkt ausfuehrbar, denn wenn man die Vektoren fuer einen Quader angibt, dann klappt die Partitionierung nicht und das Skript laeuft nicht bis zum Ende.

Mit deinem beschriebenen Weg mustaine wird das allerdings klappen, da hier stets die Flaechen erzeugt werden und keine Schnittoperationen noetig sind.
Vielen Dank dafuer.

Ich mach mich direkt an die Arbeit.

beste Grueße
Nicksen

------------------
==========
==  Dingsen  ==
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Nicksen
Mitglied
wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von Nicksen an!   Senden Sie eine Private Message an Nicksen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nicksen

Beiträge: 239
Registriert: 04.05.2007

erstellt am: 13. Feb. 2008 12:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


SpatSkript.py.txt

 
So ihr Lieben,

nach vielen Stunden des Rumprobierens habe ich es nun doch geschafft. Der von mustaine beschriebene Weg funktioniert fast, denn es gibt einen kleinen Haken: Fuer das Erstellen von faces muessen Edges vorhanden sein, sonst gibt es (bei mir zumindest; CAE-vers. 6.7-1) Fehlermeldungen.
Also habe ich nach Wegen gesucht, wire- features zu erstellen. Anfangs noch ueber Skizzen. Dies stellte sich als nicht parametrisierbar heraus. Eigentlich durch Zufall fand ich bei den wires noch eine Option, die es ermoeglicht direkt Punkte (auch datum points) anzugeben. Und damit laeuft es nun.

Ich haenge das Skript mal an. Dort kann sich der interessierte User ein Bild von einem Spat machen und evtl. auch von den Skriptbefehlen profitieren.

Ein großes Dankeschoen nochmal an alle Helfenden!!!

beste Grueße
vom Nick

------------------
==========
==  Dingsen  ==
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz