Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit UnterstŘtzung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  thermische Rechnung in abaqus explizit se÷bsdefinierte Variablen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beitrńgen nńchster neuer Beitrag | nńchster ńlterer Beitrag
Autor Thema:   thermische Rechnung in abaqus explizit se÷bsdefinierte Variablen (473 mal gelesen)
Gunkerle
Mitglied
WMA


Sehen Sie sich das Profil von Gunkerle an!   Senden Sie eine Private Message an Gunkerle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gunkerle

Beitrńge: 133
Registriert: 15.03.2007

erstellt am: 10. Feb. 2008 13:23    Editieren oder l÷schen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Liebe Abaqusgemeinde,
dies bezieht sich direkt auch auf meinen anderen Beitrag ist aber eine Idee, die mir noch gekommen ist.

Mein Problem ist, das Abaqus Explizit keine viskosen Wärmequellen kennt und man diese dem Programm auch nicht (direkt siehe Idee unten???) beibringen kann:

Man kann ja in Abaqus selbsdefierte Abhängigkeiten von neuen Variablen definieren. Die von mir benötigte Wärmequelle ist ja direkt die viskose Dissipationsenergie, die wird ja berechnet (die [viskosen] Dämpferelemente sind ja im Modell vorhanden) aber idiotischerweise nicht zur Temperaturerhöhung verwendet. Gibt es die Möglichkeit sich eine Variable zu definieren, in der ich die dissipative Energie in Temperatur umrechne? Ich muesste dann irgendwie die disipative energie in jeden Rechenschritt auslesen innerhalb oder außerhalb von abqaus daraus die temperatur berechnen und dann dies als (selbstdefinierte) temperaturvariable verwenden. Der letzte teil sollte klappen wie steht es aber mit dem auslesen und der umwandlung eine echte temperaturvariable in Abaqus explizit, ohne dass ich die ja für diesen fall in explizit nicht vorhandenen user Subroutines
benutze?


ciao gunkerle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Siassei
Mitglied
MB - Student


Sehen Sie sich das Profil von Siassei an!   Senden Sie eine Private Message an Siassei  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Siassei

Beitrńge: 490
Registriert: 08.07.2007

SWX
NX 3 und h÷her ;)
Windows and UNIX
C, C++, Java, Phyton,...

erstellt am: 10. Feb. 2008 21:15    Editieren oder l÷schen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gunkerle 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus Gunkerle,

ich arbeite mich selber erst in Abaqus ein (stehe noch am Anfang  ), jedoch scheint mir dein Problem lösbar. Definiere einfach deine Wärmequelle und weise ihr einen neutralen Wert zu. Nun erstellst du ein Python oder C++ Script, womit du deine benötigten Daten in/nach jedem Schritt ausliest und das Ergebniss deiner Wärmequelle zuweist.

Script Reference

------------------
Hopfen und Mals
Gott erhalts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gunkerle
Mitglied
WMA


Sehen Sie sich das Profil von Gunkerle an!   Senden Sie eine Private Message an Gunkerle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gunkerle

Beitrńge: 133
Registriert: 15.03.2007

erstellt am: 11. Feb. 2008 14:11    Editieren oder l÷schen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Siassei:
Servus Gunkerle,

ich arbeite mich selber erst in Abaqus ein (stehe noch am Anfang  ), jedoch scheint mir dein Problem lösbar. Definiere einfach deine Wärmequelle und weise ihr einen neutralen Wert zu. Nun erstellst du ein Python oder C++ Script, womit du deine benötigten Daten in/nach jedem Schritt ausliest und das Ergebniss deiner Wärmequelle zuweist.

Script Reference


Hallo Siassei,
erst mal Danke für die Antwort. Das Problem ist genau die Definition der Wärmequelle. Beim Impliziten Solver gibt es dafür die User Routine HETVAL, unter dem expliziten Solver gibt es leider nichts Vergleichbares.  Wenn man versucht im CAE besipielseise eine Wärmequelle anzugeben wird man noch einmal darauf hingewiesen, dass man dazu die User Routine HETVAL benötigt. Falls ich eine Möglichkeit besitze die Wärmequelle auch unter Abaqus Explizit zu definieren, bin ich schon ein Riesenschritt weiter, aber genau das ist das Problem.

ciao Gunkerle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Poldi1979
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Poldi1979 an!   Senden Sie eine Private Message an Poldi1979  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Poldi1979

Beitrńge: 51
Registriert: 22.07.2007

erstellt am: 11. Feb. 2008 15:36    Editieren oder l÷schen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gunkerle 10 Unities + Antwort hilfreich

Ist vielleicht *DFLUX der richtige Befehl für Dich?
In der User-Subroutine DFLUX kann man dann für jedes Element einen beliebigen Wärmestrom zuordnen.
Was für Elemente verwendest Du denn?
Grüße

Oh sorry, sehe gerade, dass die Subroutine DFLUX nur für Abaqus/Standard gilt.

[Diese Nachricht wurde von Poldi1979 am 11. Feb. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beitrńgen

nńchster neuerer Beitrag | nńchster ńlterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beitrńgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz