Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Spannungs- Dehnungs- Kurve bzw. ermittelte Tabellenverte einbinden

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Spannungs- Dehnungs- Kurve bzw. ermittelte Tabellenverte einbinden (3416 mal gelesen)
andiunddiefem
Mitglied
Berechnungsingenieur

Sehen Sie sich das Profil von andiunddiefem an!   Senden Sie eine Private Message an andiunddiefem  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für andiunddiefem

Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2007

erstellt am: 04. Jul. 2007 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wie im Beitrag zuvor:
Auch ich habe ein Problem, die real ermittelten Werte einer Spannungs- Dehnungs- Kurve (von Zamak ZP5) (liegen sogar als Tabellenwerte vor!!!) als Materialkennwert einzubinden!
Als Fehlermeldung wird mir immer wieder ausgegeben: The independent variables must be arranged in ascending order.
Hatte ich - dachte ich zumindest - korrekt eingegeben, unter material, plactisity - plastic habe ich die Werte für yied stress und plastic strain eingegeben, aber: Denkste!!!  ((plastic Strain steigt kontinuiertlich auf, strain steigt und fällt natürlich auch wieder ab!)
Mache ich einen "grundsätzlichen" Fehler?! Muss die Tabelle vielleicht als USDFLD öer ähnliches eingefügt werden?
PS: Ich arbeite erst seit einem Monat mit Abaqus!!!! Also fast Novize!!!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3318
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 04. Jul. 2007 14:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für andiunddiefem 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei normaler Plastizität gibt du die Spannungen vs. plast. Dehnungen ein.

Wie können deine plastischen Dehnungen wieder abfallen? Plastizität ist eigentlich ein irreversibler Prozeß. ABAQUS erwartet deshalb auch stetig steigende Werte. Du solltest deine Materialkurve überprüfen bzw. hinterfragen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

andiunddiefem
Mitglied
Berechnungsingenieur

Sehen Sie sich das Profil von andiunddiefem an!   Senden Sie eine Private Message an andiunddiefem  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für andiunddiefem

Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2007

erstellt am: 04. Jul. 2007 14:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


StressStrainGraphicZL5_ZL0410(8weeks_after_casting_as_function_of_thickness.pdf

 
Jaja, natürlich hattest du Recht, nicht die Verformungen gehen zurück, die Spannungswerte gehen wieder runter! Ist halt eine ganz "normale" Spannungs- Dehnungs- Kurve (siehe Anhang)!

[Diese Nachricht wurde von andiunddiefem am 04. Jul. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3318
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 04. Jul. 2007 16:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für andiunddiefem 10 Unities + Antwort hilfreich

Sowas kann man mit einem normalen Gleichgewichtsverfahren nicht rechnen, da die Lösung mehrdeutig sein kann. Bei einer Spannung könnte mehr als eine Dehnung existieren. Du kannst deine Kurven also nur bis zur max. Spannung vorgeben.

Des weiteren sollte man sich fragen, warum bei dem Material die Kurve wieder abfällt. Versagt das Material oder hat man sich bei der Berechnung der Spannung einfach auf den Anfangsquerschnitt bezogen? Beides sollte man bei einer num. Analyse bedenken.

Abfallende Steifigkeiten (durchschnappen, Anfänge vom Beulen) kann man ansonsten mit einem Bogenlängenverfahren rechnen. In ABAQUS heißen die Riks-Analysen.

[Diese Nachricht wurde von Mustaine am 04. Jul. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

milasan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von milasan an!   Senden Sie eine Private Message an milasan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für milasan

Beiträge: 165
Registriert: 24.04.2007

erstellt am: 04. Jul. 2007 19:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für andiunddiefem 10 Unities + Antwort hilfreich

Für die Spannungs-Dehnungskurven müssen wahre Spannung und wahre Dehnung verwendet werden! Was Du hast sind "engineering" Werte für Spannung und Dehnung, bezogen auf den Ursprungsquerschnitt der Proben. Diese Werte mußt Du umrechnen, um sie als Materialkennwerte in Abaqus nutzen zu können. Im "Getting Started" Tutorial gibt es eine einfache Erklärung und ein Beispiel für so eine Umrechnung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz