Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Variablen auf neuen Mesh übertragen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Variablen auf neuen Mesh übertragen (737 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
diesch
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von diesch an!   Senden Sie eine Private Message an diesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für diesch

Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2007

erstellt am: 18. Apr. 2007 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

Ich würde gerne in Abaqus 6.6 auf einen neuen Mesh übertragen, ohne dabei was Neues zu simulieren,d.h. ich habe eine .odb-Datei mit den nötigen Daten und eine .inp-Datei mit dem neuen Mesh, und hätte gerne eine .odb-Datei mit den Daten aus der alten .odb-Datei extrapolioert auf den neuen Mesh.

Mit *MAP SOLUTION scheint das nur für eine neue Simulation zu funktionieren. Hat jemand eine Idee, wie ich das sonst machen könnte, oder wie ich eine Simulation mache, die meine Daten nicht verändert?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KubaG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von KubaG an!   Senden Sie eine Private Message an KubaG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KubaG

Beiträge: 165
Registriert: 18.11.2002

erstellt am: 23. Apr. 2007 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für diesch 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo diesch,

prinzipiell ist es möglich, mittels Python-Schnittstelle
die Interpolation der Spannungstensoren etc. auf neue Knotenkoordinaten durchzuführen. Allerdings muß gewährleistet sein, daß eine ausreichende Konvergenz des Ergebnisses erzielt wurde.
(sonst kriegst Du statt Mist interpolierten Mist).

Folgende Vorgehensweise würde funktionieren :

1. Erzeugen einer Leer-ODB des neuen Netzes
2. Einlesen der Alt-ODB
3. Einlesen der Neu-ODB
4. Interpolation anhand der Knotenpositionen
  (alternativ Auslesen der Interpolationspunkte)
5. Interpolierte Werte in Neu-ODB schreiben

Gruß KubaG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz