Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Adaptives Vernetzen mit Abaqus/Explizit

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Adaptives Vernetzen mit Abaqus/Explizit (2013 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Sascha98765
Mitglied
Wiss. Mitarbeiter

Sehen Sie sich das Profil von Sascha98765 an!   Senden Sie eine Private Message an Sascha98765  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sascha98765

Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2007

erstellt am: 05. Apr. 2007 10:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich benutze hauptsächlich Abaqus/Explizit, um Pfähle in ein Bodenkontinuum einzubringen, dynamisch (Vibration) und statisch durch einfaches Eindrücken. Hierzu lasse ich den starren Pfahl über eine starre Röhre gleiten, die reibungsfrei mit dem umgebenden Boden verbunden ist, so dass der sich beim drübergleiten des Pfahls von der Röhre ablösen kann und Kontakt zwischen Pfahl und Boden aufgebaut wird. Pfahl und Röhre sind analytical revolved shells und der Boden ist mit C3D8R Elementen vernetzt. Stoffgesetz für den Boden gebe ich über eine User-Routine an.
Nun mein Problem. Die Elementverzerrungen werden insbesondere beim dynamischen Einbringen recht groß, so dass ich *Adaptive meshing nutzen möchte. Da passiert aber jetzt folgendes. In der Regel werden die Elemente recht schnell total verzerrt durch das adaptive Vernetzen und es sieht fast nach *Hourglassing aus. Was kann ich denn tun um das zu beheben? Habe schon alle möglichen Einstellung wie Frequency, mesh sweeps, transition feature angle, initial feature angle etc. variiert, mit mäßigem Erfolg. Support habe ich auch keinen und eine leise Anfrage ließ mich zweifeln, ob das überhaupt geht, denn dort wurde mir mitgeteilt, ich solle axialsymmetrische Berechnungen durchführen, was bei meinen Problemen aber nicht geht.

Wäre toll, wenn jemand ne Idee hätte, wie ich weiterkomme

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oeztueke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von oeztueke an!   Senden Sie eine Private Message an oeztueke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oeztueke

Beiträge: 55
Registriert: 04.11.2005

erstellt am: 05. Apr. 2007 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sascha98765 10 Unities + Antwort hilfreich

Als erster Ansatz kannst Du von Elementen mit reduced Integration auf normale Elemente umschalten. Die sind bei Hourglassing besser.

------------------
koe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sascha98765
Mitglied
Wiss. Mitarbeiter

Sehen Sie sich das Profil von Sascha98765 an!   Senden Sie eine Private Message an Sascha98765  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sascha98765

Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2007

erstellt am: 05. Apr. 2007 13:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nein, das geht ja leider nicht, weil in Abaqus/Explizit für dynamische Probleme im 3D nur die Elemente vom Typ C3D8R mit reduzierter Integration vorhanden sind. Daran kann ich leider partout nicht drehen. Bin mir ja aber auch nicht sicher, ob es wirklich Hourglassing ist, oder ob dies erst durch das adaptive Vernetzen verursacht wird???

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oeztueke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von oeztueke an!   Senden Sie eine Private Message an oeztueke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oeztueke

Beiträge: 55
Registriert: 04.11.2005

erstellt am: 05. Apr. 2007 15:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sascha98765 10 Unities + Antwort hilfreich

ich nehme an, Du benutzt lagrangesche adaptive vernetzung. Hast Du es auch mit ALE probiert? Hierbei bekommt man ein Netz, dass weniger verzerrt wird.

------------------
koe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 10. Apr. 2007 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sascha98765 10 Unities + Antwort hilfreich

Warum kannst du es denn nicht axialsymmetrisch rechnen? Ich würde jetzt auch vermuten dass das gehen müsste.

Ansonsten ist es natürlich schwierig zu sagen was bei dir nicht klappt. Eventuell solltest du dir mal die Beispiele im Example Problems Manual anschauen. Eventuell findest du einen Unterschied zu deinen Definitionen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sascha98765
Mitglied
Wiss. Mitarbeiter

Sehen Sie sich das Profil von Sascha98765 an!   Senden Sie eine Private Message an Sascha98765  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sascha98765

Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2007

erstellt am: 24. Apr. 2007 16:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

War grad in Urlaub, deshalb jetzt erst die Antwort! Also axialsymmetrisch geht bei Pfahlrammung natürlich, aber wenn ich z.B. einen Pfahl quer dazu liegen habe und den Einfluss der Rammung darauf untersuchen möchte, dann ist das Problem leider räumlich...

Hab auch schon das Example Problems Manual gewälzt und die Definitionen dort sind ja auch eindeutig, nur niemals im 3D definiert... Sollte aber ja genauso aussehen wie 2D! Wie gesagt, das was bei mir immer passiert sind die verzerrten Elemente, die sich inneinander stülpen! Das lässt dann kein weiteres Berechnen mehr zu! Zudem habe ich den Eindruck, dass das adaptive meshing dieses Verhalten fördert anstatt es zu verringern, was ich eigentlich von dem Tool erwarte. Den Support von ABAQUS habe ich auch schon angeschrieben und die hielten sich auch vornehm zurück mit Antworten und verwiesen mich nur auf ihren Stundensatz und dass ich nach Einzahlung von 1100$ Hilfe bekommen könnte ohne Gewähr, das was bei rauskommt. Du siehst also meine Vezweiflung!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

milasan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von milasan an!   Senden Sie eine Private Message an milasan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für milasan

Beiträge: 165
Registriert: 24.04.2007

erstellt am: 24. Apr. 2007 23:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sascha98765 10 Unities + Antwort hilfreich

Vielleicht ist das adaptive Vernetzen der falsche Ansatz für Dein Problem. Schau mal, ob Du nicht mit dem Eliminieren von Elementen besser vorankommst.
Dein Materialmodell sollte dann die Kompaktion des Bodens unter dem Rohr oder Pfahl berücksichtigen, so dass das Wegfallen der Elemente kompensiert wird.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sascha98765
Mitglied
Wiss. Mitarbeiter

Sehen Sie sich das Profil von Sascha98765 an!   Senden Sie eine Private Message an Sascha98765  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sascha98765

Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2007

erstellt am: 25. Apr. 2007 08:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Antwort, aber ich gehe da mit einer anderen Technik an die Sache ran, die sich axialsymmetrisch bewährt hat: Es wird eine Röhre in ein Loch in den Boden eingestellt, die starr ist und einen Durchmesser von einem Millimeter hat. Der Pfahl ist starr und kann über diese Röhre gleiten, die als Führung dient. Am Fuss ist der Pfahl auch noch abgerundet, so dass er nicht mit voller Wucht das Kontinuum trifft, sondern kontinuierlich den Boden von der Röhre ablöst und seitlich wegschiebt. Somit ist gar nicht der Fuss das Problem sondern Elemente am Mantel des Pfahls, die sich einfach unvorhersehbar übereinanderschlagen... Vielleicht hast Du ja nach dieser Beschreibung noch eine Idee?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz