Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  output request

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   output request (3456 mal gelesen)
tiyi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von tiyi an!   Senden Sie eine Private Message an tiyi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tiyi

Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2006

erstellt am: 19. Okt. 2006 20:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo,
ich habe mir in der online doku die unterschiede zwischen history- und field output request mehrmals durchgelesen, aber ich verstehe sie nicht wirklich.
ich habe soviel verstanden, dass man z.b den history request output für kleine bereiche (knoten) verwendet??! ist das richtig
ich würde mich sehr freuen, wenn mir einer den unterschied der beiden optionen kurz erläutern würde.

------------------
vielen dank
mit freundlichen grüßen
tiyi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lukasz
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von lukasz an!   Senden Sie eine Private Message an lukasz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lukasz

Beiträge: 157
Registriert: 25.11.2005

erstellt am: 20. Okt. 2006 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

ein einfaches Beispiel: Du belastest ein Bauteil mit einer Kraft die du in 10 Zeitinkrementen (jeweils 0.1 sec lang) von 0 auf 100% steigerst (Gesamtzeit 1sec also).

Ein history output wäre dann z.B:
Spannung an einem Knoten zu allen 10 Zeitpunkten (0.1, 0.2 .... 1.0 sec)

Ein field output wäre dann z.B:
Spannung an allen Knoten zu einem Zeitpunkt (üblicherweise 1.0 sec)

Hilft es weiter ?

[Diese Nachricht wurde von lukasz am 20. Okt. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tiyi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von tiyi an!   Senden Sie eine Private Message an tiyi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tiyi

Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2006

erstellt am: 22. Okt. 2006 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hm, ok dank dir!
das hab ich schon verstanden, was macht man aber , wenn man bsp. die spannung eines knotens an genau einem zeitpunkt wissen will??
wahrscheinlich ist das nicht so relevant in den meisten fällen, aber vielleicht hilft es mir für das verständniss weiter.

------------------
vielen dank
mit freundlichen grüßen
tiyi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lukasz
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von lukasz an!   Senden Sie eine Private Message an lukasz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lukasz

Beiträge: 157
Registriert: 25.11.2005

erstellt am: 24. Okt. 2006 08:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

In dem Fall is es egal ob du die Ausgabe mit History oder Field Output machst. Oder wie meinst du das ?

Aufpassen sollte man bei History Output dass man nicht zu viele Knoten ausgibt - da kann dann die Datenmenge sehr schnell sehr groß werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3293
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 24. Okt. 2006 10:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von tiyi:
hm, ok dank dir!
das hab ich schon verstanden, was macht man aber , wenn man bsp. die spannung eines knotens an genau einem zeitpunkt wissen will??
wahrscheinlich ist das nicht so relevant in den meisten fällen, aber vielleicht hilft es mir für das verständniss weiter.



Du bekommst die Ergebnisse zu einem bestimmten Zeitpunkt nur wenn da ein Increment erfolgreich gelöst wurde. Du hast 2 Möglichkeiten den Solver zu zwingen zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Increment zu rechnen.
1. Du teilst deinen Step in zwei Steps auf. Das Ende des ersten Steps ist genau der Zeitpunkt der dich interessiert. Am Ende eines Steps wird immer ein Increment gerechnet, deshalb würdest du auch ein Ergebnis bekommen.

2. Mit Version 6.6 kannst du Time Points nutzen um den Solver zu zwingen, zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Increment zu rechnen. Das Keyword ist entsprechend
*Time Points

Eigentlich hast du mit festen Schrittweitenvorgabe (Fixed Incrementation) noch eine weitere Möglichkeit. Diese ist aber nicht zu empfehlen.

[Diese Nachricht wurde von Mustaine am 24. Okt. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kappel
Mitglied
WMA


Sehen Sie sich das Profil von Kappel an!   Senden Sie eine Private Message an Kappel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kappel

Beiträge: 48
Registriert: 14.11.2006

EDIT:
Ich kann mit meinem Script defo1 und defo2 verarbeiten und daraus neue Felder erzeugen.
Der Fehler tritt also aus wenn ich die Daten aus zwei ODBs verarbeite.
Die Dimensionen der Felder müssen aber gleich groß sein weil ODB2 auf dem gleichen Modell basiert wie ODB1 wobei nur die Knotenkoordinaten verschoben wurden.

erstellt am: 14. Nov. 2006 18:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Mein Name ist Erik, ich bae mich soeben hier im Forum angemeldet.
Meine Frage geht in eine ähnliche Richtung. Daher möchte ich sie im Anschluss an den bestehenden Thread anfügen.

Für meine Projektarbeit muss ich tiefer in das Abaqus System einarbeiten. Ziel ist es später die Regression von Magnesium in einem Medium zu beschreiben.
Für die Bearbeitung brauche ich die Spannungsbeträge an meinen Elementknoten. Ich weiß, dass es möglich ist diese Auszulesen, doch leider gelingt es mir nicht. Ich bin im Visualisations Modul und Versuche hier eine Tabelle ausgeben zu lassen die mir die Spannungen als Funktion des Ortes (besser  des Knotens) ausgibt.

Es wäre toll wenn jemand einen kleinen Hinweis für mich hätte.
Vielen Dank für die Mühe
lg Erik

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3293
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 15. Nov. 2006 13:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

Fordere als Field Output auch die Variable COORD an, was die Knotenkoordinaten sind.
Dann kannst du im Viewer mit Report->Field Output eine Tabelle in eine ASCII-Datei schreiben, in der Knotennummer, Knotenkoordinaten und Spannungskomponenten stehen.

Das ist dann natürlich nur ein Zeitpunkt. Du kannst das dann über ein kleines Script für alle Zeitpunkte machen. Wie du dann diese größere Datenmenge auswertest ist eine andere Frage.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kappel
Mitglied
WMA


Sehen Sie sich das Profil von Kappel an!   Senden Sie eine Private Message an Kappel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kappel

Beiträge: 48
Registriert: 14.11.2006

EDIT:
Ich kann mit meinem Script defo1 und defo2 verarbeiten und daraus neue Felder erzeugen.
Der Fehler tritt also aus wenn ich die Daten aus zwei ODBs verarbeite.
Die Dimensionen der Felder müssen aber gleich groß sein weil ODB2 auf dem gleichen Modell basiert wie ODB1 wobei nur die Knotenkoordinaten verschoben wurden.

erstellt am: 15. Nov. 2006 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Danke dir für diesen Hinweis.
Das ich mir die Koordinaten im Field-Output mit ausgeben muss erschein mir logisch. Da für mich die Spannungen an den einzelnen Koordinaten interessant sind habe ich in meinem Field Output Request die Ausgabevariablen: "S,COORD". Das müsste doch meinem Fall entsprechen oder?

Habe ich das Modell nun gerechnet und mir die Datei ausgeben erhalte ich sowas:

Code:
        Element            Int      S.Pressure
          Label              Pt          @Loc 1
-------------------------------------------------
              1              1    -254.928E-03
              2              1    -160.374E-03
              3              1    -166.053E-03
              4              1    -261.581E-03
...


Deute ich das richtig, dass es die Spannugnen pro Element sind?

lg Erik

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3293
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 15. Nov. 2006 16:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich


report.txt

 
Du musst wissen, an welcher Position du die Spannung(en) abgreifen willst. Spannungskomponenten werden erstmal von Solver an den Integrationspunkten berechnet. Diese werden dann über die Elementansatzfunktion an die Knoten extrapoliert. Dort können dann z.B. Invarianten (Mises) auf verschiedene Arten berechnet werden. Oder es wird ein Mittelwert pro Element berechnet (centroid). Das CAE Users Manual enthält dazu mehr Info's.

Wenn du den Report erstellst, musst du angeben, wo die Spannungen abgegriffen werden sollen. Integrationspunkt, Knoten, centroid, Elementflächen...

Das musst du angeben. Du klickst also auch Report->Field Output und wählst dann bei Position z.B. Unique Nodal. Dann wählst du als Variablen z.B. COORD, Mises, S11, S22, S33. Dann kannst du bei dem Reiter Setup noch diverse Dinge einstellen. Wenn du dann auf OK klickst, erhälst du eine Datei, die so ähnlich ist, wie die angehängte.
Und wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es das was du willst. Die Knotennummer mit Koordinaten, Mises-Spannungen und Normalspannungeskomponenten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pepsica
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Pepsica an!   Senden Sie eine Private Message an Pepsica  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pepsica

Beiträge: 1
Registriert: 28.11.2006

erstellt am: 28. Nov. 2006 10:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

Halli Hallo,

ich bin neut hier und hätte auch ne kleine Frage zum Thema output 

Und zwar habe ich ganz einfach eine Scheibe mit Loch 2D modelliert und habe einen Ineendruck aufgebracht. Ist klar, dass sich das Loch erweitern wird. Aber um wieviel? Wie groß ist die Verschiebung? Kann ich  mir das irgendwo ausgeben lassen?
Habe schon im handbuch gelesen, aber noch nciht das Richtige gefunden 
Und wenn ich mir die Verschiebung in "Visualization" ansehe  ist das nur ein bunter Kreis, der verschiedene Farben anzeigt. Ist auch verständlich, da jedes Element sich anders verschiebt.
Aber was sagen mir die Zahlen , die angegeben werden? Und der Skalierungsfaktor?

Vielen Dank für die Hilfe 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3293
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 02. Dez. 2006 16:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tiyi 10 Unities + Antwort hilfreich

Du solltest erstmal die ersten Kapitel des "Getting Started" durcharbeiten, dann weißt du auch was die bunten Bilder bedeuten und wie man daraus Informationen ableitet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz