Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Initial Conditions in EXPLIZIT

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Initial Conditions in EXPLIZIT (696 mal gelesen)
Sascha9876
Mitglied
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sehen Sie sich das Profil von Sascha9876 an!   Senden Sie eine Private Message an Sascha9876  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sascha9876

Beiträge: 2
Registriert: 28.07.2005

erstellt am: 28. Jul. 2005 15:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich hab ein Problem. Ich möchte eine Pfahleindringung mit Explizit berechnen. Dafür habe ich mir zuvor mit Abaqus/STANDARD einen Anfangsspannungszustand erstellt und wollte den mit
*initial conditions, type=stress, input=...
einlesen lassen.
Für SDVs klappt das auch, aber die Spannungen übergibt er einfach nicht an die Explizit-Berechnung, da sind alle Werte einfach gleich null...
Wär klasse, falls jemand weiß was ich hier falsch machen könnte!

Vielen Dank, Sascha!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

valyaleta
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von valyaleta an!   Senden Sie eine Private Message an valyaleta  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für valyaleta

Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2008

erstellt am: 03. Dez. 2010 19:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sascha9876 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sascha,

input= oder INCLUDE sind in ABQ/Explicit nicht vorgesehen. ABQ setzt die "default"-Zustandsgrößen immer zurück. Es funktioniert jedoch wenn du die Spannungen einzeln direkt ins *inp schreibst. Sieht unübersichtlich aus, lässt sich aber relativ einfach mittels Python automatisieren.

Also,

*Initial Conditions, type=stress
blablabla.nnn,    0.12345678
....
*Initial Conditions, type=stress
blablabla.mmm,    0.87654321

blablalba ist die Instance,
nnn, mmm - integrationspunknummern
0.12345678 - dazugehörigen Wert

Viel Spaß noch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz