Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  3D_Evolution Conversion
  Pro/E => Catia V5 (3D_Evolution Feature based)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Pro/E => Catia V5 (3D_Evolution Feature based) (2229 mal gelesen)
3dpro
Mitglied
Geschäftsführer

Sehen Sie sich das Profil von 3dpro an!   Senden Sie eine Private Message an 3dpro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3dpro

Beiträge: 5
Registriert: 10.09.2004

erstellt am: 09. Jun. 2008 13:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich stehe vor dem Problem eines CAD-System-Wechsels,
von Pro/E-WF2 => Catia V5 R17.
Ich habe von "3D_Evolution Feature based" gehört,
und die Beschreibung hört sich super an......

Hat jemand Erfahrung damit???
Werden die Pro/E-Features wirklich erkannt und Catia-Features erzeugt????
Werden die Modelle komplett basierend auf der Historie neu aufgebaut,
oder ist es ein "Klumoen 3D-Geometrie" dem zusätzliche Features
wie z.B. Bohrungen / Taschen / Rundungen / usw. hinzugefügt werden???
Wie ist die Datenqualität?????
Werden die Parameter / Ansichten usw. übernommen?????

Hat jemand mit den obigen Problemstellungen/Fragen bereits Erfahrungen gesammelt????

Bin über jegliche Info oder Erfahrungsberichte dankbar.

m.f.G.
H.Daum

------------------
Liebe Grüße
aus dem hohen Norden

3dpro

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

catz
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von catz an!   Senden Sie eine Private Message an catz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für catz

Beiträge: 733
Registriert: 26.02.2003

V425
V5R18SP2
VPM1.6
AIX5.3

erstellt am: 09. Jun. 2008 16:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3dpro 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

lade den Vertreter doch mal zu dir ein zu einer Testkonvertierung. Der kommt sicher gerne, in Anbetracht etwas verkaufen zu können. Hab die SW mal vor Jahren in Verbindung mit einem Workshop getestet. Ist wirklich beeindruckend.

Gruss
Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PatBu
Mitglied
Maschinenbauingenieur

Sehen Sie sich das Profil von PatBu an!   Senden Sie eine Private Message an PatBu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PatBu

Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2008

erstellt am: 11. Jun. 2008 14:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3dpro 10 Unities + Antwort hilfreich

3D_Evolution Feature based ist recht neu auf dem Markt. Es werden wohl wenig Leute Erfahrung damit gewonnen haben. Ähnliches macht Proficiency. Vielleicht können die helfen?

------------------
Patrick B

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bommy007
Mitglied
Konstrukteurin


Sehen Sie sich das Profil von bommy007 an!   Senden Sie eine Private Message an bommy007  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bommy007

Beiträge: 188
Registriert: 09.11.2005

StartupTools2009
WF2, WF3, WF4
HyperShot 1.8
IsoDraw CADprocess 7.0
HP EliteBook 8730w
2,8GHz; 8GB RAM
NVIDIA FX 3700M
Vista 64bit

erstellt am: 30. Apr. 2009 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3dpro 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich konnte mir das ganze diese Woche einmal live ansehen.
Version 2009 SP1.

Ich würde sagen: Ist ganz nett, aber alles geht halt doch nicht.
Z.B. Flächenbearbeitungen werden von 3D Evolution nicht erkannt, bzw. da bricht dann die Feature Erzeugung in CATIA ab.
Die Flächen werden in CATIA noch erzeugt, aber das trimmen klappt dann schon nicht mehr.
Oder Ausformschrägen werden von 3D Evolution als Mold (EMX) Feature erkannt und können somit nicht an CATIA übergeben werden.

Aber sowohl in CATIA wie auch in ProE: Es wird tatsächlich KE für KE im Modellbaum erzeugt. (und zwar so gemächlich, daß man dabei zusehen kann) 

Was ich allerding kritisch finde: Ich sehe im fertigen Teil nicht, wenn KEs nicht übernommen wurden. Bei einem kleinen Quader mit einr Bohrung und Fasen mag das ja noch leicht zu kontrollieren sein, aber wer mit solchen Teilen arbeitet benutzt wohl eher weniger 3D Evolution.

Also ich perönlich würde im Moment noch kein Geld für dieses Feature ausgeben. Dann lieber mit den Pordmitteln von z.B ProE eine Featureerkennung durchführen.

Was ich allerdings bei der Version 2009 SP1 richtig gut finde ist das Vereinfachen von Teilen: Detail einfach rausschmeißen und so ein Teil erzeuge, mit dem der Kunde (oder Zulieferer) den Bauraum bestimmen kann, aber nicht zu viele Details mitgeliefert bekommt. Oder für einen selber um einfach die Datenmenge der erhaltenen Daten zu verringern.

Dann gibt es noch das Defeaturing: z.B. alle Radien <5 auf einen Schlag löschen.
Aber wer mit 3D Evolution arbeitet weiß, daß das natürlich nicht ganz ohne Nacharbeiten möglich ist. 
Hier komme ich noch mit dem neuen Entfernen Befehl von ProE besser zurecht.

Meike

------------------
Grüßle aus Stuttgart

Pro/E macht doch Spaß (immer...na ja, fast immer...oder doch nur manchmal...) 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arminb
Moderator
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von arminb an!   Senden Sie eine Private Message an arminb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arminb

Beiträge: 17
Registriert: 01.10.2002

erstellt am: 23. Jun. 2009 15:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3dpro 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Meike,

ein paar Infos möchte ich an dieser Stelle noch beitragen.

Importierte Flächen oder auch Import-Solids, d.h. Brep die Teil der History des Quellmodels sind werden von 3D_Evolution bei der Feature basierenden Konvertierung generell unterstützt. Das Healing verbessert die Qualität der Brep Geometrie. Es gibt sicher systembedingte Unterschiede der CAD Systeme bei der Erzeugung dieser Geometrie. Was ein System kann kann ein anderes nicht unbedingt auch auf Knopfdruck.

Übrigens sind Ausformschrägen aktuell bereits implementiert.

Für die Kontrolle der Konvertierungsergebnisse gibt es seit der Version 3D_Evolution 2008 den geometrischen Modellvergleich (rot/blau Vergleich) der eventuelle Unterschiede zwischen Quell- und konvertiertem Modell detailliert darstellt.

Die Feature-Erkennung sollte man nicht mit der Feature basierenden Konvertierung vermischen. Bei der Feature basierenden Konvertierung werden die Features aus der Nativdatei ausgelesen, was eine vollständige Übertragung der History auch bei komplexeren Modelle zulässt.

Die Feature-Erkennung hat generell immer geometriebedingte Limits und liefert z.B. bei maschinenbauartigen Teilen noch eine komplette vollständig auf Features aufgebautes Modell. Werden die Modelle komplexer kann man automatisch zumindestens alle Bohrungen und Taschen erkennen.

Bezüglich der Geschwindigkeit der Feature basierenden Konvertierung  kann ich die Aussage nicht ganz nachvollziehen. Gemächlich ist ja immer relativ  Es gibt Firmen die aktuell den automatischen Aufbau eines Getriebegehäuses mit mehreren hundert KEs nach V5 in 4-5 Stunden durchführen. Verglichen mit einer Neukonstruktion spart man hier natürlich viel Zeit.


Grüße

Armin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz