Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  Rendering mit Redsdk

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rendering mit Redsdk (415 mal gelesen)
RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1917
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2017 Pro Platinum German
Windows 7 Professional 64 Bit
Intel® Core(TM)i7-4770 CPU @ 3.40GHz 3.40 GHz)
Ungepufferter DDR3-ECC-Arbeitsspeicher mit 32 GB und 1600 MHz
256 GB SATA SSD
NVIDIA Quadro K2000
Grafikspeicher 9881 MB

erstellt am: 23. Mai. 2018 14:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Flansch_03_HDRI.jpg


Wanddurchbruch_Luminanz.jpg

 
Ich bin einfach ein Fan von Redsdk!
Schade das ab V2018 wieder Lightworks Standard wird....

Mit freundlicher Genehmigung der Phoenix Technik GmbH

------------------
Beste Grüße
H.J.

Hans Jörg Bayer - TurboCAD Training Center

www.turbocadkurse.de

Besucht mich auf meinem Youtubekanal:

www.youtube.com/c/TTCTurboCADTrainingCenter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TillPe
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TillPe an!   Senden Sie eine Private Message an TillPe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TillPe

Beiträge: 110
Registriert: 12.12.2016

Core-I7-4790
32GB Ram
Windows 10 - 64bit
TurboCAD 2016 Pro - 64bit

erstellt am: 25. Mai. 2018 11:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RexDanni 10 Unities + Antwort hilfreich

Schicke Renderings!
Was mir besonders gefällt ist die Spiegelung des PVC-Rohrs auf dem Metall.

Wo Du gerade das Rendern ansprichst:
Man rendert ja typischerweise Bilder um sie dann z.B. in Produktpräsentationen, Broschüren oder so einzubauen.
Insbesondere für Druckerzeugnisse benötigt man -hochaufgelöste- Bilder damits dann auch richtig schick wird. Wie erzeugst Du sowas?
Ich habe gerade feststellen müssen, dass sowohl der png- als auch der jpg-Export (unter Datei->Speichern unter) den Dienst einstellt, sobald man Höhe oder Breite größer wählt als 3276px (warum auch immer das so ein krummer Wert sein muss...). Allerdings gibts dann keinen Fehler "zu große hohe Auflösung gewählt" sondern "blabla.png konnte nicht geöffnet werden: Schreibfehler".
Besteht diese Einschränkung in neueren Versionen als TC2016 auch?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1917
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2017 Pro Platinum German
Windows 7 Professional 64 Bit
Intel® Core(TM)i7-4770 CPU @ 3.40GHz 3.40 GHz)
Ungepufferter DDR3-ECC-Arbeitsspeicher mit 32 GB und 1600 MHz
256 GB SATA SSD
NVIDIA Quadro K2000
Grafikspeicher 9881 MB

erstellt am: 25. Mai. 2018 13:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Die beiden Bilder sind im Original 2000x2800 gerendert.
Für meinen Kunden war das ausreichend für die angedachte Verwendung
im Prospekt und auf der Webseite.

Ich hab jetzt gerade nochmal den Wanddurchbruch in der Größe 3000x3800
gerendert und als JPG gespeichert.

Renderzeit 195 Sec.
Speicherzeit 878 Sec.
(mit 80% Qualität, max. 2947 Kerne der Grafikarte im Einsatz)
Denke das hat was mit der Hardware zu tun wie weit man kommt.
Mehr hab ich jetzt nicht versucht, dauert mir zulange, denn
da liegt der ganze Rechner lahm, man kann in der Zeit nix anderes machen.

------------------
Beste Grüße
H.J.

Hans Jörg Bayer - TurboCAD Training Center

www.turbocadkurse.de

Besucht mich auf meinem Youtubekanal:

www.youtube.com/c/TTCTurboCADTrainingCenter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Konzius Fu
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Konzius Fu an!   Senden Sie eine Private Message an Konzius Fu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Konzius Fu

Beiträge: 137
Registriert: 18.06.2016

TC19PP64
Win7

erstellt am: 25. Mai. 2018 17:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RexDanni 10 Unities + Antwort hilfreich


Forum-Rendertest-RedSDK-small.jpg

 
Hab mal eben eine Datei mit Materialien versehen und drauflosgerendert, 4000x3000 in PNG kein Problem. Daher denke ich, daß es eine Kombination aus verfügbaren Ressourcen (Speicher insbesondere, RAM und VRAM) und Komplexität des zu rendernden Modells ist. Für Vergleiche müßte man die gleiche Datei benutzen. Die Hardware dabei hattte 8MB RAM und läuft in einer VM im GDI-Anzeigemodus.

Was mir als Render-Laie auffällt:

Die Materialien, insbesondere RedSDK mit Struktur (etwa Aluminium) sind scheinbar mit einer Skalierung behaftet. Habe sehr kleine Gegenstände - einen Modellkettenantrieb - gerendert, das sieht in Oberflächenstrukturen schon zu grob, überhöht aus.

Wenn man wirklich die Welt abbilden möchte, braucht es eine ganze Menge Materialien mehr. Ansehnliches Gummi z.B. und (Edel)Stahl mit unterschiedlichen Oberflächen (matte Walzhaut, maschinenbearbeitet, brüniert bzw. Zunder-schwarz). Da muß man wohl bei Don Cheke vorbeigucken und dann selbst Hand anlegen.

Nachtrag zu Publikationen:
Es kommt dabei wohl auf den Druck und die Zielgröße an. Am besten fragt man seinen Druckdienstleister, welche Auflösung/Fläche (DPI) er haben muß, ist meistens garnicht so viel. Für Papierdrucke - kennt das noch wer, Analogfotos? - reichen oft 300 DPI schon aus, seitenfüllend dann 600 DPI.

LG,
KF


[Diese Nachricht wurde von Konzius Fu am 25. Mai. 2018 editiert.]

Hmm, wenn man die Vorschau benutzt, werden die Anhänge abgeschnitten...

[Diese Nachricht wurde von Konzius Fu am 25. Mai. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TillPe
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TillPe an!   Senden Sie eine Private Message an TillPe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TillPe

Beiträge: 110
Registriert: 12.12.2016

Core-I7-4790
32GB Ram
Windows 10 - 64bit
TurboCAD 2016 Pro - 64bit

erstellt am: 28. Mai. 2018 12:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RexDanni 10 Unities + Antwort hilfreich

Hmm ok, soviel anders ist meine Hardware ja eigentlich nicht (außer dass ich keine Quadro-karte drin hab).
Ich werds mal drüben beim Kollegen austesten, der hat ne K2200.
Wobei ich gesagt hätte, ein mehrfaches der Bildschirmfläche sollte schon drin sein..

zum Thema Drucksachen: Bei einem seitenfüllenden Bild hat man schnell echt große Bilder.
z.B. A4 210x297mm = 8,72x11,69in (zoll)
wird bei 300dpi schonmal 2616x3507 pixel groß.
bei 600dpi entsprechend größer: 5232x7014 pixel
Wenn ich was mit Bildern mache, hab ich immer gerne ein größeres Bild als Quellmaterial, kleinermachen geht in der Bildbearbeitung immer easy - größer nicht 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Konzius Fu
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Konzius Fu an!   Senden Sie eine Private Message an Konzius Fu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Konzius Fu

Beiträge: 137
Registriert: 18.06.2016

TC19PP64
Win7

erstellt am: 29. Mai. 2018 20:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RexDanni 10 Unities + Antwort hilfreich

Hab eben nochmal:
- das im Posting oben gezeigte Zeug mit vielen Teilen
  (die Kettenglieder sind alle einzeln gezeichnet, aus STEP geholt)
  noch zweimal kopiert und eingefügt
- als JPG gerendert und "max. Auflösung" angeklickt. Da springts auf
  16.000x16.000 Pixel.

Rendert ca. 20 Minuten in der VM, macht aber ein Bild und keine Speicherfehler.

LG,
KF

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz