Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  3D Änderung, keine Geometrieverschiebung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   3D Änderung, keine Geometrieverschiebung (857 mal gelesen)
Manbar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Manbar an!   Senden Sie eine Private Message an Manbar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manbar

Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2017

Intel Core i7-6700 Proz.
NVIDIA GeForce GTX 960
8 GB Arbeitsspeicher
Windows 10 Home, 64 Bit
TC 21 Pro Platinum

erstellt am: 01. Jan. 2018 12:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich versuche mich in Turbocad einzuarbeiten und habe folgendes Problem, das ich auch nach Durchsicht aller Hilfsmöglichkeiten nicht lösen konnte.
Ich habe drei 3D-Zylinder aneinandergesetzt. Diese wurden vereinigt und mit Radien, einer Fase, Gewinde und einer Längsbohrung versehen. Wenn ich den ersten Zylinder in der Höhe ändere, verschieben sich die anderen nicht. Die Änderung hat keinen Einfluss auf die Höhenlage der anderen Zylinder. Auch bei Versuche mit einem 3D-Quader und einem aufgesetzten Zylinder passiert nichts bei einer Höhenänderung.
Was mache ich falsch?

Mit freundlichem Gruss
Manbar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
CAD-Maler


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 525
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 02. Jan. 2018 07:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Manbar,

mir scheint Du willst ein Drehteil anfertigen, vermutlich.
Wenn dem so ist, würde ich das Teil als Rotationsteil konstruieren.

Zitat:
Was mache ich falsch?

Jedes CAD-Programm hat so seine Eigenheiten, je nachdem welcher Programierer
es geschrieben hat.
In dem Sinne hast Du nichts falsch gemacht, aber vielleicht mal den Konstruktionsweg
überdenken und an das Programm angleichen.

Lösungsansatz zu deinem Problem:
- Deiner Beschreibung zu Folge wurden die Zylinder mit boolschen Operationen vereinigt.
- Folglich hast Du in der Auswahlpalette eine "Teilestruktur".
- Gehe in der Teilestruktur auf den gewünschten Zylinder. Anklicken.
- Jetzt klicke auf "Inhalt bearbeiten", Auswahlpalette ober rechts.
- Ändere deine Teil wie gewünscht.
- Schließe die Änderung ab mit "Inhaltsbearbeitung beenden" ab.

Hats geklappt?

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Info---Sys-Info---Richtig fragen
Dateianhänge hochladen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manbar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Manbar an!   Senden Sie eine Private Message an Manbar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manbar

Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2017

Intel Core i7-6700 Proz.
NVIDIA GeForce GTX 960
8 GB Arbeitsspeicher
Windows 10 Home, 64 Bit
TC 21 Pro Platinum

erstellt am: 02. Jan. 2018 19:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo TC17pro,
vielen Dank für Deine Antwort, es soll ein Drehteil sein. Ich möchte mehrere Wege ausprobieren und bin bei den 3D-Körpern hängengeblieben. Auch bei einem einfachen Quader mit aufgesetztem Zylinder in 3D-Geometrie oder als Extrusion aus Kurven konnte ich keine Verschiebung der anhängenden Zylinder bei einer Höhenänderung erzeugen.

Deiner Beschreibung folgend, habe ich diese Schritte an verschiedenen Bauteilausführungen mit aufgesetztem Zylinder durchgeführt:
In der “Auswahlpalette“ das Grundbauteil angewählt, auf “Inhalt bearbeiten“ gegangen, die Höhe verändert und mit “Inhaltsbearbeitung beenden“ den Vorgang abgeschlossen.
Die anhängenden Zylinder verschieben sich nicht.

Ich habe auch obige Funktionen ausgeführt, während ich die Vereinigungen unterdrückt habe. Auch das brachte keine Verschiebung.

Sind solche assoziativen Bauteiländerungen nicht möglich?

Freundliche Grüße
Manbar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
CAD-Maler


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 525
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 03. Jan. 2018 07:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Manbar,

ich hatte das mit den Zylindern nur kurz ausprobiert. Bei mir ging es.
Vielleicht mal ein Problem- oder Beispielteil ins Forum einstellen.
Am besten mit ein paar Maßen und als Pdf, wegen unterschiedlicher TC-Versionen.

Zitat:
es soll ein Drehteil sein.

Siehe mein erster Post, zweiter Satz.

Zitat:
Ich möchte mehrere Wege ausprobieren

Wenn Teile öfters geändert werden sollen, ist es ratsam sich in die parametrische
Konstruktion einzulesen. Konstruktion mit Zwangsbedingungen. Da geht schon einiges.

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Info---Sys-Info---Richtig fragen
Dateianhänge hochladen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manbar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Manbar an!   Senden Sie eine Private Message an Manbar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manbar

Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2017

Intel Core i7-6700 Proz.
NVIDIA GeForce GTX 960
8 GB Arbeitsspeicher
Windows 10 Home, 64 Bit
TC 21 Pro Platinum

erstellt am: 03. Jan. 2018 18:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


CAD.de_BeschreibungmeinerVorgehensweise.pdf

 
Hallo TC17pro,

ich habe einen Anhang als PDF erstellt. Darin habe ich meine Vorgehensweise geschildert und einige Bilder eingefügt. Die 3D-Körper habe ich jetzt im Beispiel nicht vereinigt.
Grundsätzlich stellt sich die Frage:
Habe ich falsche Voreinstellungen?
Ist die Arbeitsebene durch Facette richtig?
Kann man die Arbeitsebene nachträglich wieder “scharf“ machen, damit sie zum Grundkörper zurückfindet?

Freundliche Grüße
Manbar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jossie
Mitglied
Astronom im Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von jossie an!   Senden Sie eine Private Message an jossie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jossie

Beiträge: 281
Registriert: 21.03.2008

TC 21 Pro Platinum, Windows10 (64bit), 24GByte RAM, Intel i7 950, ATI Radeon HD5700 Grafikkarte

erstellt am: 03. Jan. 2018 19:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Manbar,

das Problem liegt an der Position des gelben Bezugspunktes bei Deinem Quader.

Wenn Du den Quader auswählst, dann siehst Du in der Mitte den gelben Bezugspunkt. Halte die STRG-Taste gedrückt und klicke den gelben Punkt an. Damit kannst Du ihn versetzen. Fange ihn an einer der oberen Ecken des Quaders. Wenn Du nun die Länge des Quaders änderst, so wird die Länge weg (oder hin) vom gelben Punkt geändert. Die Ebene zwischen Quader und Zylinder bleibt da, wo sie ist.

Beste Grüße

Hermann-Josef

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wilhelm Bruns
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Wilhelm Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Wilhelm Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wilhelm Bruns

Beiträge: 1406
Registriert: 05.03.2009

Windows7 Home Premium 64 Bit
8GB Arbeitsspeicher
Nividia G Force Grafikkarte
TC 2015 Pro Platinum
TC 2016 Pro Platinum
TC 2017 Pro Platinum

erstellt am: 04. Jan. 2018 04:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich


FuerManbarTCForum04.01.2018.TCW


FuerManbarTCForum04.01.2018.DWG

 
Hallo Manbar.

Willkommen hier im TC Forum.
Bei deiner Aufgabenstellung sind, wie TC 17pro schon erkannt hat, Zwangsbedingungen das richtige Mittel.

Im Anhang habe ich dein Teil mal in etwa nachskizziert.

Den einzelnen Linienelementen und Bögen habe ich die Zwangsbedingung "Deckungsgleiche Punkte" zugewiesen.
Bevor ich die Bemaßung erstellt wurde habe ich
Zwangsbedingungen Automatisch hinzufügen eingeschaltet.
Automatische Bemaßung halte ich in diesem Fall nicht für sinnvoll.

Erst dann wurde die Drehung erzeugt. Die Drehung muss mit"Zusammengesetztes Profil" erstellt sein.

Die Bemaßungen der Grundkonstruktion kannst du in der Kalkulatorpalette ändern und die Drehung ändert sich entsprechend mit.

Probiere es aus. Es wird Zeit kosten bis du dahinter gestiegen bist.

Gruß aus dem Münsterland: Wilhelm

@TC 17pro: Für dich habe ich wieder ein DWG erzeugt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
CAD-Maler


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 525
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 04. Jan. 2018 06:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo miteinander,

danke Manbar für deine Pdf. Ist halt so, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Danke an Jossie für den Tipp mit dem Bezugspunkt.
Auch nochmals ein Danke an Wilhelm für Deine Ausführungen und die DWG.

Dann dürfte der Konstruktion des Teils im Grunde nichts mehr im Wege stehen. Oder?

--------------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Habe ich falsche Voreinstellungen?

Das mußt Du schon selbst überprüfen und austesten. Wir kennen deinen Rechner und
der jeweiligen Einstellungen nicht.

Zitat:
Ist die Arbeitsebene durch Facette richtig?

Damit kann man nicht viel falsch machen.
Ich bevorzuge jedoch lieber den Befehl "aktuelle AE bearbeiten, weil damit kann ich die AE um ein
bestimmtes (bekanntes) Maß in eine Richtung versetzen, OHNE das die anderen Maße zu verändern.
D.h. Der Nullpunkt wird nur in eine Richtung verschoben. Somit habe ich bessere Kontrolle.

Zitat:
Kann man die Arbeitsebene nachträglich wieder “scharf“ machen, damit sie zum Grundkörper zurückfindet?

Ja, schau Dir mal die Befehle "Benannte AE" und "Aktuelle AE bearbeiten"an.
Der eine Befehl speichert, der andere ändert die jeweilge AE.
Wobei ich anmerken muß, daß es beim speichern der AE letztens Probleme gab.

--------------------------------------------------------------------------------------

So, und jetzt habe ich noch eine Frage an die Vollprofis.
Jedes Teil wird bekanntlich auf einer AE gezeichnet/ konstruiert z.B. ein Kreis der anschließend extrudiert wird.
Wenn ich jetzt die Position der AE ändere, müßte doch auch der Kreis mit der Extrusion mitgehen.
Macht er aber nicht. Warum?

--------------------------------------------------------------------------------------

EDIT: Ich wollte das Eingangs beschriebene Problem gerade nochmal nachstellen.
Jetzt gehts bei mir auch nicht mehr. Vieleicht liegts an der Befehlsabfolge.


------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Info---Sys-Info---Richtig fragen
Dateianhänge hochladen

[Diese Nachricht wurde von TC17pro am 04. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
CAD-Maler


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 525
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 04. Jan. 2018 07:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich


ParametrischesDrehteil_01_20180104.jpg

 
Hallo Manbar,

so könnte das Teil als parametrisches Teil aussehen. Siehe Anhang.
Beachte auch die Kalkulatorpalette.

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Info---Sys-Info---Richtig fragen
Dateianhänge hochladen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wilhelm Bruns
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Wilhelm Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Wilhelm Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wilhelm Bruns

Beiträge: 1406
Registriert: 05.03.2009

Windows7 Home Premium 64 Bit
8GB Arbeitsspeicher
Nividia G Force Grafikkarte
TC 2015 Pro Platinum
TC 2016 Pro Platinum
TC 2017 Pro Platinum

erstellt am: 04. Jan. 2018 07:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo TC 17 pro.

Die Vollprofis sitzen woanders. Versuchen will ich es denoch.

Warum wandert die Extrusion nicht mit, wenn Kreis auf eine neue AE Plaziert wird?
Nun dann ist nicht mit "Zusammengestzten Profil" extrudiert worden.
Probiere es aus.

Gruß aus dem Münsterland: Wilhelm

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
CAD-Maler


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 525
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 04. Jan. 2018 09:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wilhelm,

Zitat:
Warum wandert die Extrusion nicht mit, wenn Kreis auf eine neue AE Plaziert wird?

Da hast Du was falsch verstanden. Ich meinte nicht den Kreis und die Extrusion verschieben,
sondern die Arbeitsebene (auf der der Kreis+Extrusion erstellt wurde) verschieben.

EDIT: Nochmal überlegt.
Dann würden alle Objekt mitgehen die auf der jeweilgen AE sind
(könnten ja unendlich viele sein). Folglich wäre das Teil dann zerstört. Soll heißen
bei einem Teil könnte es funktionieren. Bei vielen ists fraglich. Im Umkehrschluß
ist die Frage ob sowas nicht sinnvoll wäre? Verschlimmbesserungsvorschlag?


------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Info---Sys-Info---Richtig fragen
Dateianhänge hochladen

[Diese Nachricht wurde von TC17pro am 04. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manbar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Manbar an!   Senden Sie eine Private Message an Manbar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manbar

Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2017

Intel Core i7-6700 Proz.
NVIDIA GeForce GTX 960
8 GB Arbeitsspeicher
Windows 10 Home, 64 Bit
TC 21 Pro Platinum

erstellt am: 04. Jan. 2018 18:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


CAD.de_Beschreibung_2.pdf

 
Hallo Teilhaber an meinem Problem.
Zuerst einen Dank an H. Bruns für die Begrüßung.

Es sind einige Hinweise und Anregungen gekommen, die ich erstmal verarbeiten muss.

1. Jossie: Ich habe das mit dem Bezugspunkt probiert (siehe Bilder in der PDF-Datei). Der Quader lässt sich dann in der Höhe ändern, ohne sich vom Zylinder zu trennen. Wenn aber 3 Körper aneinander sitzen, übernimmt der letzte Bezugspunkt ( Arbeitsebene) eine neue Ausgangsposition. Bei Höhenänderungen der Körper ergibt sich das Bild 3. Hier ist der Konstruktionsfehler gut zu erkennen, handelt es sich jedoch um zehntel Millimeter, könnte man das schon übersehen.
2. H. Bruns/ TC17pro: Die Sache mit der Linienkontur, den Zwangsbedingungen und der Rotation werde ich in Ruhe versuchen. Die Welle mit dem Gewindezapfen aus 3D-Körpern zu erstellen, war für mich nur ein Änderungsversuchsbeispiel. Wenn ein Körper aus unterschiedlichen Formteilen besteht, also kein Rotationsteil ist, (siehe Beispiel in der PDF-Datei) muss doch eine individuelle assoziative Längenänderung möglich sein.

Da habe ich noch viel zu probieren.

Freundliche Grüße
Manbar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
CAD-Maler


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 525
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Manbar,

Code:
Bezugspunkt probiert (siehe Bilder in der PDF-Datei). Der Quader lässt sich dann in der Höhe ändern, ohne sich vom Zylinder zu trennen. Wenn aber 3 Körper aneinander sitzen, übernimmt der letzte Bezugspunkt ( Arbeitsebene) eine neue Ausgangsposition.

Das mag bei einem Einzelteil (in deiner Pdf) unsinnig erscheinen, aber stell dir mal vor Du hättest eine Baugruppe mit vielen solcher Quadertürmen nebeneinander und möchtest aber nur einen Turm ändern.
Würdest Du nun die AE verschieben, so würden alle Türme geändert werden und das obwohl Du nur einen Turm geändert haben wolltest.
Deine gesamte Baugruppe wäre jetzt zerstört und Du müßtest  alle Türme nachführen.
Ergo: Es macht schon Sinn, daß es so ist wie es ist.

Jetzt wäre bzw. ist die Frage: Kann/Könnte man diese assoziativität an-/ausschalten? Besagtes Knöpfchen.


Code:
Bei Höhenänderungen der Körper ergibt sich das Bild 3. Hier ist der Konstruktionsfehler gut zu erkennen, handelt es sich jedoch um zehntel Millimeter, könnte man das schon übersehen.

- Deshalb (in deinem und diesem Fall) Rotationskörper.
- Bei "zehntel Milimeter" kannst Du das dann auf Fertigungstoleranzen schieben. Aber Vorsicht, gibt dann Ärger mit den Kollegen die es einbauen müssen.
- Der Konstruktionsfehler (im Modell) ist bei deinem Drehteil irrelevant. Erst wenn Du eine Zeichnung machst (also im Papierbereich) und diese bemassen
willst wird es interessant. Hier kannst Du die Maßzahlen ggf. manipulieren.
Oder anders gesagt: Bei kleineren Änderungen (wohlgemerkt) im zehntel Maßbereich, würde ich nur die Bemassung in der !!Zeichnung!! ändern und neu ausdrucken.

Code:
ein Änderungsversuchsbeispiel

Vergiss es, meist bist Du schneller wenn Du neu zeichnest.

So, nun wieder zu deinem Türmchen. Probier mal folgendes:
- Zeichne mal die 3 Profile auf 3 verschiedene, höhenverschobene Ebenen (xy).
- Wechsel jetzt die Ebene auf zx
- Zeichne 3 Linien nebeneinander, die die Höhen der 3 Profile haben.
- Jetzt wende den Befehl Pfadextrusion 3 mal an. Für jedes Profil einzeln.
Jetzt hast Du den IST-Zustand
- Zum ändern der Profillänge, kannst Du die Längen der 3 Linien ändern und nachführen.

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Info---Sys-Info---Richtig fragen
Dateianhänge hochladen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TillPe
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TillPe an!   Senden Sie eine Private Message an TillPe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TillPe

Beiträge: 54
Registriert: 12.12.2016

Core-I7-4790
32GB Ram
Windows 10 - 64bit
TurboCAD 2016 Pro - 64bit

erstellt am: 05. Jan. 2018 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manbar 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich glaube der Irrtum, dem Manbar aufsitzt/saß ist einfach, dass er eine Assoziativität zwischen Arbeitsebene, Skizzenelementen und Körperfacette angenommen hat, die es aber in TC nicht gibt (in anderen parametrischen CADs schon).
Linien "kleben" in TC nicht auf einem Ebenen-Objekt (das gibts nämlich nicht), genausowenig wie durch das Tool "Ebene durch Facette" eine Art Ebenen-Objekt auf der Facette angeklebt wird.

Jedes 2D- (oder auch 3D-) Objekt, speichert vielmehr die Ebene auf der es gezeichnet ist selbst.
Das Tool "Ebene durch Facette" sagt dem Programm nur sinngemäß: "Alle Objekte die im folgenden gezeichnet werden bekommen diese Ebenen-Information". Die im Design-Director gespeicherten Ebenen sind damit als Vorlage (für neue Zeichenobjekte) zu sehen.

Für die konkrete Zeichenaufgabe (Drehteil), ist das Zeichnen der Seitenansicht (entweder als Polylinie oder Einzellinien mit Zwangsbedingungen) und anschließende "Rotation" sicherlich der richtige Weg.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manbar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Manbar an!   Senden Sie eine Private Message an Manbar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manbar

Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2017

Intel Core i7-6700 Proz.
NVIDIA GeForce GTX 960
8 GB Arbeitsspeicher
Windows 10 Home, 64 Bit
TC 21 Pro Platinum

erstellt am: 05. Jan. 2018 18:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke an alle,
das ist es.

Ich hatte schon bereut, diese Anfrage mit einem Drehteil gestartet zu haben. Die meisten Hilfshinweise bezogen sich auf die Erstellung eines Rotationsteiles durch Linienkonstruktion.

TillPe: Deine Aussage trifft genau meine Falschannahme. Ich arbeite firmenseitig mit Siemens NX und da ist das “Zusammenkleben“ von 3D-Körpern Standard. Dadurch gewöhnt man sich daran, einen groben zusammengesetzten Körper zu erstellen, der dann im Nachhinein in seiner Einbauposition angepasst werden kann.
Wenn es in TC so nicht geht, muss ich meine Arbeitsweise umstellen.

Freundliche Grüße
Manbar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de