Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  TC 2D/3D 2016 rendern mit Nvidia K2000

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   TC 2D/3D 2016 rendern mit Nvidia K2000 (360 mal gelesen)
Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 11. Okt. 2017 22:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2D3D2016Rendern.jpg


2D3D2016Rendern.jpg

 
Hi,

die Ausgangslage ist die:

Win7 64bit, SSD Samsung 850Pro, CPU Intel i7 2600, 8Gb Ram und als Grafikarte Nvidia Quadro K2000.

Wegen Rendern nun:

damit ist gemeint, dass ich Einzelteile einer Baugruppe
in jeweils verschiedenen Grundfarben rendern möchte.

Wenn das klappt, damit wäre ich zufrieden.

Mit hiesiger TC 2D/3D V.21 geht das tatsächlich.
Also es geht damit sogar rasant schnell.
Und für mich auch ausreichend "rand-scharf".

Hingegen mit dem neueren TC 2D/3D 2016 (mit dem "redSDK") da geht irgendwie gar nichts.
Was in der V.21 gut räumlich aussieht, ist in der V.2016 bestenfalls ein eindimensionaler Flatschen.
Oder eine teilweise Gitter-Darstellung, obwohl man "Umrisse" erwarten würde.

"Redway3D" habe ich für die V.2016 in der Nvidia-Systemsteuerung konfiguriert.

Und noch unzählige Versuche gemacht welche Konfiguration in TC 2D/3D 2016
dann noch erforderlich sein könnten.
Also um zu ganz normalen problemlosen Draht- oder gerenderten Darstellungen zu kommen,
wie ich sie in der V.21 bekomme.

Aber es war dabei rein kein Erfolg zu verzeichnen.

Ich sende hier mal ab.
Fall ergänzende Bilder nicht dabei sind,
dann versuche ich sie anschließend hoch zu laden.

Grüße von

Ichversuchsja

[Diese Nachricht wurde von Ichversuchsja am 11. Okt. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Ichversuchsja am 11. Okt. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Ichversuchsja am 11. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 11. Okt. 2017 23:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Verschiedenes versucht um die doppelten Bilder zu entfernen.
Und statt dessen die gewünschten Bilder zu zeigen.
Aber: habe dabei versagt.

Neuer Versuch, also den Beitrag hinsichtlich Bildern zu editieren.
Oder per "Antworten" die nötigen Bilder nachzuliefern.
Aber nee,keine Chance.

Gruselhoch10

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 12. Okt. 2017 00:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Neuer Versuch.

Also diesmal via "Antwort"
um die kommentierenden Bilder vielleicht zeigen zu können.

Auch bei diesem Versuch steige ich leider nicht durch, wie ich die Bilder dazu hochladen könnte.

Ist aber auch egal.

Die Frage ist ja eigentlich nur,
ob es jemanden überhaupt schon mal möglich war:

- mit TC 2D/3D 2016
- und seiner redSDK-Vorgabe,
- ein paar Einzelteile in unterschiedlichen Farben gezielt rendern zu können?

Das hiesig verwendete System scheint dafür jedenfalls nicht geeignet,
obwohl es ansonsten ganz gut ausgestattet ist.


Grüße von
Ichversuchsja

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 12. Okt. 2017 22:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Auweia,

evtl. bin ich dem Problem näher gekommen.

Und zwar scheint es einen Zusammenhang zu geben damit,
dass was ich in TC 2D/3D 2016 zu rendern versuche,
Zeichnungen aus der TC 2D/3D V.21 sind.
Und die dort schon mal gerendert wurden.

Kann es sein, dass durch das Rendern in V.21,
dass es in der 2016er dann nicht mehr funktioniert?

Wenn ich eine Zeichnung erstmalig in der 2016er erstelle,
dann lässt sich die offenbar grundsätzlich rendern.
(Wenn auch mit verschiedenen Nebenproblemen).

Grüße von
Ichversuchsja


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1835
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2016 Build 58 Pro Platinum German
Windows 7 Professional 64 Bit
Intel® Core(TM)i7-4770 CPU @ 3.40GHz 3.40 GHz)
Ungepufferter DDR3-ECC-Arbeitsspeicher mit 32 GB und 1600 MHz
256 GB SATA SSD
NVIDIA Quadro K2000
Grafikspeicher 9881 MB

erstellt am: 12. Okt. 2017 23:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ichversuchsja 10 Unities + Antwort hilfreich

Vermutlich hast Du in Deiner V 21 die Lightworks Materialien verwendet und nun versuchst Du mit RedSDK zu rendern.
Also wenn Du mit RedSDK rendern willst musst Du auch deren Materialien verwenden.
Oder Du wählst den Lightworks Rendermodus....

------------------
Beste Grüße
H.J.

Hans Jörg Bayer - TurboCAD Training Center

www.turbocadkurse.de

www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 13. Okt. 2017 03:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin,

also die Problematik ist jedenfalls immens für mich.

Zum Glück habe ich nur eine Versuchszeichnung verwendet um von V.21 nach V2016 zu gehen. Und nicht irgendwelche wichtigen Zeichnungen.

Nochmal die eine Problematik:

Zeichnung in V.21 erstellt, dort war sie bereits gerendert.
Die Zeichnung versucht in V 2016 verschiedentlich zu rendern, bringt rein nichts brauchbares auf den Schirm.
Die Zeichnung dann wieder in V.21 geöffnet kommt die Meldung, das die Zeichnung nicht geöffnet werden kann, weil ein Filter nicht vorhanden ist.

Umgekehrter Weg:

ich erstelle eine Zeichnung in V2016 und rendere sie dort.
Dann ent-rendere ich sie und versuche sie in V.21 zu öffnen: geht nicht, weil ein Filter fehlt.

Mein Glück war wie gesagt, dass ich keine wichtigen Zeichnungen aus der V.21 zum probieren verwendet habe.
Die wären jetzt wohl kaputt für die V.21.

Und dann noch mal allgemein zum Rendern in 2016 (eine Zeichnung dafür in 2016 erstellt):

das kann alles nicht der Weisheit letzter Schluss sein.
Denn was man bei den Tassen konfiguriert, ist teils was anderes, als dann gezeigt wird.

Z.B. ein Quader, Farbe blau, und der soll jetzt per "Tasse oben links" feingerendert werden (feinrendern ist im Tassen-Menü auch extra noch mal angewählt).
Der Quader wird auch flächtig blau.
Aber seine Umrisslinien, also auch die verdeckten, stehen hartnäckig in "aktiv-violett" da.

Oder:

wenn ich in der V 2016 drei Stück Kugeln erzeuge und die rendere. Also alle drei und in verschiedenen Grundfarben.

Eine davon weist dann so eine aktiv-violette Gitterstruktur auf.
Und diesen "aktiven Zustand" abgeschaltet zu bekommen, ist wiederum reine Glücksache (viel in der Gegend rum klicken erforderlich).
Den Bildschirm gezoom, ist das "aktiv-violette" wieder da.

Die ganze Wirkungsweise und Verzahnung da in V2016 zwischen nativ, GDI, OGL und redSDK ist völlig undurchschaubar (für mich).

Ich würde dieses redSDK als die komplette Katastrophe ansehen.

Weil:

in der V.21 hingegen, da laufen die beschriebenen Sachen wie geschmiert.
Kein Grübeln, kein Endlos-Frust, kein Kopfschmerz bis in die tiefe Nacht.

Die Frage ist natürlich:

kann ich an den Einstellungen in der V 2016 noch irgendwas optimieren?
Vor allem wäre mir an Rück-Kompatibilität gelegen.
Also dass ich mit Dateien notfalls wieder zurück auf die V.21 gehen könnte.

Oder sollte ich mich damit abfinden, dass die V.21 die letzte von mir bedienbare Version war?

PS:

wie ist es eigentlich mit der 2D/3D 2015?
Wenn die noch herkömmlich rendern würde, dann wäre das noch mal eine Aufstiegsmöglichkeit für mich.

Grüße von
Ichversuchsja

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wilhelm Bruns
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Wilhelm Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Wilhelm Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wilhelm Bruns

Beiträge: 1371
Registriert: 05.03.2009

Windows7 Home Premium 64 Bit
8GB Arbeitsspeicher
Nividia G Force Grafikkarte
TC 21 Pro Platinum
TC 2015 Pro Platinum
TC 2016 Pro Platinum

erstellt am: 13. Okt. 2017 05:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ichversuchsja 10 Unities + Antwort hilfreich


Fuerichversuchsja.pdf

 
Hallo Ichversuchsja.

Die 2016 kann rückspeichern bis zur 19er.
Zumindestens die pro.
Siehe Anhang.
Ab der 2015 ist Feinrendern und Erweitertes Rendern im GDI Modus nur mit Zusatzmodul möglich.
Die 21er ist die letzte Version die ab Werk sämtliche Rendermodie beinhaltet.

Lasse dir die Verschiedenen Rendermöglichkeiten auf dem Bildschirm anzeigen.
Siehe den Anhang.
Bei dir dürften die Rendermodie fein und erweitert im GDI Modus nicht aktiv also grau angzeigt werden.
Sie sind nur mit dem Zusatzmodul freigeschaltet.
Im Redeskmodus  sind alle freigegeben.

Lege den Mauszeiger auf einen Rendertyp und betätige die rechte Maustaste. Hier kannst du verschiedene Einstellungen vornehmen.

Bei der 2D/3D Version sind sämtliche 3D Objekte Oberflächenobjekte
Das führt zu Einschränkungen bei der Darstellung von runden Objekten auf dem Bildschirm

Versuche mal folgendes:
Wähle deine Kugel aus, rechte Maustaste ->TC Oberflächenoptionen
-> glatt auswählen.
Dies gilt für TC 21 und 2016.
Das dürfte die Darstellung der Kugel etwas verbessern.

Die Darstellung der Kugel auf dem Bilschirm kommt jedoch nicht an die der Proversion heran.

Naja irgendwo muss der Preisunterschied ja auch sein.

Ich hoffe das einige Ungereimtheiten für dich damit weggeräumt sind.

Gruß aus dem Münsterland: Wilhelm

Nachtrag: Bei der Proversion ist es ebenfalls möglich im Oberflächenmodus zu zeichnen.
Es kann eingestellt werden ob Gitterlinien angezeigt werden sollen oder nicht.
Vieleicht ist das auch in der 2D 3D version möglich.

Gerade nochmal bei gelesen:
Aktiv violett angezeigt heisst: Das Teil ist noch ausgewählt. Die beiden anderen Kugeln sind es natürlich nicht und zeigen darum keine violetten Linien an.
ESC Taste drücken und es verschwinden diese Linien.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 13. Okt. 2017 23:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Wilhelm,

danke für Deine Tips und das PDF!

Ich werde trotzdem nicht warm mit der 2D/3D 2016 (mit redSDK).

Alle meine Beobachtungen ganz genau zu schildern,
da würde ich ewig dran sitzen.

Folgendes in Kürze, dabei ein paar Zeichnungselemente in 2D/3D 2016 erstellt und dort Render-Versuche gemacht.

Unter natives Zeichnen > GDI gewählt:

- Drahtmodell: geht wie gewünscht
- Linien verdeckt: geht wie gewünscht
- grob rendern geht, ist vom Optischen her aber ohne Sinn.
- (fein rendern ist im GDI-Modus nicht verfügbar).

Natives Zeichnen im redSDK Modus:

- Drahtmodell: geht wie gewünscht
- Linien verdeckt: das will Drahtmodell ausführen.
Schalte ich (rechte Mousetaste auf die Tasse) auf Linien verdeckt um,
stellt es sich auf Drahtmodell zurück. Verdeckte Linien sind nicht zu erzielen, bestenfalls werden sie als gestrichelte Linien mit angezeigt.

- Grobes Rendern: das geht. Wenn von Optischen her auch ohne Sinn.
- Feines Rendern: dabei ähnlich wie oben. Also obwohl > rechte Mousetaste auf die Tasse > Feinrendern gewählt, es stellt sich bei nächster Gelegenheit auf grobes Rendern zurück.

Also verschiedene Tassen lassen sich nicht zuverlässig konfigurieren.

(Hat evtl. was mit den verschiedenen Warnmeldungen zu tun die im redSDK-Modus ausgegeben werden. Deren Sinn und Inhalt ich aber nicht verstehe).

Weiterhin wegen redSDK-Modus in 2D/3D 2106:

ich habe versuchsweise einen "3D Quader" auf dem Schirm, eine Quader-Extrusion und eine Kugel.

Ich rendere nun eines der Elemente.
Dann rendere ich ein anders.
Damit geht die Renderung des ersten Elementes verloren.
Während das Element welches aktuell gerendert werden soll, nicht gerendert wird.

Und noch diverse andere Merkwürdigkeiten dabei.
Wie: das bei einem Element dann Koordinaten-Pfeilsysteme auftauchen, die ich nie zuvor gesehen habe (mit so mini-Peilen radial um die hauptsächlichen Pfeile drum rum und so).

Wie gesagt: ich kann das alles nicht genauer beschreiben.
Das würde den zeitlich möglichen Rahmen komplett sprengen.
Und wenn, dann würde ich das auch gern bebildern.
Aber ich komme mit dem Bilder-Upload offenbar nicht klar.

Das Dumme ist ja auch:

in einer Pro-Version kann das alles wieder ganz anders sein.
Und wenn auf eine Pro-Version Bezug genommen wird wie es gehen müsste, dann geht es in einer 2D/3D vielleicht noch lange nicht.

Siehe auch verschiedene Anleitungen auf YouTube:

da werden oft die phantastischen Möglichkeiten mittels TC gezeigt.
Aber ohne jegliche Erwähnung, mit welcher TC-Version die denn erzielt worden sind?

Mich würde man nicht ernst nehmen, wenn ich zu meinen Fragen nicht sagen würde, auf welche Version ich mich beziehe. Oder ?

Meinerseits noch mal die Frage:

welche aktuellere (oder auch Pro-Version) man andenken könnte, wenn man über dieses redSDK schon deutlich verstimmt war?

Meiner Beobachtung nach dürften aktuellere TC-Versionen (bzw. Pro-Versionen) ausgereifter beim sog. Design-Direktor sein.
Also dass man gezeichnete Sachen problemloser in den Papierbereich bekommt. Das wäre ein klarer Kaufgrund.

Nur:

nach meiner Erfahrung jedenfalls, sollte so eine Version unbedingt auch das sog. Lightworks zur Darstellung benutzen (wie es bei mir in der 2D/3D V.21 jedenfalls offenbar problemlos funktioniert).

Falls man dieses bisherige Lightworks bei neueren Versionen (oder bei Pro-Versionen) irgendwie als kostenpflichtiges Zusatzmodul beziehen müsste,
aber dafür dann auch "mit Funktion" bekommt, dann wäre mir das den Spaß vielleicht wert (kommt natürlich darauf an, was das kosten soll...).

Grüße von
Ichversuchsja

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wilhelm Bruns
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Wilhelm Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Wilhelm Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wilhelm Bruns

Beiträge: 1371
Registriert: 05.03.2009

Windows7 Home Premium 64 Bit
8GB Arbeitsspeicher
Nividia G Force Grafikkarte
TC 21 Pro Platinum
TC 2015 Pro Platinum
TC 2016 Pro Platinum

erstellt am: 14. Okt. 2017 05:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ichversuchsja 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ichversuchsja.

Es scheinen bei dir Verständnisprobleme beim Rendern vorzuliegen.

1. Verdeckte Linien sind nicht zu erzielen, bestenfalls werden sie als gestrichelte Linien mit angezeigt.
Du kannst einstellen ob sie als gestrichelte Linien dargestellt werden sollen oder nicht.

2.- Feines Rendern: dabei ähnlich wie oben. Also obwohl > rechte Mousetaste auf die Tasse > Feinrendern gewählt, es stellt sich bei nächster Gelegenheit auf grobes Rendern zurück.

Das ist normal
Sobald du eine Aktion durchführst  wird kurz auf grobrendern zurückgestellt.
Das ermöglicht einen schnelleren Bildschirmaufbau.
Es sollte jedoch dann Automatisch auf Feinrendern zurückgestellt werden.
Je nach Rechnerleistung etc. geht das unterschiedlich schnell.

3. (Hat evtl. was mit den verschiedenen Warnmeldungen zu tun die im redSDK-Modus ausgegeben werden. Deren Sinn und Inhalt ich aber nicht verstehe).
Wie lautet denn so eine Warnmeldung?

4. Ich rendere nun eines der Elemente.
Dann rendere ich ein anders.
Damit geht die Renderung des ersten Elementes verloren.
Während das Element welches aktuell gerendert werden soll, nicht gerendert wird.

Das ist auch logisch.
Wählst du im vorfeld in Teil aus, wird auch nur dieses gerendert.
Hebst du die Auswahl auf und wählst ein anderes auf und renderst erneut wird auch nur das neu aufgrufene Element gerendert.
Die renderung der zuvor ausgewählten Teiles wird aufgehoben

Zum Rendern brauchst du kein Teil auswählen.
Es werden, wenn der Renderbefehl aufgerufen wird alle renderfähigen Teile gerendert.

5.Und noch diverse andere Merkwürdigkeiten dabei.
Wie: das bei einem Element dann Koordinaten-Pfeilsysteme auftauchen, die ich nie zuvor gesehen habe (mit so mini-Peilen radial um die hauptsächlichen Pfeile drum rum und so).

Das ist eine Einstellungssache. Unter "Eigenschften des 3D Auswahlwerkzeuges" das du verschiedene Parameter einstellen.

[b]6. Das Dumme ist ja auch:

in einer Pro-Version kann das alles wieder ganz anders sein.
Und wenn auf eine Pro-Version Bezug genommen wird wie es gehen müsste, dann geht es in einer 2D/3D vielleicht noch lange nicht.

Ja das ist so.
Wie schon erwähnt der Preisunterschied kommt ja irgendwoher.


7. Siehe auch verschiedene Anleitungen auf YouTube:

da werden oft die phantastischen Möglichkeiten mittels TC gezeigt.
Aber ohne jegliche Erwähnung, mit welcher TC-Version die denn erzielt worden sind?

[/b]
Wenn man genau hinsieht ist es zu erkennen.
In den allermeisten Fällen ist eine Professinal.
Im allgemeinen werden Demos mit der zum Zeitpunkt aktuellen Version eingestellt.

8. Mich würde man nicht ernst nehmen, wenn ich zu meinen Fragen nicht sagen würde, auf welche Version ich mich beziehe. Oder ?
Ja richtig. Man sollte immer angeben mit welcher Programmversion man arbeitet.
Die Angaben über die Programmversin kann man in seinem Profil festelegen.
Siehst du ja auch beim mir und anderen Forumsteilnehmern.

9. Meiner Beobachtung nach dürften aktuellere TC-Versionen (bzw. Pro-Versionen) ausgereifter beim sog. Design-Direktor sein.
Also dass man gezeichnete Sachen problemloser in den Papierbereich bekommt. Das wäre ein klarer Kaufgrund.

Ist der Designdirektor in der 2D/3D Vorhanden?

10. Nur:

nach meiner Erfahrung jedenfalls, sollte so eine Version unbedingt auch das sog. Lightworks zur Darstellung benutzen (wie es bei mir in der 2D/3D V.21 jedenfalls offenbar problemlos funktioniert).

Die V21 war die letzte Version wo alle Rendermodie also Lightworks und Redesk werksmässig dabei waren.

Ab 2015 ist Lightworks um es vollständig zu nutzen ein Zukaufprodukt.
Gibt es auch für die 2D/3D versionen.

Zu guten schluss:
Wenn du bis jetz mit der 21 zufrieden bist und dir 2016 nicht wirklich zusagt: Arbeite weiter mit der 21er.

Gruß aus dem Münsterland: Wilhelm

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1835
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2016 Build 58 Pro Platinum German
Windows 7 Professional 64 Bit
Intel® Core(TM)i7-4770 CPU @ 3.40GHz 3.40 GHz)
Ungepufferter DDR3-ECC-Arbeitsspeicher mit 32 GB und 1600 MHz
256 GB SATA SSD
NVIDIA Quadro K2000
Grafikspeicher 9881 MB

erstellt am: 14. Okt. 2017 12:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ichversuchsja 10 Unities + Antwort hilfreich

Also das man unbedingt Lightworks braucht, dem kann ich nicht zustimmen.

Ich habe bereits in der 2016er Version Lightworks rausgeschmissen.
Damit ist für mich kein Vorteil verbunden und ich war das ewige Durcheinander
bei den Materialien leid.

Die RedSDK Materialien sind sind umfangreicher und sehen, bei mir zumindest,
viel Realistischer aus.
Auch die fertigen Renderbeleuchtungen wie z.B. Tageslicht sind ein klarer Vorteil.

Wenn beide Rendermodule installiert sind, kann es in der Tat schnell zu einem Durcheinander kommen. Das ist in TC nicht gut gelöst.

Das Bild unten ist komlett mit dem RedSDK Modus gerendert, ging viel schneller
als mit Lightworks und sieht auch realistischer aus.

Im Ami Forum sieh man aber auch viele guter Renderings, die mit der 2D/3D Version
erstellt wurden, ich arbeite aber nur mit der Platinum.

------------------
Beste Grüße
H.J.

Hans Jörg Bayer - TurboCAD Training Center

www.turbocadkurse.de

www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ichversuchsja
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Ichversuchsja an!   Senden Sie eine Private Message an Ichversuchsja  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ichversuchsja

Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017

erstellt am: 17. Okt. 2017 00:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo die Herren,

vielen Dank für die ausführliche Anteilnahme!

Nach zwei Tagen Pause habe ich mich der Sache noch mal gewidmet.
Bin aber nicht schlauer dabei geworden.

Einzig der Sache, dass die Tassen ihre Eigenschaften verlieren bzw. teilweise tauschen, konnte ich auf den Grund gelangen.

Und zwar angenommen, da sind die vier Tassen.
Falsch wäre jetzt das:

mit der rechten Mousetaste auf die Tasse klicken, die man als nächste verwenden will.
Also um deren hinterlegte Wirkung zu kontrollieren.

Dabei passiert nämlich folgendes:

es wird jetzt z.B. der Tasse Feinrendern (die man als nächstes verwenden wollte) die Wirkung der zuvor verwendeten Tasse zugeschrieben (Z.B. Drahtmodell, wenn Tasse Drahtmodell zuvor benutzt wurde).

Richtig muss man es so machen, wenn man die für eine Tasse hinterlegte Wirkung kontrollieren (oder ändern) will:

- auf die gewünschte Tasse mit linker Mousetaste
- anschließend mit rechter Mousetaste auf die Tasse
- und nun entweder die Einstellung überprüfen, oder ändern.
- So bleiben die hinterlegten Wirkungsweisen dann auch stabil erhalten.

Wobei ich mich aber frage, warum man die Wirkungsweisen der vier Tassen überhaupt untereinander vertauschen können sollte?

Ich mein:
welches Sinn würde es machen, wenn ich z.B. dem Tassen-Symbol "Grobrendern" die Wirkungsweise "Linien verdeckt" zuordne?


Bezüglich der Frage nach einem Beispiel für eine Warnmeldung beim Rendern:

diese hier erscheint, wenn ich vom Grobrendern auf Feinrendern umschalte:

-----------------------
TurboCAD 2016-Warnung

Embree (Hochleistungs-Raytracing-Kernel) ist in dieser Ansicht abgeschaltet.

Embree wird automatisch abgeschaltet, wenn die Kameraoption "Drahtmodell im Vordergrund" aktiviert ist oder es in der Szene Materialien mit Verschiebezuordnung gibt.

Diese Meldung nicht mehr anzeigen      0K Abbrechen

---------------------
Das sind so Meldungen von denen ich meinte, dass ich sie nicht verstehe.


Habe mich davon entschieden, in die 2D/3D 2016 keine weitere Mühe zu investieren (und statt dessen mit 2D/3D V.21 ja direkt arbeiten/problemlos Rendern zu können).

Falls die Taler mal wieder etwas lockerer sitzen, dann würde evtl. das Lightworks dafür anschaffen
(kostet für die 2D/3D 2016 nur Euro 50,00 statt Euro 100,00 für die Pro-Versionen, habe ich gesehen).

Wo bei ich als Voraussetzung hätte, dass Lightworks das redSDK komplett ersetzen würde.

Kann ja sein, dass manch einer und mit aufwändigerer TC-Versionen mit dem redSDK gut klar kommt.
Aber wie gesagt: ich nicht und TC 2D/3D 2016 offenbar auch nicht.

Ach so, auch noch wegen "Design-Direktor" @ Willhelm:

ja, den gibt es in bisherigen 2D/3D Versionen offenbar nicht.
Ich meinte damit eigentlich auch nur, dass neuere Versionen dann vielleicht einen durchschaubareren Ablauf bieten würden,
wenn man was vom Modellbereich in den Papierbereich bringen will.

Mittels jedenfalls TC 12.1pro, 2D V.18, 2D V.19, 2D/3D V.21 und 2D/3D V2016 habe ich das noch niemals ansatzweise gezielt hinbekommen.

Not macht erfinderisch:

ich zeichne im Modellbereich so, dass sich mittels Screenshot/Bildprogramm ein quasi Papierbereich-Ausdruck ergibt.

PS:
hatte noch mal versucht ein Bild hochzuladen, aber geht nicht.
Ich habe in verschiedenen Foren über die Jahre, Bilder zu Hunderten hochgeladen.
Mit der hiesigen Upload-Funktion komme ich in des nicht klar.

Grüße von
Ichversuchsja


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1835
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2016 Build 58 Pro Platinum German
Windows 7 Professional 64 Bit
Intel® Core(TM)i7-4770 CPU @ 3.40GHz 3.40 GHz)
Ungepufferter DDR3-ECC-Arbeitsspeicher mit 32 GB und 1600 MHz
256 GB SATA SSD
NVIDIA Quadro K2000
Grafikspeicher 9881 MB

erstellt am: 17. Okt. 2017 19:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ichversuchsja 10 Unities + Antwort hilfreich

Also Sorry aber ich glaube Du hast sehr viele grundlegende Dinge in TC
einfach nicht richtig verstanden und deshalb so viele nicht nachvollziehbare Probleme.

Den Design-Director gibt es in jeder TC Version, zu finden im Menü:
"Extras -> Paletten -> Design-Director"
Oder einfach "F3" drücken.

Was aber der Design-Director mit der Verbindung Modell-Papierbereich zu tun haben soll ist mir schleierhaft.
Das passende Thema heist Ansichtsfenster. Wurde hier im Forum schon weis Gott wie oft beschrieben.

Dazu gibt es in der Hilfe auch ein ganzes Kapitel.
Inhaltsverzeichnis, vorletzter Punkt "Papierbereich und Drucken"
https://turbocaddoc.atlassian.net/wiki/spaces/TC2017UGD/pages/108623574/Papierbereich+und+Drucken

Oder Du suchst hier einen von den hunderten Beiträgen zu diesem Thema hier im Forum raus....

------------------
Beste Grüße
H.J.

Hans Jörg Bayer - TurboCAD Training Center

www.turbocadkurse.de

www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de