Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  Kann ich eine pdf-Datei oder Ähnliches als Layer benutzen?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Kann ich eine pdf-Datei oder Ähnliches als Layer benutzen? (2211 mal gelesen)
Mike11
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Mike11 an!   Senden Sie eine Private Message an Mike11  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mike11

Beiträge: 118
Registriert: 15.01.2011

erstellt am: 12. Mai. 2011 13:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen, 

ich arbeite an einer Kurvenscheibe, mit der ich unterschiedliche Bewegungen in einer Maschine umsetzen möchte. Mit Säge und Feile habe ich diese Kurvenscheibe nun erstellt. Da ich diese über Laserschneiden mehrfach herstellen lassen möchte, muss ich nun eine Zeichnung anfertigen. 

Gern würde ich die Konturen der Kurvenscheibe auf ein Blatt Papier bringen, das Blatt einscannen und als TurboCAD-Datei ablegen. Dann könnte ich es als Layer aufrufen und als Vorlage benutzen um daraus eine reproduzierbare Zeichnung mit Maßen zu erstellen.

Habt Ihr schon mal so was Ähnliches vorgehabt oder umgesetzt? Wer kann mir beim oben genannten Vorhaben helfen? Vielleicht gibt es auch einen anderen gangbaren Weg.
Über jeden Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar!!!

Viele Grüße,

Mike

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JohnK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von JohnK an!   Senden Sie eine Private Message an JohnK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JohnK

Beiträge: 267
Registriert: 16.05.2009

TC20pro
Win7pro, 64Bit
Intel i7, 16GB RAM
Nvidia Quadro K2200

erstellt am: 12. Mai. 2011 17:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mike11 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Mike,

das hört sich ziemlich gruselig an: ein existierendes Teil auf Papier abzeichnen, dann einscannen, als Bitmap speichern und dann vektorisieren bzw. nachzeichnen... Das Ergebnis wird wohl nur noch eine grobe Ähnlichkeit mit dem Original haben.

Kennst Du vielleicht jemanden, der eine CAD-Fräse mit einem 3D-Abtaster hat? Dann könnte die Kurvenscheibe exakt abgetastet und das Ergebnis gleich als DXF-Datei abgespeichert werden. Das Endergebnis dürfte dann deutlich näher am Original liegen.

Viele Grüße
JohnK

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mike11
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Mike11 an!   Senden Sie eine Private Message an Mike11  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mike11

Beiträge: 118
Registriert: 15.01.2011

erstellt am: 12. Mai. 2011 21:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo John K.,

leider kenne ich Keinen, der eine CAD-Fräse mit einem 3D-Abtaster hat. Die Idee an sich hört sich sehr gut an.

Ich glaube schon, dass es mit dem Abzeichnen, Scannen, ... eine Lösung sein kann. Mit der Toleranz müsste ich leben können. Nur wie bekomme ich das Dateiformat hin, dass TurboCAD auch lesen und verarbeiten kann?

Weiß Jemand einen Rat?

Viele Grüße,

Mike

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wilhelm Bruns
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Wilhelm Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Wilhelm Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wilhelm Bruns

Beiträge: 1587
Registriert: 05.03.2009

Windows7 Home Premium 64 Bit
8GB Arbeitsspeicher
Nividia G Force Grafikkarte
TC 2015 Pro Platinum
TC 2016 Pro Platinum
TC 2017 Pro Platinum

erstellt am: 13. Mai. 2011 04:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mike11 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Mike
Ich bin zwar kein Maschinenbauer.
Aber ich muss John.K zustimmen.
Das ganze wird viel zu ungenau. Wenn die vorlage schon nicht genau ist
(nicht genau sein kann), wie soll dann erst das Teil werden?
Du weist ja: Ungenauigkeiten addieren sich.
Am besten ist du Konstruierst das Teil, dann hast du genaue Maße.

Gruss aus dem Münsterland: Wilhelm

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CNC-Freelancer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CNC-Freelancer an!   Senden Sie eine Private Message an CNC-Freelancer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CNC-Freelancer

Beiträge: 171
Registriert: 17.04.2011

IV 2016 Stud.
Notebook MSI GT72 2QD8H21BW
Core i7 5700HQ / 2.7 GHz 8 GB RAM
Windows 8.1 64-Bit (mit allen Updates)
256 GB SSD + 1 TB HDD
43.9 cm ( 17.3" ) 1920 x 1080 (Full HD)
NVIDIA GeForce GTX 970M

erstellt am: 13. Mai. 2011 06:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mike11 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Mike,

Kurvenscheiben sollten richtig berechnet werden damit es später auch reibungslos funktioniert.
Dazu habe ich ein kleines Freeware-Programm gefunden, womit man nach kurzer Einarbeitungszeit Kurvenscheiben sauber konstruieren kann.

Schau es Dir einfach mal an: Kurve_ok_nt

Viel Erfolg.

Jürgen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mike11
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Mike11 an!   Senden Sie eine Private Message an Mike11  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mike11

Beiträge: 118
Registriert: 15.01.2011

erstellt am: 13. Mai. 2011 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jürgen,

so spektakulär ist meine Kurvenscheibe eigentlich nicht. Halt eine normale Kurvenscheibe. Wenn man bei diesem Programm einfach Positionen eingeben kann und das Programm verbindet diese zu einer Kurvenscheibe, dann wäre mir geholfen. Ich habe keine Daten über Kräfte, Geschwindigkeiten und Beschleunigungen und brauche sie auch nicht.

Ich schaue mal in das Programm und melde mich dann wieder.
Erst einmal vielen Dank für Deinen Tipp!

Gruß Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Blechi
Mitglied
Techniker / Geschäftsleiter


Sehen Sie sich das Profil von Blechi an!   Senden Sie eine Private Message an Blechi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Blechi

Beiträge: 374
Registriert: 26.12.2001

VISI CAD 2016 (Progress + 2.5D CAM)
TurboCAD 21.2 Platinum 64bit,
TC CAM Plug-in 3.5 (auf 32bit)
(TC seit Pro 6)
Intel Core i7-3770, 4 x 3.4GHz
8GB DDR3 RAM / 100GB SSD / 1TB HD
NVIDIA GeForce 605 (1GB)
Win7 Pro 64bit

erstellt am: 13. Mai. 2011 10:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mike11 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christian

Kennst du keinen Betrieb, der ein Vision-System (optische Koordinatenmessmaschine / "gesteuerte Digitalkamera mit Kantenerkennungssoftware") hat? Auf meinem Gerät kann ich die Kontur automatisch abfahren und die generierte Punktewolke als Dxf speichern, oder, sofern erkennbar, kann ich auch Linien und Bögen zur Ausmessung markieren, auch diese können als Dxf gespeichert werden (oder als vermasste Zeichnung).

Gruss Kurt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FräserEilig
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FräserEilig an!   Senden Sie eine Private Message an FräserEilig  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FräserEilig

Beiträge: 2
Registriert: 23.02.2009

erstellt am: 16. Mai. 2011 20:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mike11 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
ich hatte schon einige Male dieses Problem, keine Zeichnung z.B. von einer Leiterplatte.
Ich habe das Problem so gelöst, die leere Leiterplatte, je flacher, deso besser, auf den Scanner gelegt, das Bild in einem Zeichenprogramm wie Paintshop oder änhliches in die richtige Lage gedreht, den es war mir nicht möglich das Bild in Turbo Cad zu drehen.
Danach ein Bohrung ein Recheck oder ähnliches, am besten so groß als möglich von dem gescannten Teil abnehmen, danach die Bohrung, das Rechteck oder das abgenommen Maß auf dem eingefügten Bild nachmessen. Das abgenommene Maß von dem Teil durch das gemessene Maß des Bildes teilenb (Maßstab). Das Bild markieren, das Bild auf einen seperaten Layer legen, damit ich es ein und ausblenden kann. Das immer noch markierte Bild mittels TAP-Taste bei X und Y das errechnete Ergebnis eintragen, damit skaliere ich es . Somit habe ich bei den Leiterplatten Genauigkeiten von 0,1-0,2 mm erreicht.

Würde mich freuen, wenn ich Dir weiterhelfen konnte, wenn ja, dann wäre eine kurze Nachricht sehr schön
Gruß FräserEilig

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Satti
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Satti an!   Senden Sie eine Private Message an Satti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Satti

Beiträge: 950
Registriert: 01.08.2003

TurboCAD Professional 2015
KOMPAS-3D V15

erstellt am: 17. Mai. 2011 16:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mike11 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Mike, Hallo FräserEilig,

ich gehe auch oft so vor wie FräserEilig.
Wichtig ist dabei jedoch auch die Auflösung des Scans.
Das JPG sollte wenigsten 2000 Pixel breit sein, und beim
Einfügen sollte das aufgezogene Fenster etwa so groß sein, wie die Zeichnungsvorlage , bei A4 z.B. 300 x 200 mm.
Das eingefügte Bild kann man übrigens ganz einfach über die Koordinatenleiste drehen.
Zum Nachzeichnen verwende ich die Bezier-Kurve, denn da kann man später ganz gut mit dem Bearbeitungs-Werkzeug nacharbeiten.

Viele Grüße

Frank Sattler

------------------
www.3d-cads.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mike11
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Mike11 an!   Senden Sie eine Private Message an Mike11  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mike11

Beiträge: 118
Registriert: 15.01.2011

erstellt am: 19. Mai. 2011 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo FräserEilig und Frank,

vielen Dank für Eure Beiträge.
Da gibt es doch noch mehr Menschen, die improvisieren müssen.   

Ich probiere es noch aus und melde mich dann wieder. Im Moment habe ich eine andere Baustelle.

Viele Grüße,

Mike

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mike11
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Mike11 an!   Senden Sie eine Private Message an Mike11  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mike11

Beiträge: 118
Registriert: 15.01.2011

erstellt am: 31. Mai. 2011 21:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo FräserEilig und Frank, 

sorry, dass ich mich jetzt erst melde.
Bin ziemlich im Existenzgründerstress und hatte versprochen, mich bei Euch noch zu melden. Mein Konstruieren zieht sich so hin und nachdem ich fast alles gezeichnet habe gibt es nun Stress mit Lieferanten.

Also ganz herzlichen Dank für Eure Tipps. Es ist genau das, was ich gesucht habe!!
Habe auch mit Paint gearbeitet und den markierten Bereich über Strg + C und Strg + V in TurboCAD hineinkopiert. Zu meinem Erstaunen brauchte ich den Maßstab nicht anzupassen. Es passte genau 1:1. Ob es Zufall war weiß ich nicht. Habe einen Layer drübergelegt und dann nachkonstruiert. Für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Heute habe ich die Kurvenscheibe als Aluscheibe vom Lieferanten erhalten. Da ich zum ersten Mal eine CAD-Zeichnung zum Wasserstrahlschneiden abgegeben habe (und weder Konstrukteur noch sonst was bin) war ich bezüglich des Ergebnisses noch etwas skeptisch. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Ich bin sehr zufrieden und einmal mehr happy, dass es dieses Forum mit hilfsbereiten Kollegen gibt. Wer auch immer Ihr seid und woher Ihr kommt!   

Nochmals vielen Dank!

Viele Grüße,

Mike

------------------
TurboCAD PRO 16
Konstruktionspaket
Windows 7

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz