Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  Objekt zum Schneiden anderer Objekte verwenden

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Objekt zum Schneiden anderer Objekte verwenden (1070 mal gelesen)
Jörg Matter
Mitglied
Geograf

Sehen Sie sich das Profil von Jörg Matter an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Matter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Matter

Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2007

erstellt am: 22. Feb. 2007 11:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Tag

Ich habe im Forum leider keinen Beitrag zu meinem Problem gefunden, weshalb ich hier die Frage stelle.
Ich möchte von einem Katasterplan einer Gemeinde bloss einen Ausschnitt verwenden. Zu diesem Zweck möchte ich alle Objekte, die über einen bestimmten Perimeter hinausgehen, löschen können.
Gibt es eine Möglichkeit, ein Objekt als Schneidewerkzeug zu benutzen? Ich stelle mir vor, ein Rechteck zu zeichnen, dessen Kanten alle darunterliegenden Objekte schneiden, sodass ich danach alle ausserhalb dieses Rechteckes liegenden Objekte und Objektteile löschen kann. Ist das möglich?
Besten Dank für Tipps.

------------------
Jörg Matter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gunther Mannigel
Mitglied
Dipl. Ing. Elektrotechnik, Entwicklungingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Gunther Mannigel an!   Senden Sie eine Private Message an Gunther Mannigel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gunther Mannigel

Beiträge: 107
Registriert: 16.11.2002

TC 15 pro

erstellt am: 22. Feb. 2007 15:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Matter 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Jörg Matter:
Ich stelle mir vor, ein Rechteck zu zeichnen, dessen Kanten alle darunterliegenden Objekte schneiden, sodass ich danach alle ausserhalb dieses Rechteckes liegenden Objekte und Objektteile löschen kann.

Klingt wie eine 2D-Differenz oder 2D-Schnittmenge...
Vielleicht kann man alles selektieren, eine Gruppe erzeugen, ein Rechteck zeichnen und mit 2D-Schnittmenge die gewünschten Objekte erhalten?

Gruß
Gunther

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mlaufer
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von mlaufer an!   Senden Sie eine Private Message an mlaufer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mlaufer

Beiträge: 822
Registriert: 10.07.2001

erstellt am: 22. Feb. 2007 15:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Matter 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jörg!

Eine andere Möglichkeit währe noch das Rechteck zu zeichnen und dann
den Befehl "Mehrere Linien verkürzen/verlängern" benützen.

Viele Grüße: Manfred!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg Matter
Mitglied
Geograf

Sehen Sie sich das Profil von Jörg Matter an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Matter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Matter

Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2007

erstellt am: 22. Feb. 2007 18:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für diese Tipps. Leider habe ich es mit beiden Varianten nicht geschafft.
Was funktioniert, ist ein Rechteck zeichnen und dann den "Stutzen"-Befehl verwenden. Das Rechteck wird als erstes angeklickt, danach kann man die nach aussen führenden Linien kappen. Dies ist allerdings eine Heidenarbeit, die viel Geduld erfordert, da man jede Linie einzeln anklicken (und zuerst finden) muss. Ich hoffte, es liesse sich "in einem Aufwasch" erledigen.
Tja, hat nicht sollen sein.
Gruss

------------------
Jörg Matter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hansjoa
Mitglied
Ing.-Büro, selbständig


Sehen Sie sich das Profil von Hansjoa an!   Senden Sie eine Private Message an Hansjoa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hansjoa

Beiträge: 400
Registriert: 13.06.2001

Hardware: Intel Core i7-3770 4x 3400 MHz - 8 GB
Grafikkarte NVIDIA Quadro 600
Plotter: HP 450C
Windows 7 Professional 64 Bit
Software: TurboCad Vers. 3 bis 20.2

erstellt am: 23. Feb. 2007 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Matter 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jörg,

ich habe viel mit Vermessung zu tun und kenne das Problem.
Wenn Du vorrangig die Datenmenge reduzieren willst, macht es Sinn, alles außerhalb des gewünschten Rechtecks zu kappen. Das klappt, wie es Manfred beschrieben hat, doch ganz ordentlich. Geht es Dir mehr um die Optik, bietet sich die Erzeugung einer Ansicht an, die im Papierbereich nach Wunsch positioniert werden kann und auch nur Dein gewünschtes Rechteck zeigt. Alternativ etwas umständlicher könntest Du im Modellbereich ein "Passepartout" über die Zeichnung legen, indem Du zwei Rechtecke zeichnest; ein kleines, welches den sichbaren Bereich umrahmt und ein großes, welches die gesamte Katasterkarte umrahmt. Wenn Du beide Rechtecke markierst und den Zwischenraum mit einer weißen Füllung versiehst, bleibt nur im kleinen Rechteck die Sicht auf die ALK frei.

Gruß

Hans-Joachim

meibom-bau.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de