Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  Sinnvolle Layerstruktur von Bauteilen und -gruppen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Sinnvolle Layerstruktur von Bauteilen und -gruppen (1067 mal gelesen)
karandash
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von karandash an!   Senden Sie eine Private Message an karandash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karandash

Beiträge: 31
Registriert: 24.08.2006

Inventor Simulation 2008 unter XP SP2
auf Pentium D 2,66 GHz mit 1,5 GB

erstellt am: 20. Sep. 2006 09:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo mal wieder und guten Morgen!

Mache mir nach meinen paar Wochen Erfahrung mit TurboCAD über eine sinnvolle Strukturierung von Bauteil-Konstruktionen, die ich in Zusammenbau-Zeichnungen weiterverwenden will.

Einzelne Bauteil-Zeichnungen habe ich zunächst so aufgeteilt, dass nach dem Zeichnen alle Bestandteile, die ich einzeln ein- und ausblenden können möchte, aus dem Layer 0 in verschiedene entsprechend bezeichnete Layer verschoben werden, der äußere Umfang z.B. in einen Layer "Shape", Durchbrüche und Bohrungen in wieder andere, und schließlich die Bemaßungen in drei verschiedene Layer für die X-, die Y- und die Z-Ansicht.
Wenn man dann alle Layer bis auf 0 ausblendet, sieht man auch sofort, welche Bestandteile noch "heimatlos" sind. 

Komplett zusammengefaßt (als Gruppe) wurden sie dann als Symbol in eine zum jeweiligen Projekt gehörende Bibliothek zur Weiterverwendung ausgelagert (bei zukünftig mehrfach verwendeten Bauteilen, die ev. noch verändert werden können sollen, ist hier manchmal auch die Zusammenfassung als Block sinnvoller).

Beim Einfügen so erstellter verschiedener Bauteil- und Baugruppen-Symbole in eine Zusammenbau-Konstruktion hat es sich gezeigt, dass Bauteile, die man ebenfalls einzeln ein- und ausblenden können möchte, ihre gleichbenannten Layer z.B. für Bohrungen und für Bemaßungen nun leider in gemeinsamen Layern unterbringen.
Das bringt die Darstellung von teilweise ein- und ausgeblendeten Bauteilen ins Stolpern, da sie offenbar nur dargestellt werden, wenn alle Layer, in denen sie Bestandteile abgelegt haben, auf sichtbar oder unsichtbar geschaltet sind.
Damit sind sie nun eben nicht mehr einzeln ein- und ausblendbar.

Mitunter beobachte ich auch bei der Untersuchung von Objekten mit Darstellungsproblemen, dass für selektierte gruppierte Objekte ein bestimmter Layer angezeigt wird und direkt nach dem Explodieren ein ganz anderer...
Offenbar werden die ursprüngliche Layerzuordnungen beim Zusammenfassen mehrerer Objekte "gekapselt", so daß die "Darstellungsengine" nicht mehr e i n z e l n darauf zugreifen kann.
Fraglich ist dann nur, welchem Layer sie das "gesammelte Werk" dann zuordnet. Hier muss es ja irgendein System geben (hab ich aber noch nicht durchschaut).

Vermutlich kann ja hier eine noch weiter spezialisiertere Layer-Bezeichnung Abhilfe schaffen, die verhindert, dass gleichgenutzte (und bezeichnete) Layer verschiedener Bauteile in der Zusammenbau-Zeichnung zusammengefaßt werden.
Vielleicht gibt es aber doch eine elegantere Lösung (z.B.
Layergruppen?).

Wie umgeht Ihr das Problem?

Schon mal vielen Dank. 

------------------
TurboCAD 11.1 Deluxe
auf DURON/ ? GHz?/ mit 224MB shared memory unter Win 2000 Pro - at work ...nicht mehr lange

TurboCAD 11.2 Pro
auf P4/ 2,66 GHz/ 512MB unter XP SP2 - at home

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Satti
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Satti an!   Senden Sie eine Private Message an Satti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Satti

Beiträge: 950
Registriert: 01.08.2003

TurboCAD Professional 2015
KOMPAS-3D V15

erstellt am: 20. Sep. 2006 14:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für karandash 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Karandash,

wie man am günstigsten Layer strukturiert ist natürlich vor allem
Erfahrungssache.
Ich verwende auch die unterschiedlichen Bemaßunslayer, aber ich ordne
z.B. auch nach Funktion der Bauteile oder nach erforderlicher
Sichtbarkeit für die Visualisierung zu.
Die Verwendung von Symbolen finde ich nicht so praktisch.
Ich verwende lieber Blöcke, das Handling ist besser und die Dateigröße
wird wesentlich kleiner.

Viele Grüße

Frank Sattler

PS: Wenn Du mehr mit TC vor hast lohnt sich jetzt das Update auf die V11 Pro für 129 Euro incl. Mwst..

------------------
www.turbocad-training.de
Offizieller Sponsor der CAD Konferenz 2006

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arom
Ehrenmitglied
Interiordesign


Sehen Sie sich das Profil von arom an!   Senden Sie eine Private Message an arom  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arom

Beiträge: 1599
Registriert: 01.11.2004

TC 20 Pro
Blender
MOI 3D V2

erstellt am: 20. Sep. 2006 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für karandash 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Karandash,

es gibt Layergruppen, aber wie das funktionieren soll ist mir ein Rätsel.

Praktisch wären Überlayer in welche die Layer als Sublayer eingeordnet werden könnten, ähnlich einem Nullobjekt bei anderen Programmen.

Gruss arom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

karandash
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von karandash an!   Senden Sie eine Private Message an karandash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karandash

Beiträge: 31
Registriert: 24.08.2006

erstellt am: 20. Sep. 2006 15:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von arom:

... es gibt Layergruppen, aber wie das funktionieren soll ist mir ein Rätsel.


Ich denke, die Layer sind nix weiter als Selektionsgruppen, einmal zum Steuern der Darstellung, andererseits natürlich, um das Selektieren bestimmter Objekte dadurch etwas zu vereinfachen.

Die Funktion der Layergruppen stelle ich mir so vor, daß man damit einfach nochmal mehrere Layer ähnlicher Funktion zusammen mit einem Klick ein- oder ausschalten kann.
Praktische Erfahrungen hab ich damit aber noch nicht, werde ich aber bei größeren Projekten wohl mal antesten.

Gruß Karandash 

------------------
TurboCAD 11.1 Deluxe
auf DURON/ ? GHz?/ mit 224MB shared memory unter Win 2000 Pro - at work ...nicht mehr lange

TurboCAD 11.2 Pro
auf P4/ 2,66 GHz/ 512MB unter XP SP2 - at home

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

karandash
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von karandash an!   Senden Sie eine Private Message an karandash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karandash

Beiträge: 31
Registriert: 24.08.2006

Inventor Simulation 2008 unter XP SP2
auf Pentium D 2,66 GHz mit 1,5 GB

erstellt am: 20. Sep. 2006 15:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Satti:

Die Verwendung von Symbolen finde ich nicht so praktisch.


Ja, hab ich auch schon gemerkt:
Wenn sich was ändert, muss man bei Verwendung von Symbolen an jedem Exemplar einzeln rumschrauben.

Zitat:
Ich verwende lieber Blöcke, das Handling ist besser und die Dateigröße
wird wesentlich kleiner.

Na ja, Speicherplatz ist bei meinen Projektgrößen noch nicht so der Flaschenhals.
Es sei denn, das hat auch erheblichen Ausschlag auf die Arbeitsgeschwindigkeit von TC.
Aber für ein effizientes Arbeiten kann man sich das ja schon gleich mal richtig angewöhnen.

Zitat:

PS: Wenn Du mehr mit TC vor hast lohnt sich jetzt das Update auf die V11 Pro für 129 Euro incl. Mwst..


Hi Frank, hab ich doch schon zuhaus' im Schrank  .
Und natürlich auf der Platte.
Mal beim großen Gebrauchtwarenmarkt im Netz geschossen zum Preis der Deluxe-Version. 

Nur hier auf Arbeit schieben wir den Mond noch mit der Stange weiter ...

Gruß Karandash

------------------
TurboCAD 11.1 Deluxe
auf DURON/ ? GHz?/ mit 224MB shared memory unter Win 2000 Pro - at work ...nicht mehr lange

TurboCAD 11.2 Pro
auf P4/ 2,66 GHz/ 512MB unter XP SP2 - at home

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1993
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2018 Pro Platinum German
Workstation HP Z4 G6
Intel Xeon W2123 3,6GHz, 8,25 MB
16GB DDR4 SDRAM
256 HP T Turbo Drive PCle SSD
Windows 10 pro 64 for Workstations
NVIDIA Quadro M4000 8GB

erstellt am: 20. Sep. 2006 17:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für karandash 10 Unities + Antwort hilfreich

Layergruppen sind eine sehr sinnvolle Einrichtung.

Allerdings benutzt man diese besonders komfortabel über die Design Direktor Palette.
Hier kann man mit einem Mausklick ganze Gruppen von Layer aus- und einschalten.

Ein typischer Anwendungsfall ist der Architekturbereich.

Man bildet z.b. folgende Layergruppen

Layer 1-9 Kellergeschoss
Layer 10-19 Erdgeschoss
Layer 20-29 Dachgeschoss usw.

Dann legt man z.b. alle Sanitärleitungen im Keller auf Layer 11, alle im Erdgeschoss auf Layer 21 usw.
Mit dem Stromleitungen macht man es genauso auf dem Layer 12,22,32 usw.

So hat man eine sehr übersichtliche Struktur, und man kann mit nur einem Mausklick ein ganzes Geschoss unsichtbar schalten.

Ein weiterer Vorteil bietet sich beim anfertigen von Ausdrucken, da mit nur einem einzigen Ansichtfenster und beliebig vielen Papierbereichsblättern alle nötigen Detailpläne hergestellt werden können, einfach in dem man in den Eigenschaften des Ansichtsfensters die benötigeten Layer sichtbar schaltet.

Das ist natürlich nur ein Beispiel für die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Layern und Layergruppen.

Aber wie gesagt am besten von Design Director aus zu benutzen.

Hans Jörg - live von der CADPro. 2006 

------------------
www.turbocadkurse.de

www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz