Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  Differenz mehrere 3D Objekte

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Differenz mehrere 3D Objekte (1727 mal gelesen)
martinga
Mitglied
CAD Trainer / Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von martinga an!   Senden Sie eine Private Message an martinga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für martinga

Beiträge: 170
Registriert: 19.10.2004

WIN7 64bit
Inventor 2014 , AutoCAD 2014
TurboCAD 20 Platinum

erstellt am: 17. Nov. 2004 08:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich möchte gerne mehrere 3D Objekte (z.B. Zylinder) von einem anderen 3D Objekt gleichzeitig abziehen. Also, Objekt wählen von dem abgezogen wird und danach mehrere Objekte zum Abziehen anwählen (die erhalten bleiben sollen). Leider gelingt mir nur das Abziehen einzelner Objekte. Eine Mehrfachanwahl mittels Shift Taste ist nicht möglich!?

Gibt es eine Lösung ??

Gruß Martin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

debebaboil
Mitglied
Taxifahrer


Sehen Sie sich das Profil von debebaboil an!   Senden Sie eine Private Message an debebaboil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für debebaboil

Beiträge: 79
Registriert: 12.08.2004

XP-Home
AMD Athlon XP 3200+
1024 MB
Geforce FX-5200<P>TC 8.2 pro

erstellt am: 23. Mrz. 2005 00:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für martinga 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin !

Ich weiss nicht, ob sich deine Frage in der Zwischenzeit erledigt hat - falls nicht kriegst Du hier die Antwort:
Ja, es geht und zwar so:
Ordne die Objekte, die Du abziehen willst so an, wie sie abgezogen werden sollen. Dann führst Du eine Boolsche Vereinigung mit ihnen durch, was auch geht wenn sich die Objekte nicht schneiden!
TC behandelt dann die Objekte als ein einzelnes Objekt und verwendet es entsprechend bei einer Boolschen Differenz.

Viele Grüsse aus den Hügellanden

debebaboil

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

martinga
Mitglied
CAD Trainer / Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von martinga an!   Senden Sie eine Private Message an martinga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für martinga

Beiträge: 170
Registriert: 19.10.2004

erstellt am: 23. Mrz. 2005 08:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo debebaboil,
danke für die Antwort. Das Problem war noch nicht gelöst.
Was verstehst du unter Objekte ordnen. Wenn ich eine Gruppe der Objekte bilde, welche subtrahiert werden sollen dann funktioniert es nicht.

Gruß Martin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

debebaboil
Mitglied
Taxifahrer


Sehen Sie sich das Profil von debebaboil an!   Senden Sie eine Private Message an debebaboil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für debebaboil

Beiträge: 79
Registriert: 12.08.2004

XP-Home
AMD Athlon XP 3200+
1024 MB
Geforce FX-5200<P>TC 8.2 pro

erstellt am: 23. Mrz. 2005 20:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für martinga 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin !

Es nützt in der Tat nichts, eine Gruppe zu erstellen um sie für eine Boolsche Differenz zu verwenden. Du musst die Teile, die später als Subtrahent verwendet werden zunächst im Rahmen Boolscher Vereinigungen zusammenfassen, so dass sie ein Objekt bilden. Für eine Boolsche Vereinigung müssen sich die Objekte nicht untereinander schneiden, d.h. Du hast hernach optisch getrennte Objekte, die aber von Turbocad als EIN Objekt behandelt werden. Weil sie nach einer Boolschen OP nur noch skaliert aber nicht mehr in ihren Positionen zueinander verschoben werden können (evtl. zum nachträglichen Korrigieren die Teilestruktur aktivieren!), solltest Du sie vorher so gruppieren - im Sinne von Anordnen bzw. Ausrichten - dass Du sie in dieser Anornung für die Boolsche Vereinigung verwenden kannst.
Der Aufwand mit den Boolschen Vereinigungen will aber überlegt sein, denn im 3D-Bereich musst Du sie ja auch erst einzeln nacheinander durchführen, bevor Du dass Ergebnis als Subtrahent verwenden kannst. Es rentiert sich aber, wenn man den Subtrahent (in diesem Fall die Gesamtzahl aller zu subtrahierenden Objekte, die mittels Boolscher Vereinigung zusammengefasst wurden) mehrmals verwenden will.
Ich benutze solche Objekte z.B. als `Subtrahierstempel´ für Lochbleche und Lochblechzylinder.
Du solltest, für dem Fall, dass Du den erzeugten Subtrahent mehrmals verwenden willst daran denken, im Kontextmenü der Boolschen Differenz bzw. in der Kontrolleiste die standardmässig aktivierte Option `Subtrahent entfernen´ zu deaktivieren, sonst ist er futsch...
Du kannst deinen eigenen Subtrahierstempel für die spätere Verwendung in der gleichen Zeichnung auch in die Blockpalette ziehen.
Wenn Du ihn dann nach dem Wiedereinfügen in die Zeichnung 1 Mal explodierst (Blockbezüge auflösen) kannst Du das Teil immer wieder verwenden.

Viele Grüsse

debebaboil

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

martinga
Mitglied
CAD Trainer / Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von martinga an!   Senden Sie eine Private Message an martinga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für martinga

Beiträge: 170
Registriert: 19.10.2004

erstellt am: 26. Mrz. 2005 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bool_Diff.zip

 
Hallo debebaoil und alle anderen,
dein Hinweis hilft mir wieder ein Stück weiter, befriedigt mich aber nicht vollends.
Ich hätte gerne folgende Aufgabe erledigt:
In einer Zeichnung mit vielen Objekten existiert ein Layer "Bohrung".
Auf diesem Layer werde alle zu erstellenden Bohrungen in Form von z.B. Zylindern gezeichnet. Wenn ich nun fertig bin mit meiner Zeichnung, möchte ich diese Objekte von meinen übrigen Objekten mit Hilfe einer Boolschen Differenz abziehen, wobei ALLE Originalobjekte als EINZELobjekte bestehen bleiben sollen. Die Objekte, von denen Bohrungen abgezogen wurden, haben dann natürlich die Bohrung drin.

Mit deinem Vorschlag kann ich (auch nicht über die Teilestruktur) später die eizelnen Objekt z.B. in der Entwurfspalette verarbeiten, da ich durch die Vereinigung nur noch jeweils ein Objekt zur Verfügung habe.

Weißt du oder jemand anderes weiteren Rat , oder brauchts dafür eine kleine VBA Programmierung ?

Anbei kleine Beispieldatei mit vorher / nachher. Nachher durch mühsames Einzelklicken erzeugt   

Gruß und schöne Ostern

Martin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

debebaboil
Mitglied
Taxifahrer


Sehen Sie sich das Profil von debebaboil an!   Senden Sie eine Private Message an debebaboil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für debebaboil

Beiträge: 79
Registriert: 12.08.2004

XP-Home
AMD Athlon XP 3200+
1024 MB
Geforce FX-5200<P>TC 8.2 pro

erstellt am: 27. Mrz. 2005 18:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für martinga 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin !

Ich kann die Zeichnungsdatei nicht öffnen, weil ich nur TC8.2pro habe, hoffe aber, dich richtig verstanden zu haben und versuche mich nochmal an einer Lösung:
Dass die einzelnen Bohrzylinder nach einer BV nich mehr zur Verfügung stehen und auch explodieren hier nicht weiterhilft ist klar...
Auch eine Bearbeitung in der Teilestruktur nach Benutzung des Vereinigungsobjeks in der Boolschen Differenz scheidet aus, weil Du ja die ganzen BVs einzeln rückgängig machen müsstest und sich diese Veränderungen ja auch auf die in der Operationhistorie nachgelagerten Operationen -sprich: die Bohrlöcher- auswirken würden.
Die einzige Möglichkeit, die ich momentan sehe, ist ein wenig zu schummeln:
Statt den Original-Subtrahent für die weitere Bearbeitung zu benutzen, könntest Du ein Duplikat vom Layer `Bohrung´ anfertigen -so wie er später als Subtrahent benutzt werden soll- und in der Symbol- oder Blockpalette ablegen oder in einem separaten Layer, aber BEVOR dort irgendwelche BOs vorgenommen wurden.
Nach der Boolschen Differenz mit dem durch BVs hervorgegangenen Layer `Bohrung´ könntest Du dann dieses Duplikat zum weiterbearbeiten benutzen, denn es besitzt ja die gleichen Parameter wie der Original-Subtrahent nur dass es eben noch aus lauter Einzel-Objekten besteht.
Eine Lösung mit weniger Handarbeit fällt mir leider auch nicht ein...

debebaboil 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

martinga
Mitglied
CAD Trainer / Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von martinga an!   Senden Sie eine Private Message an martinga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für martinga

Beiträge: 170
Registriert: 19.10.2004

erstellt am: 29. Mrz. 2005 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo debebaoil,
das ist sicherlich eine Teillösung. Probleme bereiten mir dann aber weiterhin die Objekte (auf verschiedenen Layern !) von denen subtrahiert werden soll.
Wird wohl doch auf ein VBA Tool hinauslaufen welches die einzelnen Schritte für jedes Objekt in einer Schleife wiederholt. Also das was man mit mühevoller Handarbeit machen müßte automatisiert.
Melde mich wieder wenns soweit ist ;-)

Gruß Martin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz